Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Display-Technik: So funktionieren…

nutzungsdauer verlängern am arsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: zwangsregistrierter 11.03.19 - 16:01

    >Die Hersteller solcher Geräte bieten teils sehr unterschiedliche automatische und manuelle Techniken an, mit denen die Nutzungsdauer von OLED-Bildschirmen verlängert werden soll.

    wohl eher:
    Die Hersteller solcher Geräte bieten teils sehr unterschiedliche automatische und manuelle Techniken an, mit denen die Nutzungsdauer von OLED-Bildschirmen über die Garantiezeit hinaus verhindert werden soll.

  2. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: PerilOS 11.03.19 - 16:21

    Ich glaube du wolltest zu Facebook/Youtube. Du bist bei Golem gelandet.

  3. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: Dwalinn 11.03.19 - 17:36

    Nein die Programme dienen tatsächlich der Erhaltung des Produkts. Beispiele sind Verringerung der Helligkeit von Symbolen (beispielsweise beim "klassischen" Fernsehen) oder pixel shifting (wobei ich nicht weiß wie das helfen soll da der anliegende Bildpunkt ja meist eine ähnliche Farbe hat).

    Ich habe seit Freitag einen OLED TV, ich bin mal gespannt wie lange der hält da ich wahrscheinlich hauptsächlich Filme (21:9) gucke aber auch hin und wieder darauf zocke.

    10 Jahre wären ein Traum aber auch mit 6-7 wäre ich zufrieden. Das wären dann rund 180-300¤ pro Jahr "Abschreibung"..... Nach dem ersten Wochenende bin ich jedenfalls zufrieden der Aufpreis zu anderen guten TV Geräten ist er auf alle fälle wert wenn das Burn-in nicht gerade nach 2 jahren schon kommt.

  4. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: Hotohori 11.03.19 - 23:06

    Und trotzdem ist das nur eine Technik, die extra Geld kostet, zum künstlichen verlängern der Lebensdauer, denn diese Techniken wären gar nicht erst nötig gäbe es das Alterungsproblem bei OLEDs nicht.

    Da kann man nichts wirklich schön reden. Es ist zwar toll, dass damit die OLEDs etwas länger halten, aber eigentlich sollte es erst gar nicht nötig sein. Das zeigt für mich leider, das OLED bisher nicht wirklich ausgereift sind, also hat man sich so etwas einfallen lassen um wenigsten doch noch mit OLED, und das ganze investierte Geld für die Entwicklung dieser, etwas Geld machen zu können.

    Ist schade, ich mochte die OLED Technik und habe jetzt bald 10 Jahre auf ausgereifte OLED Monitore gehofft (an TVs hab ich kein Interesse), allerdings klingen die MicroLED in allen Aspekten besser. Von daher wird OLED wohl sehr schnell wieder vom Markt verschwinden, sobald MicroLED Geräte auf dem Markt sind. So ist das halt mit Techniken, die es nicht schaffen jemals völlig ausgereift zu sein.

  5. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: flAming_Ace 12.03.19 - 10:12

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein die Programme dienen tatsächlich der Erhaltung des Produkts. Beispiele
    > sind Verringerung der Helligkeit von Symbolen (beispielsweise beim
    > "klassischen" Fernsehen) oder pixel shifting (wobei ich nicht weiß wie das
    > helfen soll da der anliegende Bildpunkt ja meist eine ähnliche Farbe hat).
    >
    > Ich habe seit Freitag einen OLED TV, ich bin mal gespannt wie lange der
    > hält da ich wahrscheinlich hauptsächlich Filme (21:9) gucke aber auch hin
    > und wieder darauf zocke.
    >
    > 10 Jahre wären ein Traum aber auch mit 6-7 wäre ich zufrieden. Das wären
    > dann rund 180-300¤ pro Jahr "Abschreibung"..... Nach dem ersten Wochenende
    > bin ich jedenfalls zufrieden der Aufpreis zu anderen guten TV Geräten ist
    > er auf alle fälle wert wenn das Burn-in nicht gerade nach 2 jahren schon
    > kommt.

    Für welchen Hersteller und welches Modell hast Du dich entschieden, falls man fragen darf?

  6. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: Dwalinn 12.03.19 - 10:53

    Also so schnell wird OLED nicht verschwinden, erstmal muss Micro LED wirklich marktreif werden. Klar für einen Monitor sind die aktuell OLED vielleicht nicht ideal aber als TV super. Das du keinen brauchst ist ja deine persönliche Präferenz

  7. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: FlashBFE 12.03.19 - 10:55

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schade, ich mochte die OLED Technik und habe jetzt bald 10 Jahre auf
    > ausgereifte OLED Monitore gehofft (an TVs hab ich kein Interesse),
    > allerdings klingen die MicroLED in allen Aspekten besser. Von daher wird
    > OLED wohl sehr schnell wieder vom Markt verschwinden, sobald MicroLED
    > Geräte auf dem Markt sind. So ist das halt mit Techniken, die es nicht
    > schaffen jemals völlig ausgereift zu sein.
    Na dann musst du wohl noch weiter warten. Denn auch Micro-LEDs werden Einbrenn-Effekte haben, wenn man es übertreibt. Das ist ein prinzipielles Problem, wenn einzelne Emitter durch ihre unterschiedliche Nutzung unterschiedlich altern. Die kristallinen LEDs haben zwar das Potenzial, länger zu leben, aber das verschiebt das Problem nur, löst es jedoch nicht.

  8. Re: nutzungsdauer verlängern am arsch

    Autor: Dwalinn 12.03.19 - 11:02

    LG 65" C8
    Dank Media Markt Aktion war er preislich ganz okay, neulich hatte ich ihn auch bei Amazon für rund 1900¤ gesehen.

    Ob sich der Aufpreis zu den kleineren B Modellen mit 55" lohnt bin ich mir noch nicht sicher aber das Bild ist super und die Größe sorgt für richtiges Kinogefühl nur ohne störenden Menschen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11