1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dune HD TV-301: Mediaplayer mit…

Bedienung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedienung?

    Autor: paulmuaddib 28.03.12 - 13:10

    Gibt's da irgendwo Bilder/Filme in der die Bedienung zu sehen ist? Ich bin mein WD-TV-Live fürs Schlafzimmer statt. Das spielt zwar viele Formate hat aber leider den Charme eines Dateibrowsers. Abgesehen von der völlig dilettantischen Belegung der Fernbedienung.

    Wenn man mal Plex (bzw. dessen Pedant XBMC) gewohnt ist, weiß man, wie "Filme schauen" auszusehen hat.

  2. Re: Bedienung?

    Autor: RcRaCk2k 28.03.12 - 13:35

    Ich denke, dass es so in der Richtung aussehen wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=xSk5Zc9yOJQ&feature=related

    Wenn das Gerät mit XBMC gemodded werden kann, dann ist es ein Kaufgrund ;) Ansonsten bleibt es beim Raspberry PI.

  3. Re: Bedienung?

    Autor: paulmuaddib 28.03.12 - 13:43

    RcRaCk2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, dass es so in der Richtung aussehen wird:
    > www.youtube.com

    Das ist zu befürchten. Sehr gruselig.

    > Wenn das Gerät mit XBMC gemodded werden kann, dann ist es ein Kaufgrund ;)
    > Ansonsten bleibt es beim Raspberry PI.

    Ja, dann schon. Aber evtl. lässt sich das bald auch mit nem ATV3 erledigen. Der Raspberry ist mir dann doch zu spartanisch. Zumal er keinen Optischen/Koax-Audio-Ausgang hat. Und den brauche ich zwingend.

  4. Re: Bedienung?

    Autor: Maxiklin 28.03.12 - 14:55

    Mal ne Frage am Rande: Wen interessiert das Interface bei einem Medienplayer ? Oo Also für mich ist entscheidend, daß er viele Formate abspielen kann, der Prozessor HD-Inhalte einwandfrei wiedergeben kann, Anschlußtechnisch auf aktuellem Stand und er u.a. auch auf NAS zugreifen kann, ist alles der Fall. Ich will mit dem Ding ja Filme schauen oder MP3s hören oder Bilder anschauen und mich nicht stundenlang am Interface ergötzen xD.

  5. Re: Bedienung?

    Autor: mattiscb 28.03.12 - 15:10

    was nützen all die Formate und HD, wenn man die Bilder nicht findet, das scrollen durch die eine unendlich lange mp3-Liste Stunden dauert, der Film nur englisch läuft, weil nicht ersichtlich wo, die Sprachspur ausgewählt werden kann, man beim Vorspulen immer wieder >| (zum ende springen) auslöst, youtube keinen Spaß macht, weil man Suchwörter über Pfeiltasten und Bildschirmtastatur eingeben muss, alles ewig dauert, weil er bei jeder Aktion die Listen neu vom NAS liest ...

    alles Dinge, die ich bei diversen Geräte erlebt habe.

  6. Re: Bedienung?

    Autor: holminger 28.03.12 - 15:29

    Mich zum Beispiel. Spätestens wenn meine bessere Hälfte mir das Ding um die Ohren haut, weil die GUI so kompliziert ist, fliegt es in hohem Bogen aus dem Fenster.

    h.

  7. Re: Bedienung?

    Autor: Brettermeier 28.03.12 - 15:59

    Schätze mal da läuft auch das Dune Flash Interface drauf wie z. B. hier:
    http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=181&thread=8061

  8. Re: Bedienung?

    Autor: tunnelblick 28.03.12 - 16:26

    RcRaCk2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Gerät mit XBMC gemodded werden kann, dann ist es ein Kaufgrund ;)
    > Ansonsten bleibt es beim Raspberry PI.

    weil es dafür mal ein kleines proof of concept gab, in dem man ein hd-video abspielen konnte?
    soweit ich weiss, ist dafür ein dedizierter chip im einsatz, der aber nicht in der lage ist, jedwedes material (codec, container...) in 1080p zu dekodieren, von hohen bitraten mal ganz abgesehen.

