Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dune BD Prime 3.0 spielt Blu-rays…

Linux&BlueRay

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux&BlueRay

    Autor: krueger.fredyy 09.09.09 - 12:25

    Quote:
    "basiert auf Linux, soll aber für den Kunden nicht zugänglich sein."

    Ist das überhaupt laut GPL zulässig?

  2. Re: Linux&BlueRay

    Autor: Banter 09.09.09 - 12:29

    Die GPL sieht nicht vor, das ein Shellzugriff vorhanden sein muß.

  3. Re: Linux&BlueRay

    Autor: User 09.09.09 - 12:33

    Ja, siehe auch unter dem Stichwort "Tivoization", genau dafür wurde dann die GPLv3 geschaffen, Linux steht aber explizit noch unter GPLv2.

  4. Re: Linux&BlueRay

    Autor: tac 09.09.09 - 13:06

    Hmm ... ich dachte Linux könne nur mit BluRays umgehen wo der Kopierschutz entfernt ist. Weil doch alles vom BluRay Konsortium abgesegnet sein muss und soweiter. Oder gibt es inzwischen eine Software wo man legal orginal BluRays schauen kann? Sorry, habe mich da länger nicht mehr schlau gemacht.

  5. Re: Linux&BlueRay

    Autor: DrAgOnTuX 09.09.09 - 13:09

    Gehts in dem Satz nicht eher um den Shell-Zugriff als um den Sourcecode?

  6. Re: Linux&BlueRay

    Autor: L3G0 09.09.09 - 13:18

    tac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm ... ich dachte Linux könne nur mit BluRays umgehen wo der Kopierschutz
    > entfernt ist. Weil doch alles vom BluRay Konsortium abgesegnet sein muss
    > und soweiter. Oder gibt es inzwischen eine Software wo man legal orginal
    > BluRays schauen kann? Sorry, habe mich da länger nicht mehr schlau gemacht.

    dann aber auch nut mit den m2ts dateien, ich kenne noch keinen player welcher die menüs kann, fals es den doch gibt, verraten :D

  7. Re: Linux&BlueRay

    Autor: t-master 09.09.09 - 13:19

    ich nehme mal stark an, dass die BR-Software von der Firma selbst entwickelt worden ist, wenns sowas noch nicht frei verfügbar gibt

  8. Re: Linux&BlueRay

    Autor: Jacob 09.09.09 - 13:24

    Ihr müsst jetzt schon unterscheiden, ob es um ein Linux auf einem PC geht, wo dann ein entsprechender Codec installiert werden müsste, oder ob ein Linux OS eine Hardware anspricht, die für die Decodierung zuständig ist.

    Und bei solchen Geräten passiert letzteres. Das mag sich jetzt kleinlich anhören, aber im Grunde ist Linux gar nicht für das Abspielen einer BD oder DVD zuständig, sondern steuert nur den Chip entsprechend an.

    Auf einem PC ist das aber anders. Da muß das Linux die entsprechende BD oder DVD decodieren und an die Grafikkarte weiterleiten (mal vereinfacht ausgedrückt).

    Der Sigma Chip ist ja quasi das eigentliche Gerät, wo decodierung, HDCP, Ausgabe, etc. alles auf einem Chip läuft (und da läuft ein internes eigenes NICHT Linux OS drauf). Und man braucht von "aussen" quasi nur noch ein Steuerungsorgan mit schöner GUI.

    Linux bekommt von den BD Daten nämlich nichts mit, denn das Laufwerk ist direkt an den Chip gekoppelt. Daher kann der C-200 z.B. das Laufwerk nicht im LAN freigeben, was ein PC mit LInux ganz leicht könnte, da die Kontroller in Hand des Linux wäre.

  9. Re: Linux&BlueRay

    Autor: mentalray 09.09.09 - 16:56

    Sie müssen zumindest die Quellen auf Anfrage heraus geben was die Software unter der GPL betrifft. Eigene Entwicklungen die dann darauf läuft nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  4. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  4. 179,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00