Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test…

UHD-Auflösung für Streaming interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. UHD-Auflösung für Streaming interessant

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.17 - 16:31

    Bis sich die Content-Industrie auf die neue Auflösung eingependelt hat wird es wohl noch ein wenig dauern. Auch die DISC-Abspielvorrichtungen finde ich zu teuer. Und Dank sich immer wieder selbst erneuernden HDMI-Standards haben diese wohl ein Halbwertszeit von 9 Monaten.

    Für mich ist Streaming die interessanteste Option.
    Amazon und Netflix werden ihr übriges dazu tun.

    Wer will heute denn noch seinen immer wertvolleren Wohnraum (Miete) mit physischen Medien vollstopfen ... zumindest bei mir ist der Inhalt wichtiger als die Verpackung und das (empfindliche) physische Medium an sich.

    Ja, ich weiß:
    Ein physisches Medium liefert derzeit immer ein besseres Bild als ein Streaming-Service.
    Bei Streaming wird immer gepanscht.

    Aber letztlich sind wir doch alle Opfer der Bequemlichkeit
    und mit der Zeit wird die Streaming-Qualität hoffentlich auch besser.
    Auch wenn das noch Jahre dauern wird.

  2. einfaches BluRay hat mich schon zum Streaming geführt

    Autor: GaliMali 24.01.17 - 17:20

    Schon die Einführug der normalen BluRay brachte mich schon zum Streaming. Dieser Jahrelange Formatkrieg und dann immer die Angst, der Player wird mal gesperrt oder sowas. Bis heute kann man nicht mal einen BD-Laufwerk für den Computer kaufen (die immer noch viel zu teuer sind!) und gleich eine BD abspielen. Hier braucht es dann noch Spezialsoftware, die man quasi jedes Jahr akutalisieren muss (also kostenpflichtig updaten)

    Hier habe ich damals den Schlussstrich gezogen und nur noch DVD gekauft/geliehen. Und inzwischen auf Streaming gewechselt.

    Es ist deutlicher einfacher und ich muss mir keine Sorgen machen, dass etwas morgen nicht mehr abspielbar ist.

    Und bei 4k ist es wohl am einfachsten, dass die APP hierfür gleich auf dem Bildschorm selbst läuft.


    Und in meinen Augen wird nur noch ein Offline-Datenträger in Zukunft haben: die MicroSD-Karte. Allerdings fehlt es den Verantstalltern wohl noch an einem guten Kopierschutz.

    Ich bin auf jedenfall überzeugt, dass man sie sehr günstig Produzieren lassen kann, wenn sie nur einmal beschreibar sein soll.
    Und in fast jedem Smartphone sowie besonder Tablets ist sie leicht einzuführen. "Laufwerke" sind also genug da.

    Die Zeit der riesigen drehenden Scheiben ist aber endgültig vorbei. Die Zukunft heisst momenten nur noch Flash. Selbst Speicherkirstalle haben hier keine Chance mehr. Dieser wären einfach zu gross.

  3. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    Autor: The_Grinder 24.01.17 - 17:56

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will heute denn noch seinen immer wertvolleren Wohnraum (Miete) mit
    > physischen Medien vollstopfen ... zumindest bei mir ist der Inhalt
    > wichtiger als die Verpackung und das (empfindliche) physische Medium an
    > sich.

    Ich!

    800 DVDs/Blu Rays im Regal werten mein Wohnzimmer optisch irgendwie mehr auf als ein Zettel mit meinen Netflix Zugangsdaten. ;)

    Grinder

  4. Re: einfaches BluRay hat mich schon zum Streaming geführt

    Autor: dura 24.01.17 - 18:37

    GaliMali schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist deutlicher einfacher und ich muss mir keine Sorgen machen, dass
    > etwas morgen nicht mehr abspielbar ist.

    Doch, sogar deutlich größere. Während deine blu-rays im Regal generell weiter funktionieren sollten (oder es hat jemand wirklich was falsch gemacht), kündigen die Streaming-Anbieter immer weiter alle möglichen Lizenzen, ohne Vorwarnung und ohne Sonderkündigungsrecht.

  5. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    Autor: Kleba 24.01.17 - 20:32

    The_Grinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 800 DVDs/Blu Rays im Regal werten mein Wohnzimmer optisch irgendwie mehr
    > auf als ein Zettel mit meinen Netflix Zugangsdaten. ;)

    Ich denke, das ist arg Geschmackssache. Vor Jahren habe ich mir alle Filme die ich auf DVD/BD hatte entweder gerippt oder als Remux geladen und aufs NAS gepackt. Ich finde es gibt kaum etwas hässlicheres als so ein Regal mit DVDs/BDs. Vor allem sind die Scheiben so irre unpraktisch. Seitdem alles auf dem NAS ist (oder alternativ per Stream geschaut wird) müssen keine Discs mehr gewechselt werden und die Geräuschquelle "Laufwerk" ist auch eliminiert.

    Es lässt sich also nicht einfach pauschalisieren. Die einen finden ein Regal voller Discs hässlich, die anderen toll.

  6. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.17 - 21:06

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis sich die Content-Industrie auf die neue Auflösung eingependelt hat wird
    > es wohl noch ein wenig dauern. Auch die DISC-Abspielvorrichtungen finde ich
    > zu teuer. Und Dank sich immer wieder selbst erneuernden HDMI-Standards
    > haben diese wohl ein Halbwertszeit von 9 Monaten.
    Und ich hab keine Lust mich auf einen Film oder eine Serien mittags zu freuen und wenn man Abends nachhause kommt ist die Serie/Film plötzlich nichtmehr im Katalog.

    Zudem kommt es auch bei Streaming vor, dass die Anbieter einzelne Geräte sperren weil dort eine Sicherheitslücke gefunden wurde. Der Hersteller ist zu faul zum patchen und schon kannst du mit deinem Fernseher nichtmehr streamen. Wenn du externe Geräte nutzt kanns auch dort passieren, dass eines der Geräte nichtmehr den neusten HDCP unterstützt.

    Es ist alles schon vorgekommen, auch bei nahmhaften Herstellern.

  7. Re: einfaches BluRay hat mich schon zum Streaming geführt

    Autor: razer 25.01.17 - 08:58

    dann kauft man sich den film eben digital für 4-12 euro (deutlich günstiger als ne bluray) und der film wird nicht gestrichen... dass sie den katalog durchwechseln dürfte doch recht klar sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. etkon GmbH, Gräfelfing
  3. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  4. Staffery GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35