Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test…

Samsung Connectbox

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung Connectbox

    Autor: Magdalis 10.02.17 - 13:14

    "Wir sehen das etwas kritisch, da die Box proprietär ist. Sollte das separate Element mal Ausfallen oder beim Umzug verloren gehen, dürfte der Ersatz nach ein paar Jahren schwierig werden. "

    Dafür bietet diese Box einige Vorteile:
    * keine Probleme mit den Kabelanschlüssen, wenn man den Fernseher in eine Wandbefestigung hängt.
    * Anschlüsse sind leichter zugänglich
    * Box kann (zumindestens theoretisch) ausgewechselt werden, wenn z.B. ein neuer HDMI-Standard rauskommt.
    * Vielleicht gibt es ja ei entsprechender Nachfrage auch mal Boxen mit mehr als 4 HDMI-Ports oder zusätzlichen Anschlüssen.
    * Wenn die Ports direkt im Fernseher hopps gingen, wäre man erst recht gearscht.

  2. Re: Samsung Connectbox

    Autor: Crossfire579 11.02.17 - 14:02

    Das Problem an der Sache ist aber schlicht, dass eine neue Box unverhältnismäßig viel kosten wird, ich rechne so mit 300-400¤.

  3. Re: Samsung Connectbox

    Autor: malle_mike 13.02.17 - 07:48

    Ich hab da generell mal eine Frage.

    Wenn ich jetzt, sagen wir mal bei Netflix einen HDR oder 4K Stream anschaue, packt dass dann diese native Tizen (Betriebssystem auf dem Samsung Smart TV) App oder soll man das eher über den neuen ChromeCast und die Connectbox laufen lassen?
    Denn was ich an die Box hängen würde wären ja dann nur externe Quellen wie PC, Spielekonsolen oder Blurayplayer.

    Die Apps die auf dem Fernseher installiert sind (Netflix, Amazon Video, Google Play Filme) sollten ja eigentlich das ersetzen, dass man extra wieder was anhängen muss ala ChromeCast oder FireStick?

  4. Re: Samsung Connectbox

    Autor: Crossfire579 14.02.17 - 23:53

    Der Witz an der Sache ist nunmal, dass niemand die Trends vorhersagen kann. Vielleicht gibt es in 3 Jahren auf Netflix einen neuen Standard für 4k den die Box nicht mehr abspielen kann? Zack, kannst du die Box bzw. den TV schrott. Ich bin kein Fan von smart TV, grundsätzlich habe ich alle zuspieler an meiner Anlage angeschlossen, darunter ein PC. Mit dem kann man einfach alles abspielen. Habe als zweit TV noch einen mittlerweile 10 Jahre alten FHD 46 Zoll Fernseher. Unterstützt nativ nix, hat 2 HDMI Inputs. Trotzdem kann ich noch YouTube in "4k" oder amazon Prime Video in höchster Qualität schauen. Wer hat daran denn bitte vor 10 Jahren gedacht? Da hatte ich noch eine verdammte 2k Leitung. Was ich damit sagen will ist dass sich die Technik einfach viel zu schnell entwickelt als dass man irgendwie auf eingebaute Funktionen im TV vertrauen könnte. Ich habe einen Samsung FHD TV welcher auch "smart" ist. Hat eine YouTube App. Bringt mir nur nichts, wenn ich die YT videos in 6mbit 30fps streamen kann, wenn ich über den PC auch in 8k mir die Sachen in nahezu BluRay Quali ziehen kann.

  5. Kann bei einem Umzug verloren gehen, lol

    Autor: Achranon 15.02.17 - 17:17

    Magdalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir sehen das etwas kritisch, da die Box proprietär ist. Sollte das
    > separate Element mal Ausfallen oder beim Umzug verloren gehen, dürfte der
    > Ersatz nach ein paar Jahren schwierig werden. "

    Das ist so ziemlich der größte Schwachsinn denn ich je gelesen habe :) Nach
    diesem Argument sollte der Kunde am besten auch kein Smartphone kaufen.

    Eine Geldbörse sollte man besser auch nicht bei sich tragen, kann ja verloren gehen. Uhren sind völlig indiskutabel. Katzen auch schlecht, gehen auch gerne verloren oder werden von Autos überfahren, besser einen Elefant als Haustier.

    Die Wahrscheinlichkeit das sie kaputt geht ist auch nicht höher als bei anderen Herstellern, und ob da nun der TV repariert werden muß oder die Box ist wurscht.

    Evtl. wird der TV Reparaturdienst einem doch eher einfach eine neue Box geben als einen neuen TV.

    > Dafür bietet diese Box einige Vorteile:
    > * keine Probleme mit den Kabelanschlüssen, wenn man den Fernseher in eine
    > Wandbefestigung hängt.
    > * Anschlüsse sind leichter zugänglich
    > * Box kann (zumindestens theoretisch) ausgewechselt werden, wenn z.B. ein
    > neuer HDMI-Standard rauskommt.
    > * Vielleicht gibt es ja ei entsprechender Nachfrage auch mal Boxen mit mehr
    > als 4 HDMI-Ports oder zusätzlichen Anschlüssen.
    > * Wenn die Ports direkt im Fernseher hopps gingen, wäre man erst recht
    > gearscht.

    Die Box hat nur(!) Vorteile.

    Es reicht aber schon einer, nämlich das die Anschlüsse des TV gut erreichbar dort plaziert werden können wo man sie braucht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. GK Software AG, Schöneck
  4. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25