Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test…

Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: the_doctor 24.01.17 - 19:36

    ... aber was bringt es denn z.B. einem Serienjunkie, der zum Teil auch uralte Serien noch gerne schaut und entdeckt?

    Wird es die Classic-Doctor-Whos jemals als UHD-Bluray geben? (ok, die Antwort kann ich mir selber geben: definitiv nein, da die Quali vermutlich nicht mal für normale Bluray lohnt ;-) ) Oder TOS? Oder wenigstens genügend gute neue Serien, die den Invest lohnen?

    Momentan kann ich meine DVD-Sammlung bequem von DVD rippen und ohne Probleme auf jeden Player streamen. Was kostet das, wenn ich alles in UHD streamen will, von den erneuten Anschaffungskosten der Medien mal ganz abgesehen.

    Bei DVD, smarten Flat-TVs und Surround war ja der Grossteil noch dabei, aber viele werden auch dort bleiben. Bis vielleicht in 20 Jahren die Situation bei UHD genauso gut ist - vielleicht.

  2. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: neocron 24.01.17 - 21:52

    dein Post ergibt keinen Sinn ...
    du fragst, was dir ein 500 PS Auto bringt, wenn du eh nur in der 30er Zone unterwegs bist ...
    die Antwort ist nichts!
    Wundert niemanden, ueberrascht niemanden ... was soll die Frage?
    Dein Anwendungsszenario bedarf kein 4K, und?

  3. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: theFiend 24.01.17 - 22:11

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wird es die Classic-Doctor-Whos jemals als UHD-Bluray geben? (ok, die
    > Antwort kann ich mir selber geben: definitiv nein, da die Quali vermutlich
    > nicht mal für normale Bluray lohnt ;-) ) Oder TOS? Oder wenigstens genügend
    > gute neue Serien, die den Invest lohnen?

    Genau das wird im Artikel auch angesprochen... man muss ihn nur lesen!

    Classic-Doctor-Who wäre möglich, TOS nicht, TNG z.B. ja.
    Ob sich jemand die Mühe macht und dafür einen Markt sieht, sei mal dahingestellt, aber durch all das werden die originale ja nicht schlechter.

    Hab mir neulich die für BlueRay neu eingescannte TNG Sammelbox gekauft. Das Material ist der Hammer, insbesondere wenn man zum Vergleich auch das DVD Material kennt. Das ist als hätte man die Serie erst in den 2010ern gedreht (von wenigen Stellen mal abgesehen) und zeigt wunderbar wie sich altes Material bei guten Masterbändern auch zu "modernen" Medien "retten" lässt.

  4. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: ManMashine 25.01.17 - 04:29

    Also die ganz alten DrWho dinger wurden fast alle ausschließlich auf Video Ebene gedreht und geschnitten. In einigen fällen wurde bei außendrehs auf 16mm film gedreht, bis mobile Videokameras klein und leicht genug wurden, welche mit Studiokameras vergleichbar waren.
    Und dann wurden viele Episoden der 60er DrWhos auf Film ausbelichtet bzw. mit 16mm Kameras von TV bildschirmen abgefilmt. Das war damals eine standard methode um TV programme zu archivieren und später wieder abzuspielen, weil Videobänder eben nicht verfügbar oder zu teuer waren. Vergessen sollte man nicht dass BBC auch aus diesem Grund damals viele Shows gelöscht und Videobänder einfach mehrfach verwendet hat um Kosten zu sparen.

    Und was TV serien angeht in UHD... vergiss es. Full HD ist das maximum was man TV serien zumuten kann. Vor allem älteren Serien. Damals als diese shows produziert wurden war NTSC oder PAL Standard Format das Ziel. Und auf TV Bildschirmen dieser Zeit sollte es gut aussehen. An eine spätere HD neuauswertung dachte da niemand. Man nahm auch nicht das beste Filmmaterial was man kriegen konnte. Also ganz anders als bei Kinoproduktionen wo eben das Ziel die große Leinwand war und man eben bestmögliches Filmmaterial benutzen musste. Daher würde man sich mit UHD bei vielen TV serien keinen Gefallen tun weil man dann die Gesichter der Stuntmen oder das Make up oder die schlechtere quallität der Requisiten, Kostüme und Kulissen sehr sehr schnell bemerken würde.

    Außerdem ist von vielen Serien das original Filmmaterial nicht mehr vorhanden oder nur noch teilweise. Bei Star Trek TNG hatte man ja einige probleme. Bei der vierten Staffel von Airwolf waren die HD Löcher, die mit Szenen aus SD quellen gestopft werden mussten, sogar noch größer. Ok, das lag auch daran dass diese Staffel bereits auf Video geschnitten wurde, wie fast alles irgendwann ab mitte der 80er Jahre. Serien aus den 60ern. 70ern und frühen 80ern wurden meist auf Film gedreht und als fertige 35mm Kopie geschnitten. Somit gab es immer eine HD quelle auf Film Ebene. Zwar nicht so gut wie direkt die Kameranegative aber auf jeden Fall HDTV Tauglich und auch für Blu-ray. Für UHD wäre das nur in wenigen Fällen lohnend.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  5. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: elgooG 25.01.17 - 07:57

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Classic-Doctor-Who wäre möglich, TOS nicht, TNG z.B. ja.
    > Ob sich jemand die Mühe macht und dafür einen Markt sieht, sei mal
    > dahingestellt, aber durch all das werden die originale ja nicht schlechter.
    >
    > Hab mir neulich die für BlueRay neu eingescannte TNG Sammelbox gekauft. Das
    > Material ist der Hammer, insbesondere wenn man zum Vergleich auch das DVD
    > Material kennt. Das ist als hätte man die Serie erst in den 2010ern gedreht
    > (von wenigen Stellen mal abgesehen) und zeigt wunderbar wie sich altes
    > Material bei guten Masterbändern auch zu "modernen" Medien "retten" lässt.

    TOS und TNG sehen beide auf BluRay fantastisch aus. Sogar die Filmbox hat da viel zu bieten.
    Um so mehr schmerzt es, dass DS9 und Voyager wohl nie überhaupt FullHD erreichen werden. Das Studio hat hier an so vielen stellen massiv gepfuscht und gespart, dass es einfach unfassbar ist. Die DVD-Boxen passen zudem nicht einmal ansatzweise zu den BluRay-Boxen. Selbst da hat man (wieder einmal) gepfuscht.

    Serien in 4K stelle ich mir aber zZ noch viel zu teuer vor. Vielleicht in ein paar Jahren.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: theFiend 25.01.17 - 10:07

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Serien in 4K stelle ich mir aber zZ noch viel zu teuer vor. Vielleicht in
    > ein paar Jahren.

    Amazon produziert seine Serien fast durchweg in 4k...

  7. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    Autor: elgooG 25.01.17 - 12:36

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Serien in 4K stelle ich mir aber zZ noch viel zu teuer vor. Vielleicht
    > in
    > > ein paar Jahren.
    >
    > Amazon produziert seine Serien fast durchweg in 4k...

    Ja, aber ich meinte natürlich als 4K-BR die man dann auch besitzt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Medion AG, Essen
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29