Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Denon DBP-4010UD - High-End-Blu…

...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: yates 21.10.09 - 11:49

    @ Golem

    Mal ehrlich - wieso kostet das Teil soviel - das ist ja Antiwerbung für Denon... wieso sollte jetzt jemand dermaßen viel Geld investieren - wo ist der Gegenwert??

  2. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: knock 21.10.09 - 12:08

    epic fail!

  3. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Tingelchen 21.10.09 - 13:27

    Die Frage ist berechtigt. Welche Vorteile bietet mir dieses Gerät für 1.700€ zusätzlich?

  4. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Smolo 21.10.09 - 13:40

    Es gibt keine Berechtigung für Fragen. Allerdings sollte man sich schon mal Schlau machen bevor solche Statements abläßt.

    Wer näheres Wissen will schaut sich einfach mal an welche Funktionen ein solches Gerät bietet:

    http://www.denon.de/site/popup/index.php?Pid=420&action=start&ver=1

    Es beschwert sich ja auch niemand wenn 20" Felgen das 4fache zu 15" Felgen kosten. Der Matrialwert macht den Unterschied mit Sicherheit nicht aus!

  5. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Tingelchen 21.10.09 - 15:24

    Tjoa... laut Datenblatt keine :) Der Player kann auch nur das was man von einem Player auch erwartet. Das man ne Firmware per INet saugen kann ist keine 10 Cent wert.

    Demnach hat man wie üblich einen viel zu teuren Player, der an den Funktionsumfang einer PS3 nicht einmal ansatzweise heran kommt.

  6. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Smolo 21.10.09 - 15:34

    Mir ist aktuell nicht bekannt das die PS3 auch nur annähernd die gleichen Funktionen bereitstellt.

    Aber du kannst mir mit Sicherheit mal den Abgleich mit dem Denonspecssheet zur Verfügung stellen oder?

  7. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Tingelchen 21.10.09 - 16:05

    Smolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist aktuell nicht bekannt das die PS3 auch nur annähernd die gleichen
    > Funktionen bereitstellt.
    >
    Dafür braucht man kein Datenblatt der PS3. Das ergibt sich von selbst ;) Die PS3 kann alle Videos abspielen. Entweder von einer Disc (z.B. BR oder DVD), von der integrierten HD oder über Streaming (empfehle hier PS3MediaCenter (Java Tool)). Das gleiche gilt auch für Musik. Dazu kommen bei der PS3 noch die Möglichkeit von Playlisten.
    Zusätzlich bietet die PS3 noch die Möglichkeit zu Surfen und, klar ist ja eine Konsole, Videospiele zu spielen.

    Die Typischen Videofunktionen fehlen der PS3 auch nicht. Kapitelsprung, Sprachauswahl, Einzelbild, Vor- bzw. Zurückspuelen, etc.


    Derzeit ist das Preis- / Leistungsverhltnis in Sachen BR-Player bei der PS3 immer noch ungeschlagen. Mit Abstand. Für die 1700€ kann man sich neben der PS3 gleich noch nen neuen Fernseher holen oder einen Projektor oder einen neuen PC oder in die Urlaubskasse legen.
    Solange die BR-Player nicht unter 200€ rutschen, solange lohnt es sich schlicht nicht sich einen Player statt einer PS3 zu holen.


    Da helfen auch keine doll blinkenden vergoldeten Kontakte ;)

  8. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: cyxcyxc 21.10.09 - 16:36

    Die PS3 ist zumindest schon mal lauter.

  9. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: blu 21.10.09 - 16:44

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die BR-Player nicht unter 200€ rutschen, solange lohnt es sich
    > schlicht nicht sich einen Player statt einer PS3 zu holen.
    >
    > Da helfen auch keine doll blinkenden vergoldeten Kontakte ;)

    Die PS3 hat im Vergleich zu Highend-Geräten wie diesem hier eine eher schlechte Bildqualität. Von den Möglichkeiten ist sie auch eher bescheiden. Die PS3 kann den Ton z.b. nur wahlweise über den optischen ausgang ODER über HDMI ausgeben, beides gleichzeitig geht nicht, zumindest nicht bei der alten großen PS3. Stromverbrauch und Lautstärke sind weitere Punkte. Außerdem hat sie kein Display.

    Und wegen dem Preis, Geizhals listet derzeit 17 bluray player unter 200€, 7 davon sogar unter 150€.

  10. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Smolo 21.10.09 - 17:20

    @Tingelchen

    Die von dir beschriebenen Funktionen sind die Basics von einem Videoplayer. Wenn du dir auch nur im Ansatz die Funktionalitäten eines solchen HifiGeräts und die Zielkunden und deren Anforderungen auseinandergesetzt hättest würdest du feststellen das du dort mit deiner PS3 nicht weit kommst.

    Um das mal klar festzuhalten du kannst mit der PS3 keine 20% der Funktionen eines solchen Geräts abdecken.

