Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test…
  6. Thema

Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: chewbacca0815 24.01.17 - 15:42

    Thiesi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außer halt, wenn das Kasperletheater aus Münster kommt oder seit neuestem
    > der Pseudo-intellektuell-Quatsch aus Frankfurt. Dann stehen
    > Selbstinszenierung im Vordergrund und Gesellschaftskritik oder auch nur ein
    > Spiegel der Gesellschaft zu sein treten genauso in den Hintergrund wie die
    > Kriminalfälle.

    Hey, das Kasperletheater aus Münster ist wenigstens noch unterhaltsam und hat neben einer netten Story auch noich eine gute bis sehr gute Tonspur. Den Rest der ganzen Gruselteams kann man in die Tonne treten, nur noch Psychopathen als Drehbuchschreiber (falls sowas überhaupt existent ist) und sackweiße hirnrissige Konstellationen, verbunden mit grauenhaft schlechter Tonspuren. Wer sich sowas freiwillig antut, hat wohl masochistische Züge.

  2. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: Bruce Wayne 24.01.17 - 15:49

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >noch ein Troll, was ist denn hier los? :D
    >
    > Obwohl ich ja der "Trollversteher" bin, verstehe ich jetzt nicht so ganz,
    > was an seinem Post jetzt so "trollig" sein soll? Oder Ist Deine Antwort
    > vielleicht durch die Foren-Ansicht unter dem falschen Beitrag als Antwort
    > gelandet?

    für Ihn wäre ein 4k Tatort der Kaufgrund. Tatort ist nun sicher nicht das Maß der Dinge und sehr oft wenn überhaupt >durchschnittlich<

    mit " 5 durchschnittliche Hollywood-Filme" legt er noch einen drauf und schert direkt mal komplett Hollywood über einen Kamm. Wobei hier weit mehr Qualität zu finden ist, als im TATORT. Künstlerisch betrachtet. An dieser Stelle darf man durchaus mal MadMax nennen (qualitative Action perfekt inszeniert) oder Nolans Interstaller/Inception. Oder Shutter Island, Blood Diamond. Matrix(1). L.A.Crash. uvm. Das ist mindesten überdurchschnittlich!

    Ich mag Tatort und es gibt wirklich unendlich viel Hollywood-KLische-Rotz, aber sein Argument ist durchaus trollig



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.17 15:51 durch Bruce Wayne.

  3. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: theFiend 24.01.17 - 15:53

    Bruce Wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > mit " 5 durchschnittliche Hollywood-Filme" legt er noch einen drauf und
    > schert direkt mal komplett Hollywood über einen Kamm. Wobei hier weit mehr
    > Qualität zu finden ist, als im TATORT. Künstlerisch betrachtet.

    Also ich bin ja beileibe kein Tatort Fan, aber Hollywood "künstlerisch" per se einen höheren Stellenwert zuzurechnen ist schon auch... gewagt...
    Da hebst Du selbst in deinen Beispielen schon sehr diskutable Filme heraus, und das sind unter der Masse an Filmproduktionen schon die guten!

    Das sind aber alles eher persönliche Präferenzen. Wenn der TE eben gerne den Nuschelkasper aus Weimar, gefilmt wie US Serien in den 80ern (technisch betrachtet) bevorzugt, ist das ja sein Ding.

  4. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: der_wahre_hannes 24.01.17 - 15:58

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inzwischen kommt gefühlt jedes Wochenende ein Tatort

    So sehr kann das Gefühl täuschen. 2016 gab es 36 neue Tatortfolgen. ;)

  5. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: theFiend 24.01.17 - 16:01

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Inzwischen kommt gefühlt jedes Wochenende ein Tatort
    >
    > So sehr kann das Gefühl täuschen. 2016 gab es 36 neue Tatortfolgen. ;)

    Also mehre als jede zweite Woche einen, während es in den 70ern und 80ern 14 pro Jahr gab...
    So weit lag ich also nicht daneben ;)

  6. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: Trollversteher 24.01.17 - 16:08

    >für Ihn wäre ein 4k Tatort der Kaufgrund. Tatort ist nun sicher nicht das Maß der Dinge und sehr oft wenn überhaupt >durchschnittlich<

    Also zunächst mal hat er ja sehr deutlich gemacht, dass dabei um *ihn* persönlich ging, und er nicht für sich in Anspruch nimmt für die Allgemeinheit zu sprechen.

    Dann: Viele hier im "IT Forum für Profis" sehen die Welt gerne nur aus ihren Augen. Dass es "da draußen" immer noch eine Menge Menschen gibt, die ihren Fernseher *tatsächlich* in erster Linie für Programmfernsehen benutzen, statt sich ihre Unterhaltungsangebot bei Streaming-Diensten und den Nachfolgern der Pay-TV-Anbietern selbst zusammenzustellen wird hier gerne übersehen.
    Und der Tatort ist nun mal, nach dem Ende von Wetten-das?!? der letzte verbliebene "Dinosaurier" aus der Zeit, als es nur 2-3 Programme gab und die gesamte Nation sich noch gemeinsam vor dem Fernseher versammelte. Und er zieht immer noch Leute aus allen Generationen an, und erzielt dabei gute Einschaltquoten. Kurz: Der Tatort eignet sich ganz gut als Beispiel für etwas, was den "Programmfernsehen"-Konsumenten wichtig sein könnte.