  9. Re: Bedienung?

    Autor: Maxiklin 29.03.12 - 08:02

    mattiscb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was nützen all die Formate und HD, wenn man die Bilder nicht findet, das
    > scrollen durch die eine unendlich lange mp3-Liste Stunden dauert, der Film
    > nur englisch läuft, weil nicht ersichtlich wo, die Sprachspur ausgewählt
    > werden kann, man beim Vorspulen immer wieder >| (zum ende springen)
    > auslöst, youtube keinen Spaß macht, weil man Suchwörter über Pfeiltasten
    > und Bildschirmtastatur eingeben muss, alles ewig dauert, weil er bei jeder
    > Aktion die Listen neu vom NAS liest ...
    >
    > alles Dinge, die ich bei diversen Geräte erlebt habe.

    k, kann ich nachvollziehen, aber Dunes haben diese Probs normalerweise nicht (hatte bisher schon zwei verschiedene Dunes) wobei das mit der Bildschirmtastatur per FB schon, aber ich glaube man kann auch ne Tastatur anschließen. Und was lange MP3-Listen angeht, sowas sollte man natürlich schon vorab sortieren per Ordnerstruktur, damit man eben das nicht machen muß ;) Wer natürlich seine 10.000 MP3s in einem Ordner sammelt, der hat bei JEDEM Gerät probleme, was MP3s abspielen kann ^^.

    Und da ich alles übers NAS laufen lasse kann ich sagen, der Dune greift sehr schnell drauf zu und wenn man mal drauf ist, gibts überhaupt keine "Ladezeiten", man sollte nur drauf achten, zuerst das NAS einzuschalten und erst dann die Dune und sollte er mal kein NAS finden per SMB, Dune hinten am Netzschalter ausschalten, wieder anmachen, dann gehts.

  10. Re: Bedienung?

    Autor: paulmuaddib 30.03.12 - 08:17

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mattiscb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was nützen all die Formate und HD, wenn man die Bilder nicht findet, das
    > > scrollen durch die eine unendlich lange mp3-Liste Stunden dauert, der
    > Film
    > > nur englisch läuft, weil nicht ersichtlich wo, die Sprachspur ausgewählt
    > > werden kann, man beim Vorspulen immer wieder >| (zum ende springen)
    > > auslöst, youtube keinen Spaß macht, weil man Suchwörter über Pfeiltasten
    > > und Bildschirmtastatur eingeben muss, alles ewig dauert, weil er bei
    > jeder
    > > Aktion die Listen neu vom NAS liest ...
    > >
    > > alles Dinge, die ich bei diversen Geräte erlebt habe.
    >
    > k, kann ich nachvollziehen, aber Dunes haben diese Probs normalerweise
    > nicht (hatte bisher schon zwei verschiedene Dunes) wobei das mit der
    > Bildschirmtastatur per FB schon, aber ich glaube man kann auch ne Tastatur
    > anschließen. Und was lange MP3-Listen angeht, sowas sollte man natürlich
    > schon vorab sortieren per Ordnerstruktur, damit man eben das nicht machen
    > muß ;) Wer natürlich seine 10.000 MP3s in einem Ordner sammelt, der hat bei
    > JEDEM Gerät probleme, was MP3s abspielen kann ^^.

    Ordner? Was? Wozu haben MP3 (oder AAC) denn TAGS? Soll das Ding das doch vernünftig anzeigen. Plex, XBMC & Co. machen vor, wie das geht. Wo und wie die Musikdateien tatsächlich im Dateisystem liegen wird dadurch letztendlich völlig egal.

    Ein Film hat für mich ein Cover, einen deutschen Titel (egal, ob die Datei jetzt den Originaltitel trägt), sowie einige nette Zusatzinfos. Ich will nicht durch Dateien browsen, sondern durch Filme. Und speziell bei Serien ist das nützlich, weil mach dort als Dateiname einfach ein bestimmtes Schema einhalten kann, damit die Scanner sie zielsicher finden. Und im Programm dann ist alles ganz prima nach Staffeln und Co aufgeteilt. Wirf einen Blick auf Plex oder XBMC

    > Und da ich alles übers NAS laufen lasse kann ich sagen, der Dune greift
    > sehr schnell drauf zu und wenn man mal drauf ist, gibts überhaupt keine
    > "Ladezeiten", man sollte nur drauf achten, zuerst das NAS einzuschalten und
    > erst dann die Dune und sollte er mal kein NAS finden per SMB, Dune hinten
    > am Netzschalter ausschalten, wieder anmachen, dann geht's.

    Ja, ganz toll. Also genau so schrottig, wie beim WD TV Live. Plex ist es erst mal völlig Wurst, ob das dahinter stehende NAS erreichbar ist. Es für ja eine eigene Metadatenbank. Erst beim Abspielen muß die Quelle vorhanden sein. Und das geht dann auch per nachträglichem Einschalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (w/m/d)
    NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee, Konstanz, Singen
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG, Tornesch
  3. Referent für Projektmanagement mit Fokus Dokumentenmanagement (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Quality Assurance (QA) Executive (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

    Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
    Realme GT im Test
    Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

    Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
    2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
    3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland