Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Musik: EU will…

Digitale Musik: EU will Tonaufnahmen 70 statt 50 Jahre schützen

Für die seit Jahren diskutierte Verlängerung der Schutzrechte für Tonaufnahmen steht eine wichtige Entscheidung bevor. Fällt sie im Sinne der Musikindustrie, wären Aufnahmen aus den 1960er Jahren noch 20 Jahre lang nicht gemeinfrei.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Gegenvorschlag: 5 Jahre oder Kulturflatrate, sucht's euch aus. 8

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert | 06.09.11 02:08 07.09.11 05:42

  2. Besser wäre bis zum Ende 2

    Anonymer Nutzer | 06.09.11 17:22 07.09.11 00:15

  3. Ich komme mir verarscht vor 7

    Anonymer Nutzer | 06.09.11 15:18 07.09.11 00:13

  4. Content-Mafia betreibt in der EU Kulturraub (kwt) 1

    elgooG | 06.09.11 19:02 06.09.11 19:02

  5. Kauft keine Musik mehr 11

    OdinX | 06.09.11 08:59 06.09.11 16:18

  6. Label im Musikbusiness 6

    idk | 05.09.11 20:07 06.09.11 15:37

  7. Seltsames Verständnis von Kompromiss 5

    Hundgeburt | 06.09.11 08:51 06.09.11 12:22

  8. Preisfrage: Wie wird die EU für uns entscheiden? 2

    Freepascal | 06.09.11 09:55 06.09.11 12:13

  9. Nachvollziehbar, aber schlecht umgesetzt 7

    borg | 06.09.11 10:00 06.09.11 11:47

  10. Sehr gut 2

    Elvenpath | 06.09.11 09:45 06.09.11 09:48

  11. @golem. Wunschdenken oder ... 1

    oGi0iuph | 06.09.11 07:59 06.09.11 07:59

  12. Mehr Mut zur Ehrlichkeit? 1

    lear | 05.09.11 22:18 05.09.11 22:18

  13. Micky-Maus-Schutzgesetz 1

    hmm5 | 05.09.11 21:24 05.09.11 21:24

  14. unsere freie Gesellschaft 1

    Titan | 05.09.11 19:57 05.09.11 19:57

  15. Immer schön nachmachen 1

    Anonymer Nutzer | 05.09.11 19:53 05.09.11 19:53

  16. Kein Wunder 1

    klink | 05.09.11 19:39 05.09.11 19:39

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. 699,90€ + 4,99€ Versand
  3. ab 470,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Messenger-Dienste: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern
    Messenger-Dienste
    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

    Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

  2. Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

    Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

  3. Kaspersky: Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde
    Kaspersky
    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

    Kaspersky wirft Microsoft vor, den eigenen Virenscanner zu bevorzugen. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück, man würde eng mit den Herstellern zusammenarbeiten.


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40