Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Assistenten: Hey, Google…

Bei der Klospülung ist es sinnvoll!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei der Klospülung ist es sinnvoll!

    Autor: DigiTalk 14.01.18 - 08:29

    Wenn man mal nachdenkt, wird man feststellen, dass die Menschen normalerweise erst die Spülung betätigen und sich dann die Hände waschen.
    Da wäre die Berührungslose Sprachsteuerung also ein Hygiene-Gewinn.
    Auch, wenn man danach selbst die Hände wäscht, so ist "gar nicht erst dreckiger machen" die bessere Alternative.
    Wobei dann auch wieder eine Automatik sinnvoller wäre...

  2. Re: Bei der Klospülung ist es sinnvoll!

    Autor: deefens 14.01.18 - 09:19

    DigiTalk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man mal nachdenkt, wird man feststellen, dass die Menschen
    > normalerweise erst die Spülung betätigen und sich dann die Hände waschen.
    > Da wäre die Berührungslose Sprachsteuerung also ein Hygiene-Gewinn.

    Dazu braucht es keine Sprachsteuerung, da genügt ein simpler Fusstaster wie im Zug. Bedenklicher ist dass viele Leute ihre Hände nicht waschen und dann die häufig nach innen (!) zu öffnende Toillettentüre mit Ihren verkeimten Händen anfassen. Da könnte ich immer Zustände bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.18 09:20 durch deefens.

  3. Re: Bei der Klospülung ist es sinnvoll!

    Autor: Ach 14.01.18 - 10:13

    DigiTalk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man mal nachdenkt, wird man feststellen, dass die Menschen
    > normalerweise erst die Spülung betätigen und sich dann die Hände waschen.
    > Da wäre die Berührungslose Sprachsteuerung also ein Hygiene-Gewinn.
    > Auch, wenn man danach selbst die Hände wäscht, so ist "gar nicht erst
    > dreckiger machen" die bessere Alternative.
    > Wobei dann auch wieder eine Automatik sinnvoller wäre...

    Das ist wenn die Leute in der Öffentlichkeit mit ihrer Toilette reden und die Nachbarkabine die Befehle mithört während jemand drauf sitzt. Und in öffentlichen Einrichtungen darf man nicht vergessen, an die Toilette ein für jeden klar erkennbares und gut ablesbares gelbes Warnschild anzubringen, dass man während seines Nr. 2 Geschäfts abgehört wird.

  4. Re: Bei der Klospülung ist es sinnvoll!

    Autor: lanG 14.01.18 - 11:00

    Bloß nicht vergessen immer Hygiene Tücher und ne Sprühflasche Sagrotan mitzuschleppen. Tastaturen und Smartphonedisplays voller Keime aber der böse Griff von der öffentlichen Toilette, die macht einen krank! Ist richtig! :D

    Ich halte via Sprsche gesteuerte Spülungen zwar sinnig, aber eher für körperlich gehandicapte Menschen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  3. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  4. BWI GmbH, Bonn oder München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Amazon Go: Kassenloser Supermarkt öffnet
    Amazon Go
    Kassenloser Supermarkt öffnet

    Mit einem Jahr Verspätung eröffnet Amazon Go. Das Besondere an dem Supermarkt ist, dass er keine Kassen hat und es keine lästigen Anstehzeiten gibt. In der Praxis könnten Wartezeiten aber an anderer Stelle entstehen.

  2. Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
    Microsoft
    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

    Bürgerrechtler, Wirtschaftsverbände und Sicherheitsexperten unterstützen im Streit um den Zugang zu Daten auf Cloud-Servern im Ausland Microsoft. Sie warnen vor großer Rechtsunsicherheit und dem Ende der Privatheit im Netz.

  3. Künstliche Intelligenz: Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles
    Künstliche Intelligenz
    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

    Wie weit künstliche Intelligenz fortgeschritten ist, lässt sich besonders gut an visuellen Aufgaben erkennen, die die Programme mittlerweile lösen können. Microsoft hat einem Bot beigebracht, das zu zeichnen, was der Nutzer ihm sagt. Fehlerfrei ist er nicht.


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 08:33

  4. 08:01

  5. 07:51

  6. 07:40

  7. 16:59

  8. 14:13