Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Assistenten: Hey, Google…

Raumschiff Enterprise machts richtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: user0345 13.01.18 - 10:32

    Die Crew der Enterprise hattes da besser ;-)
    sie hatten einfach einen Button/Microfon das sie drücken mussten um mit dem Board Computer zu sprechen.
    Aber Alexa und Google lauschen ja die ganze Zeit.

  2. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: SJ 13.01.18 - 10:42

    user0345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Alexa und Google lauschen ja die ganze Zeit.

    Und damit willst du nun was ausdrücken?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: Niaxa 13.01.18 - 10:44

    Ob ich jetzt ein Sprechkomando benötige, oder einen Button drücken muss ist glaube ich egal. Die Verbindung muss immer bestehen um eine schnelle Antwort zu bekommen. Im Button Fall wartet der Computer auch nur auf ein Signal.

  4. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: SanderK 13.01.18 - 10:48

    Klingt vielleicht Blöde, aber das als Alternative an zu bieten, würde ja keinen Schäden. Gebe sicher den einen oder anderen Fan der es kaufen würde. :-)
    Bei einen kann man das Kommando ja auch auf "Computer" ändern.

  5. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: Ugly 13.01.18 - 10:49

    Das ist die Erweiterung von Star Trek. Soweit hatten die Regisseure nicht gedacht.

  6. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: ssj3rd 13.01.18 - 10:52

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt vielleicht Blöde, aber das als Alternative an zu bieten, würde ja
    > keinen Schäden. Gebe sicher den einen oder anderen Fan der es kaufen würde.
    > :-)
    > Bei einen kann man das Kommando ja auch auf "Computer" ändern.

    Wird bestimmt die Welt verändern dieser Knopf im Jahre 2018... die Leute wollen Knöpfe statt Sprache, Jup genau.

  7. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: SanderK 13.01.18 - 10:57

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klingt vielleicht Blöde, aber das als Alternative an zu bieten, würde ja
    > > keinen Schäden. Gebe sicher den einen oder anderen Fan der es kaufen
    > würde.
    > > :-)
    > > Bei einen kann man das Kommando ja auch auf "Computer" ändern.
    >
    > Wird bestimmt die Welt verändern dieser Knopf im Jahre 2018... die Leute
    > wollen Knöpfe statt Sprache, Jup genau.

    Fans gibt es heute noch, dass der Knopf die Welt ändert, auch nicht. Aber ich habe mich wohl getäuscht, weitere Optionen an zu bieten, scheint doch Leute zu entsetzen :-)

  8. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: Niaxa 13.01.18 - 11:10

    Mich entsetzt das nicht. Fällt für mich halt in die Kategorie Spielzeug und naja wer’s braucht, dem sei es gegönnt.

  9. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: SanderK 13.01.18 - 11:12

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich entsetzt das nicht. Fällt für mich halt in die Kategorie Spielzeug und
    > naja wer’s braucht, dem sei es gegönnt.


    Auch wieder Wahr :-)

  10. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: Kakiss 13.01.18 - 11:40

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klingt vielleicht Blöde, aber das als Alternative an zu bieten, würde ja
    > > keinen Schäden. Gebe sicher den einen oder anderen Fan der es kaufen
    > würde.
    > > :-)
    > > Bei einen kann man das Kommando ja auch auf "Computer" ändern.
    >
    > Wird bestimmt die Welt verändern dieser Knopf im Jahre 2018... die Leute
    > wollen Knöpfe statt Sprache, Jup genau.

    Naja, ja!
    Push to talk eben, ist ja nichts neues, nur eben mit dem Computer, statt mit Leuten.

  11. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: user0345 13.01.18 - 11:44

    Allso wenn dan müsste man den Button nur berühren und nicht drücken (recht einfach wenn eine leitende Oberfläche hat).

    Der Vorteil wehre das dass Micro recht nah am Kopf ist und das dass Mikro nicht die ganze Zeit lauscht (Für alle Leute die Datenschutz mögen).
    Und wenn man diese Wareable wie eine SmartWatch mit dem Smartphone koppelt ist es eine extrem billige alternative zu den Smarten Lautspsprechern.

    Wer will kann den Button ja auch auf dauer lauschen stellen. Sollte dann aber schneller den Akku leer fressen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.18 11:46 durch user0345.

  12. Re: Raumschiff Enterprise machts richtig

    Autor: Faksimile 13.01.18 - 23:22

    Das es evtl. sinnvoller wäre, das Alexa nur nach mechanischem einschalten eines Stromkreises die Daten aufnehmen und bearbeiten kann. Manche Leute wollen nicht dauerhaft belauscht werden. Was übrigens auch schon öffentlich gezeigt wurde. Nennt man übrigens Push to Talk, kurz PTT.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.18 23:27 durch Faksimile.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  2. Helicopter Flight Training Services GmbH, Bückeburg
  3. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert
  3. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Diewithme: Zusammen im Chat den Akkutod sterben
    Diewithme
    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

    Die Chat-App Diewithme steht nur Nutzern zur Verfügung, die fünf Prozent oder weniger Akkuladung auf ihrem Smartphone haben. Zusammen in einem Gruppen-Chat können sie reden, bis der Akkutod eintritt. Hinter der App steht ein Künstler.

  2. Soziales Netzwerk: Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie
    Soziales Netzwerk
    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

    Echokammern und Fake News: Ein hochrangiger Manager von Facebook hat sich auffallend kritisch zu den Auswirkungen des sozialen Netzwerks auf demokratische Prozesse geäußert. Samidh Chakrabarti präsentiert aber auch erste Lösungsansätze.

  3. Telefónica: 5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland
    Telefónica
    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

    Die Telefónica ist dabei, wenn in Bayern großflächige TV-Übertragung im Rundfunkmodus FeMBMS mit 5G ausprobiert wird. Dafür werden TV-Signale als Versuchsfunk im Kanal 56 abgestrahlt.


  1. 14:13

  2. 13:27

  3. 13:18

  4. 12:07

  5. 12:06

  6. 11:46

  7. 11:31

  8. 11:17