1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernseher: Konsumenten wollen…

Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: wgvdl 25.06.19 - 01:58

    Guten Tag
    Fernsehen schaue ich nur, wenn ich in Spanien bin und dann nur auf einem kleinen Gerät (43cm!,nicht ZOLL). Die Schriften sind meist, gelinde gesagt, besch*ssen. Gibt es Hoffnung das man mit der neuen Technik auch mal lesen kann, was auf dem Fernseher als Schrift erscheint?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.19 01:59 durch wgvdl.

  2. Re: Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: Komischer_Phreak 25.06.19 - 11:01

    wgvdl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guten Tag
    > Fernsehen schaue ich nur, wenn ich in Spanien bin und dann nur auf einem
    > kleinen Gerät (43cm!,nicht ZOLL). Die Schriften sind meist, gelinde gesagt,
    > besch*ssen. Gibt es Hoffnung das man mit der neuen Technik auch mal lesen
    > kann, was auf dem Fernseher als Schrift erscheint?

    Nein, das Gegenteil ist offensichtlich der Fall. Der Trend lautet höhere Auflösung, höhere Bildschirmdiagonale. Ich frage mich, wer als erstes die TV-Tapete auf den Markt bringt.

  3. Re: Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: M.P. 25.06.19 - 11:52

    Im Vergleich zu den alten Röhrenfernsehern ist die Schrift auf Flatscreens eigentlich immer um Größenordnungen schärfer. Vorausgesetzt man nutzt den HDMI-Eingang.

    Ist der alte Fernseher ein Röhrenmodell?
    Wenn nein - wie kommt das TV-Signal in den Fernseher?
    Über einene externen Receiver/Set-Top-Box?
    Wenn ja - SCART-Eingang, oder gar PAL-Modulator?

  4. Re: Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: wgvdl 25.06.19 - 12:46

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vergleich zu den alten Röhrenfernsehern ist die Schrift auf Flatscreens
    > eigentlich immer um Größenordnungen schärfer. Vorausgesetzt man nutzt den
    > HDMI-Eingang.

    Danke für den Hinweis. Es ist ein moderner Fernseher. Leider hat der (externe) Satelitenempfänger nur einen Scartausgang.
    Ich habe letztens 43cm Fernseher mit integriertem Satelitenempfänger für 99 Euro gesehen. Ich überlege noch, ob sich diese Ausgabe für das bisschen Fernsehen lohnt.

  5. Re: Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: M.P. 25.06.19 - 12:54

    Wenn er einen zweiten HDMI-Eingang oder gar einen DVI-Eingang hat, kann man ihn auch ohne weiteres als Computer-Monitor benutzen ...

  6. Re: Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: FreiGeistler 01.07.19 - 18:10

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn er einen zweiten HDMI-Eingang oder gar einen DVI-Eingang hat, kann man
    > ihn auch ohne weiteres als Computer-Monitor benutzen ...
    Aber die Hertz!?
    Und die Reaktionszeit?!

  7. Re: Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Autor: FreiGeistler 11.07.19 - 12:36

    wgvdl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bringt die neue Technik auf kleinen Displays

    Umsatz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Ostwestfalen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. ModuleWorks GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060
  2. 464,99€
  3. 99,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de