Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Display as a Service: Ohne…

Echt super Beispiel. Ich hätte da auch was

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt super Beispiel. Ich hätte da auch was

    Autor: Mixermachine 07.03.13 - 15:20

    Mein Vorschlag:

    Wenn ich auf meinem Stuhl sitze, und mich dann umdrehe, verpasse ich unglaublich viel von dem Film.
    Also sollte automatisch der 60 Zoller (den ich natürlich hinter mir an die Wand genagelt habe) angeschalten und ohne Verzögerung darauf gestreamt werden!!!

    Wie siehts eigentlich mit dem Ton aus?
    Wenn ich auf der Toilette sitze und per Beamer auf 2 Quadratmetern Avatar anschaue, möchte ich natürlich, das die Klobrille mir ein gutes Bassfeedback gibt!
    Wird der Ton möglichst verlustfrei Übertragen?

    *Ironie off*
    Wirklich wer hat sich das Beispiel "Wohnzimmer ins Bett" ausgedacht :D
    Die Technologie ist einfach super.
    Genau so etwas habe ich gesucht (dieses mal ohne Ironie).

  2. Re: Echt super Beispiel. Ich hätte da auch was

    Autor: raketenhund 07.03.13 - 16:27

    Also irgendwie kann ich dieses Beispiel so oft durchlesen, wie ich will. Ich verstehe den Vorteil momentan einfach nicht.

    Mann guckt Terminator im Wohnzimmer. Frau ist bereits, weil Terminator sie langweilt, im Bett und guckt Grays Anatomy. Mann will im Bett noch Nachrichten sehen, aber Frau guckt dort GA, also zieht er sich den Bildschirminhalt vom Schlafzimmer (GA) auf den Fernseher im Wohnzimmer. Also hat auch er GA auf dem Fernseher im Wohnzimmer ...

    Also ich löse das Problem ja derzeit so, dass ich einfach den Sender im Wohnzimmer umschalte, wenn meine Freundin im Schlafzimmer fern sieht und schon hab ich die Nachrichten im Wohnzimmer. Zack, Streit um das Programm gelöst!

    Doch: In beiden Fällen kann der Mann die Nachrichten nicht vom Bett aus sehen. Im ersten Fall ist es sogar noch schlimmer: Er muss sich Grays Anatomy reinziehen.

    ...

    Vergebt mir, aber ich muss nur noch 1,5 Tage arbeiten und dann hab ich 2 Wochen Urlaub. Ich glaube die habe ich bitter nötig! Vllt. verstehe ich das Beispiel danach besser xD

  3. Re: Echt super Beispiel. Ich hätte da auch was

    Autor: Nec 07.03.13 - 21:41

    Ich habe es auch nicht gleich verstanden. Ich glaube, der Vorteil soll darin liegen, dass man sich den Gang ins Schlafzimmer sparen kann. Der Mann kann im Wohnzimmer sehen, dass im Schlafzimmer Greys Anatomy läuft, und entscheidet daraufhin, dass er die Nachrichten lieber im Wohnzimmer guckt, anstatt ins Bett zu gehen.

    Bei einem 1.000m² großen Haus, wo man 100m vom Wohnzimmer bis zum Schlafzimmer zurücklegen muss, ist das sicherlich ein nicht zu unterschätzendes Verkaufsargument.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  4. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  2. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  3. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00