    >mit " 5 durchschnittliche Hollywood-Filme" legt er noch einen drauf und schert direkt mal komplett Hollywood über einen Kamm.

    Wieviele Top-Hollywood-Filme gibt es denn bereits auf UHD zu kaufen?

    >Wobei hier weit mehr Qualität zu finden ist, als im TATORT. Künstlerisch betrachtet.

    Mmmm... Du beschwerst Dich über das pauschale Urteil Deines Vorredners und legst selbst eins drauf?

    >An dieser Stelle darf man durchaus mal MadMax nennen (qualitative Action perfekt inszeniert) oder Nolans Interstaller/Inception. Oder Shutter Island, Blood Diamond.

    Und die gibt's alle in nativen 4k (also nicht hochskaliert) auf UHD-BluRay?

    >Ich mag Tatort und es gibt wirklich unendlich viel Hollywood-KLische-Rotz, aber sein Argument und durchaus trollig

    Ach komm schon. Sein "5 durchschnittliche Hollywoodfilme" mag eine sarkastische Untertreibung gewesen sein, aber wirklich gigantisch ist das Angebot an UHD-BluRays doch bisher wirklich nicht gerade, oder?

  7. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: chewbacca0815 24.01.17 - 16:09

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der TE eben gerne den Nuschelkasper aus Weimar, gefilmt wie US Serien in den 80ern (technisch betrachtet) bevorzugt, ist das ja sein Ding.

    YMMD :-)

  8. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: der_wahre_hannes 24.01.17 - 16:09

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mehre als jede zweite Woche einen, während es in den 70ern und 80ern
    > 14 pro Jahr gab...
    > So weit lag ich also nicht daneben ;)

    Man kann das Fernsehen der 70er/80er eh nicht mit dem heutigen vergleichen. "Damals" hatte man 3 Fernsehsender und die haben irgendwann auch den Laden abgeschlossen und nur noch ein Testbild gesendet.

  9. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: theFiend 24.01.17 - 16:21

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Damals" hatte man 3 Fernsehsender und die haben irgendwann auch den Laden
    > abgeschlossen und nur noch ein Testbild gesendet.

    Und selbst das Testbild hatte mehr Niveau als 90% dessen was heute im TV läuft...

  10. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: der_wahre_hannes 24.01.17 - 16:28

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst das Testbild hatte mehr Niveau als 90% dessen was heute im TV
    > läuft...

    Darüber kann man natürlich streiten. Fakt ist aber, dass das Testbild weit weniger Zuschauer hatte. ;)

  11. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: theFiend 24.01.17 - 16:31

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und selbst das Testbild hatte mehr Niveau als 90% dessen was heute im TV
    > > läuft...
    >
    > Darüber kann man natürlich streiten. Fakt ist aber, dass das Testbild weit
    > weniger Zuschauer hatte. ;)

    Wobei auch das heute eventuell anders wäre. Damals wusste eben jeder das um 24.00 Uhr der Sendebetrieb eingestellt wurde. Heute zappen viele bis sie vor der Glotze einschlafen. Ob dann da "promi irgendwas" oder ein Testbild läuft... hätte heute beides vermutlich die gleichen Quoten...

    Zumal die "Messung" der Zuschauerzahlen eh schon immer Beschiss war...

  12. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: mainframe 24.01.17 - 16:59

    Ich bin gespannt, wann die öffentlichen Sender auf FHD oder gleich 4k umstellen.

    Was man aber auch nicht ausser Acht lassen darf, dass der Aufwand mit 4k zu drehen viel höher ist, da man viel mehr Details sieht.

    Das fängt bei der Schminke an! Es gibt mittlerweile HD und UHD Schminke... das ist kein Scherz! Bei vielen Sendungen wird das fatal :-)

    Und ganz ehrlich... für den Tatort.. den wir jetzt auch so seit 4 Jahren schauen reicht HD Ready vollkommen aus.

    Für einen Film wie Interstellar will ich 4k... der sah aber auf meinem FullHD Beamer mit 3m Leinwand auch toll aus. Wobei ich es mir nicht nehmen gelassen hab ihn im Imax Kino auf echtem 70mm analogem Fim zu sehen :-) Das ist ein Unterschied... :-)

    Aber für viele Produktionen reicht meiner Meinung nach FHD und für Talkshows und sonstige shows tut es auch HDReady!

  13. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird brauche ich das nicht

    Autor: derKlaus 24.01.17 - 17:09

    Hm, aufgrund von kaputtem Fernseher musste im Dezember ein neuer her. Ich war erst am zögern bezüglich 4k, wir haben dann allerdings doch einen solchen genommen (den 'flachen' Bruder des im Artikel erwähnten Samsung 7590). Kurzum, ich war schwer beeindruckt von 4k, auch wenn es bislang nur Amazon UHD Streams waren. HDR finde ich eher irritieren, da mir das Bild anfangs zu hell war. Und ich hoffe, dass der jetzt auch wieder zehn Jahre hält.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Brainloop AG, München
  4. KION Group IT, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57