Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Musik: EU will…

Seltsames Verständnis von Kompromiss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsames Verständnis von Kompromiss

    Autor: Hundgeburt 06.09.11 - 08:51

    Normalerweise findet ein Kompromiss ja zwischen direkt entgegengesetzten Meinungen statt. Ich würde 5 Jahre Schutzfrist für angemessen halten (im Namen der Menschheit), auf der anderen Seite steht die MI der EU mit 50 Jahren. Ein Kompromiss könnte sein: 10 Jahre.

    Aber was lese ich hier?
    "Die Frist für den Schutz der Aufnahmen beträgt in der EU 50 Jahre, in den USA sind es 95 Jahre. Als Kompromiss soll sie in einer schon seit 2008 diskutierten Richtlinie auf 70 Jahre verlängert werden"

    So ein Unsinn. Da findet die MI einen Kompromiss für sich selbst. Wozu ist ein solcher Kompromiss gut, der eine ohnehin lachhaft hohe Schutzdauer noch verlängert?

  2. Re: Seltsames Verständnis von Kompromiss

    Autor: dabbes 06.09.11 - 09:18

    Vor allem setzen die USA dann auf 70 Jahre herab, wenn ja, dann wäre es ein Kompromiss, aber was hat Euro mit USA zu tun?

  3. Re: Seltsames Verständnis von Kompromiss

    Autor: syntax error 06.09.11 - 09:36

    In den USA gibts die Todesstrafe, in Deutschland nicht. Daher bin ich dafür, dass man als Kompromiss hier einführt, halb totgefoltert zu werden, wenn man was schlimmes getan hat.

  4. Re: Seltsames Verständnis von Kompromiss

    Autor: Niriel 06.09.11 - 09:50

    Ohne es genau zu wissen vermute ich mal das einige in der Musikindustrie, diejenigen die den Hals nicht voll genug kriegen, gesagt haben wir machen es wie die Amis und verlängern auf 95 Jahre. Die anderen waren dagegen und damit wären die 70 ein Kompromiss - zumindest aus deren Sicht. Für normale Menschen ist das schlicht ein Hohn. Wer bekommt bitte noch 50 Jahre nach getaner Arbeit dafür noch Geld.

    Wie wäre es wenn Bäcker in Zukunft dann Schadensersatz bekommen weil irgend ein Depp ständig ihre mühsam gebackenen Brötchen kaputt beißt?

    Gruß Niriel

  5. Re: Seltsames Verständnis von Kompromiss

    Autor: /mecki78 06.09.11 - 12:22

    Hundgeburt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalerweise findet ein Kompromiss ja zwischen direkt entgegengesetzten
    > Meinungen statt. Ich würde 5 Jahre Schutzfrist für angemessen halten (im
    > Namen der Menschheit), auf der anderen Seite steht die MI der EU mit 50
    > Jahren. Ein Kompromiss könnte sein: 10 Jahre.

    10 Jahre ist kein Kompromiss. Warum sollte dir die andere Seite so weit entgegen kommen? Ein Kompromiss wäre 27-28 Jahre, also in der Mitte.

    > So ein Unsinn. Da findet die MI einen Kompromiss für sich selbst.

    Quatsch. Der Kompromiss ist hier, dass die US Künstler fordern, dass in der EU die gleiche Schutzfrist wie in den USA gilt (90 Jahre), die EU aber so lange Fristen nicht will (50 Jahre) und man sich dann eben in der Mitte trifft (70 Jahre).

    Der Bürger ist hier gar nicht involviert, weil er hat nichts gefordert. Hier im Forum große Reden schwingen interessiert in der realen Welt keine Sau. Alle Welt postet immer im Internet, dass die Fristen zu lange sind, aber wer macht denn bitte eine Petition, sammelt Unterschriften und reicht das ganze bei der EU Kommision ein? Richtig, niemand! D.h. aus der Sicht der EU hat der Bürger noch nie etwas gefordert.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
  3. Mediadesign Hochschule für Design- und Informatik GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 32,99€
  3. 4,49€
  4. (-81%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. 3D-Grafiksuite: Ubisoft Animation wechselt auf Blender
    3D-Grafiksuite
    Ubisoft Animation wechselt auf Blender

    Das hauseigene Animationsstudio des Publishers Ubisoft nutzt künftig die freie 3D-Grafiksuite Blender. Ubisoft unterstützt das Open-Source-Projekt dafür finanziell und will eigene Entwickler an der Software arbeiten lassen.

  2. ROG Gaming Phone II: Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones
    ROG Gaming Phone II
    Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Das ROG Gaming Phone II wurde von Asus vorgestellt. Das neue Modell hat ein größeres Display, eine höhere Bildwiederholrate, einen größeren Akku und läuft mit Qualcomms Snapdragon 855 Plus. Einige Fragen sind aber noch offen.

  3. Intel: Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte
    Intel
    Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte

    Apple wird wohl den Intel-Bereich in Bayern kaufen und damit die früheren Infineon-Beschäftigten übernehmen. Ein Vertrag für eigene iPhone-Modems könnte in der nächsten Woche unterzeichnet werden. Damit bekommt Apple einen weiteren Chipstandort in Deutschland.


  1. 10:15

  2. 10:02

  3. 09:52

  4. 09:41

  5. 09:25

  6. 09:10

  7. 08:29

  8. 08:15