    Für den gewöhnlichen Videoplay reichen dir natürlich die 20% locker aus aber da kannst du dir auch ein weitaus billigeres Gerät kaufen als eine PS3. Diese wird übrigens vom Hersteller subventioniert und ist in dem Sinne noch viel zu teuer!

    Darum laßt uns HifiHobbiesten mal unsere Highend Produkte und stellt euch halt eine PS3 zum Blueray abspielen ins Zimmerchen.

    Leben und Leben lassen! Die Welt ist nicht nur Schwarz oder Weiß!

  11. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Vochel_Face 26.10.09 - 17:25

    Die PS3 kann doch aber auch LPCM Sound ausgeben, sollte sie das nicht auch für Hifi-Hobbisten interessant machen. A/V Receiver dran, den vermutlich eh die ambitionierten User haben und gut oder?
    Ich hab selbst keine PS3, aber ich denk drüber nach und bis jetzt seh ich noch nicht den riesen Unterscheid in der möglichen Qualität der Bild- und Tonausgabe...

    wer weiß mehr darüber?

  12. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Trollversteher 26.10.09 - 17:31

    >Die PS3 hat im Vergleich zu Highend-Geräten wie diesem hier eine eher schlechte >Bildqualität.

    Würde ich so nicht unterschreiben - bzw. hast Du dazu eine verlässliche Quelle? Die PS3 ist schließlich sowohl von GPU als auch von CPU-Architektur auf Bildverarbeitung hochoptimiert. Und es geht hier ja nicht um Analogsignale, die teure Analogwandler und hochabgeschirmte Technik rechtfertigen, es geht hier um Digitalverarbeitung und ich kann mir nicht vorstellen, dass der Denon einen DSP hat, der dem Cell in Kooperation mit der GPU merklich unterlegen wäre...

  13. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Trollversteher 26.10.09 - 17:39

    >Darum laßt uns HifiHobbiesten mal unsere Highend Produkte und stellt euch halt eine PS3 >zum Blueray abspielen ins Zimmerchen.

    Ihr "HifiHobbyisten" seid aber auch noch immer den Gegenbeweis schuldig - zumindest was die Features des Players betreffen. OK - Der Denon besitzt Analogausgänge, und ich nehme mal an, dass diese entsprechend hochwertig sind. Aber wer bereits einen hochwertigen AV-Receiver besitzt, für den ist diese Funktionalität überflüssig, weil doppelt vorhanden (ebenso wie der Scaler). Das einzige Argument, welches in meinen Augen dann noch zählt ist die Geräuschentwicklung, wobei mich allerdings auch erst mal ein durch Messungen belegter Vergleich zwischen der PS3 Slim und dem Denon interessieren würde.

  14. Re: ...Unterschied zu einer PS3 für 299,---

    Autor: Trollversteher 26.10.09 - 17:48

    >Ich hab selbst keine PS3, aber ich denk drüber nach und bis jetzt seh ich noch nicht >den riesen Unterscheid in der möglichen Qualität der Bild- und Tonausgabe...
    >
    > wer weiß mehr darüber?

    Meine PS3 versorgt als BD-Player meine THX-Ultra 2 Anlage (Onky TX SR876 + Teufel Theater 6 THX Ultra 2 + Epson HD-Beamer) und bin sehr zufrieden damit, sowohl was Bild als auch Tonqualität betrifft. Sie gehörte damals übrigens zu den ersten Playern die Dolby True HD und DTS-HD Master in 7.1 sowie 1080p24 voll unterstützt haben.
    Allerdings besitze ich eine PS3 aus der ersten Serie, die noch ziemlich laut werden kann, wenn sie eine Weile gelaufen ist - überlege daher momentan sie gegen ein leiseres Slim Modell auszuwechseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  3. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
    2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

    1. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
      Streetscooter
      UPS will die Elektroautos der Post nicht

      Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

    2. Falsche Wartezeiten: Bräustüberl versus Google
      Falsche Wartezeiten
      Bräustüberl versus Google

      Gäste loben bei den Google-Bewertungen die schnelle Bedienung im Bräustüberl Tegernsee - trotzdem gab Google teils lange Wartezeiten an. In dem Fall, der nun vor Gericht verhandelt wird, geht es aber auch um eine grundsätzliche Rechtsfrage.

    3. iPhone und Co.: Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten
      iPhone und Co.
      Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten

      Wer einmal in einem Apple Store war, wird das Bild kennen: Dutzende Tische mit iPhones, iPads und PCs, dazwischen manchmal Hunderte Ladenbesucher - und zwischendrin versteckt die Mitarbeiter. Für Kunden soll es künftig in Apples Läden einfacher sein, Hilfe und Beratung zu erhalten.


    1. 11:31

    2. 11:26

    3. 11:16

    4. 11:06

    5. 10:35

    6. 10:28

    7. 10:11

    8. 09:50