Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test…

Samsung Connectbox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung Connectbox

    Autor: Magdalis 10.02.17 - 13:14

    "Wir sehen das etwas kritisch, da die Box proprietär ist. Sollte das separate Element mal Ausfallen oder beim Umzug verloren gehen, dürfte der Ersatz nach ein paar Jahren schwierig werden. "

    Dafür bietet diese Box einige Vorteile:
    * keine Probleme mit den Kabelanschlüssen, wenn man den Fernseher in eine Wandbefestigung hängt.
    * Anschlüsse sind leichter zugänglich
    * Box kann (zumindestens theoretisch) ausgewechselt werden, wenn z.B. ein neuer HDMI-Standard rauskommt.
    * Vielleicht gibt es ja ei entsprechender Nachfrage auch mal Boxen mit mehr als 4 HDMI-Ports oder zusätzlichen Anschlüssen.
    * Wenn die Ports direkt im Fernseher hopps gingen, wäre man erst recht gearscht.

  2. Re: Samsung Connectbox

    Autor: Crossfire579 11.02.17 - 14:02

    Das Problem an der Sache ist aber schlicht, dass eine neue Box unverhältnismäßig viel kosten wird, ich rechne so mit 300-400¤.

  3. Re: Samsung Connectbox

    Autor: malle_mike 13.02.17 - 07:48

    Ich hab da generell mal eine Frage.

    Wenn ich jetzt, sagen wir mal bei Netflix einen HDR oder 4K Stream anschaue, packt dass dann diese native Tizen (Betriebssystem auf dem Samsung Smart TV) App oder soll man das eher über den neuen ChromeCast und die Connectbox laufen lassen?
    Denn was ich an die Box hängen würde wären ja dann nur externe Quellen wie PC, Spielekonsolen oder Blurayplayer.

    Die Apps die auf dem Fernseher installiert sind (Netflix, Amazon Video, Google Play Filme) sollten ja eigentlich das ersetzen, dass man extra wieder was anhängen muss ala ChromeCast oder FireStick?

  4. Re: Samsung Connectbox

    Autor: Crossfire579 14.02.17 - 23:53

    Der Witz an der Sache ist nunmal, dass niemand die Trends vorhersagen kann. Vielleicht gibt es in 3 Jahren auf Netflix einen neuen Standard für 4k den die Box nicht mehr abspielen kann? Zack, kannst du die Box bzw. den TV schrott. Ich bin kein Fan von smart TV, grundsätzlich habe ich alle zuspieler an meiner Anlage angeschlossen, darunter ein PC. Mit dem kann man einfach alles abspielen. Habe als zweit TV noch einen mittlerweile 10 Jahre alten FHD 46 Zoll Fernseher. Unterstützt nativ nix, hat 2 HDMI Inputs. Trotzdem kann ich noch YouTube in "4k" oder amazon Prime Video in höchster Qualität schauen. Wer hat daran denn bitte vor 10 Jahren gedacht? Da hatte ich noch eine verdammte 2k Leitung. Was ich damit sagen will ist dass sich die Technik einfach viel zu schnell entwickelt als dass man irgendwie auf eingebaute Funktionen im TV vertrauen könnte. Ich habe einen Samsung FHD TV welcher auch "smart" ist. Hat eine YouTube App. Bringt mir nur nichts, wenn ich die YT videos in 6mbit 30fps streamen kann, wenn ich über den PC auch in 8k mir die Sachen in nahezu BluRay Quali ziehen kann.

  5. Kann bei einem Umzug verloren gehen, lol

    Autor: Achranon 15.02.17 - 17:17

    Magdalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir sehen das etwas kritisch, da die Box proprietär ist. Sollte das
    > separate Element mal Ausfallen oder beim Umzug verloren gehen, dürfte der
    > Ersatz nach ein paar Jahren schwierig werden. "

    Das ist so ziemlich der größte Schwachsinn denn ich je gelesen habe :) Nach
    diesem Argument sollte der Kunde am besten auch kein Smartphone kaufen.

    Eine Geldbörse sollte man besser auch nicht bei sich tragen, kann ja verloren gehen. Uhren sind völlig indiskutabel. Katzen auch schlecht, gehen auch gerne verloren oder werden von Autos überfahren, besser einen Elefant als Haustier.

    Die Wahrscheinlichkeit das sie kaputt geht ist auch nicht höher als bei anderen Herstellern, und ob da nun der TV repariert werden muß oder die Box ist wurscht.

    Evtl. wird der TV Reparaturdienst einem doch eher einfach eine neue Box geben als einen neuen TV.

    > Dafür bietet diese Box einige Vorteile:
    > * keine Probleme mit den Kabelanschlüssen, wenn man den Fernseher in eine
    > Wandbefestigung hängt.
    > * Anschlüsse sind leichter zugänglich
    > * Box kann (zumindestens theoretisch) ausgewechselt werden, wenn z.B. ein
    > neuer HDMI-Standard rauskommt.
    > * Vielleicht gibt es ja ei entsprechender Nachfrage auch mal Boxen mit mehr
    > als 4 HDMI-Ports oder zusätzlichen Anschlüssen.
    > * Wenn die Ports direkt im Fernseher hopps gingen, wäre man erst recht
    > gearscht.

    Die Box hat nur(!) Vorteile.

    Es reicht aber schon einer, nämlich das die Anschlüsse des TV gut erreichbar dort plaziert werden können wo man sie braucht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  3. MDK - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Nord, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07