Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Hobbit: Peter Jackson will das…

Der Hobbit: Peter Jackson will das 3D-Kino revolutionieren

Peter Jacksons Romanverfilmung von J.R.R. Tolkiens Der kleine Hobbit wird neue Maßstäbe im 3D-Kino setzen. Und das nicht nur, weil mit Red-Epic-Kameras in 5k-Auflösung und mit 48 Bildern/s gedreht wird.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. und wo ist da die revolution? 19

    fratze123 | 09.11.11 12:38 21.12.12 20:30

  2. Warum werden Rottöne geschluckt? (Seiten: 1 2 ) 30

    Bouncy | 09.11.11 12:28 21.11.11 10:41

  3. Ein Rückschritt! 11

    Dadie | 09.11.11 19:34 15.11.11 13:26

  4. Out (Seiten: 1 2 ) 40

    Affenkind | 09.11.11 12:22 15.11.11 10:11

  5. Das Ergenis wird man NICHT im Kino bestaunen können 1

    Blair | 13.11.11 14:25 13.11.11 14:25

  6. @3D-Verachter: wartet auf das Holodeck 11

    Planet | 09.11.11 16:51 12.11.11 12:42

  7. Schade, kein Ehrgeiz für bessere Story und Charaktere. 15

    Charles Marlow | 09.11.11 14:15 12.11.11 09:57

  8. Lasst ihn doch erstmal machen... 3

    50demon | 10.11.11 06:47 10.11.11 10:32

  9. 3D? Dann bekommt ihr von mir keine Kohle 3

    cyborg | 10.11.11 01:52 10.11.11 09:19

  10. Was soll er auch sonst machen? (Seiten: 1 2 ) 39

    Keridalspidialose | 09.11.11 12:44 10.11.11 09:16

  11. Ich möchte niemanden die Vorfreude nehmen ... 2

    lolwut | 10.11.11 00:25 10.11.11 08:33

  12. Golem und die Fakten. 1

    KayUrban | 09.11.11 23:57 09.11.11 23:57

  13. Set Hintergrund 3

    Endwickler | 09.11.11 15:57 09.11.11 17:13

  14. Hoffentlich kann man den dann auch in 2D sehen (Seiten: 1 2 ) 24

    tomacco | 09.11.11 12:12 09.11.11 16:14

  15. Der gute Mann heißt James Cameron 3

    Caramon | 09.11.11 12:24 09.11.11 15:36

  16. Kamerabrille? 4

    Endwickler | 09.11.11 14:13 09.11.11 14:36

  17. 2:33 Gandalf mit 3D Brille :D 1

    thorsten thorben kai uwe | 09.11.11 13:33 09.11.11 13:33

  18. Peter Jackson soll sich auf seine Wurzeln besinnen... 1

    Kein Kostverächter | 09.11.11 13:33 09.11.11 13:33

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wittekindshof - Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen, Bad Oeynhausen
  2. Teambank AG, Nürnberg
  3. Altmann Analytik GmbH & Co. KG, München
  4. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Sledgehammer Games: Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa
    Sledgehammer Games
    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

    Erst die Landung in der Normandie, dann Paris und zum Finale in die Nordeifel: Im nächsten Call of Duty kämpfen Spieler im Szenario des Zweiten Weltkriegs als US-Amerikaner in Europa - und im Multiplayermodus in fast der ganzen Welt.

  2. Elektroauto: VW testet E-Trucks
    Elektroauto
    VW testet E-Trucks

    Hannover Messe 2017 Schluss mit Brummi: VW setzt künftig an zwei Standorten in Sachsen Elektro-Lkw für Transporte ein. Die beiden Trucks sind zudem mit Systemen für autonomes Fahren ausgestattet.

  3. Telekom: IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt
    Telekom
    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

    All-IP im Festnetz wird laut Telekom bis Ende des Jahres 2018 geschaffen. Bei den Geschäftskunden ist es am schwierigsten, wird aber dennoch umgesetzt, auch mit neuen Produkten.


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37