1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EH-LS100: Epson-Beamer projiziert…

Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: thecrew 06.09.17 - 13:34

    http://www.gsmarena.com/xiaomi_unveils_ultra_short_throw_laser_projector_up_to_150_image_runs_android-news-25873.php

    Wundert mich eigentlich, sonst sind doch die großen "Marken" immer zuerst.
    Aber die Chinamänner machen Dampf...

  2. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: treefiddy 06.09.17 - 13:47

    Interesannt, danke für die Info. Hier ist noch ein Test https://www.youtube.com/watch?v=KCXXs8pG_fM

  3. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: balle13 06.09.17 - 17:28

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.gsmarena.com
    >
    > Wundert mich eigentlich, sonst sind doch die großen "Marken" immer zuerst.
    > Aber die Chinamänner machen Dampf...


    Und wer sagt das short throw Projektoren neu seien?
    Gibt es auch schon von ziemlich jeder anderen Marke.
    Außerdem entwickelt xiaomi nur wenige Produkte selbst. Sinn der Aussage?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.17 17:33 durch balle13.

  4. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: thecrew 06.09.17 - 17:43

    balle13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > www.gsmarena.com
    > >
    > > Wundert mich eigentlich, sonst sind doch die großen "Marken" immer
    > zuerst.
    > > Aber die Chinamänner machen Dampf...
    >
    > Und wer sagt das short throw Projektoren neu seien?
    > Gibt es auch schon von ziemlich jeder anderen Marke.
    > Außerdem entwickelt xiaomi nur wenige Produkte selbst. Sinn der Aussage?

    Laser short throw ist neu. Gab bis jetzt höchstens LED DLP. Oder halt ganz oldschool mit Kurzbogenlampe. Es gibt bei diesem System sehr viele Vorteile so muss das Bild z.b. nicht mehr fokosiert werden. Ich stell das Teil einfach hin und läuft. In der Eu tut man sich allerdings mit der Zulassung der Geräte schwer.
    Viel weniger Stromverbrauch. Ich schätze mal 50-60w Statt 200-300W bei einer Kurzbogenlampe.

    Der Sinn meiner Aussage war, das mann früher erwartet hätte, das die großen eher eine technische neuerung vorgestellt haben. Da gehts jetzt überhaupt nicht um short throw an sich sondern um genau diese Kombination als innovation.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.17 17:50 durch thecrew.

  5. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: balle13 06.09.17 - 18:19

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > balle13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thecrew schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > www.gsmarena.com
    > > >
    > > > Wundert mich eigentlich, sonst sind doch die großen "Marken" immer
    > > zuerst.
    > > > Aber die Chinamänner machen Dampf...
    > >
    > >
    > > Und wer sagt das short throw Projektoren neu seien?
    > > Gibt es auch schon von ziemlich jeder anderen Marke.
    > > Außerdem entwickelt xiaomi nur wenige Produkte selbst. Sinn der Aussage?
    >
    > Laser short throw ist neu. Gab bis jetzt höchstens LED DLP. Oder halt ganz
    > oldschool mit Kurzbogenlampe. Es gibt bei diesem System sehr viele Vorteile
    > so muss das Bild z.b. nicht mehr fokosiert werden. Ich stell das Teil
    > einfach hin und läuft. In der Eu tut man sich allerdings mit der Zulassung
    > der Geräte schwer.
    > Viel weniger Stromverbrauch. Ich schätze mal 50-60w Statt 200-300W bei
    > einer Kurzbogenlampe.
    >
    > Der Sinn meiner Aussage war, das mann früher erwartet hätte, das die großen
    > eher eine technische neuerung vorgestellt haben. Da gehts jetzt überhaupt
    > nicht um short throw an sich sondern um genau diese Kombination als
    > innovation.
    Ok wenn du das meinst gebe ich dir recht.
    Ich finde besonders der Preis ist beeindruckend.
    Alles andere gab es für sich ja schon und der Markt für Short Range war scheinbar sehr klein. Wahrscheinlich weil die Käufer Projektoren hauptsächlich mit echtem Heinkino verbinden. Dann kann man sich aber auch gleich einen normalen Projektor inkl seiner Vorteile gönnen.
    Ich warte auf jeden Fall nur darauf, bis es ihn mit 4K gibt, dann kann ich mir auch das tapezieren oder streichen sparen :)

  6. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: M.P. 06.09.17 - 18:32

    Naja, aus 6 cm Entfernung ein Bild auf eine Projektionsfläche von 330 cm zu werfen stellt schon sehr hohe Anforderung auf die absoluten Planheit der Fläche.
    Ein "Pickel" mit 0.6 mm Höhe und weniger als 33 mm Radius auf der Projektionsfläche wirft einen Schatten, wenn er nahe am Rand der Fläche liegt ...

    Da musst Du beim "weiß streichen" der Projektionsfläche also vorsichtig sein ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.17 18:34 durch M.P..

  7. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: .02 Cents 07.09.17 - 08:27

    Ich persönlich hoffe, dass exakt 6 cm Abstand von der Projektionsfläche nicht der einzige Betriebsmodus ist ...

  8. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: Auric 07.09.17 - 10:13

    nein man kann auch andere Entfernungen fahren
    "You place it 5cm-50cm (2”-20”) from the wall and it can create a picture as large as 150”. "

  9. Re: Hat Xiaomi schon vorgestellt für 1300 Euro.

    Autor: cyberdynesystems 07.09.17 - 18:35

    Klar soll man nicht zuviel Geld für irgendwelche Dinge bezahlen, aber wenn ich vor der Wahl stünde, würde ich mich IMMER für das renommierte Unternehmen wie Epson, Sony etc. entscheiden und nicht die chinesischen Kopierkünstler ohne Service etc. unterstützen.

    "Geiz ist geil" ist deutlich zu kurzfristig gedacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Bayern
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Stuttgart
  4. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel