1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Film zu Stargate: Origins: Da…

Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: sovereign 23.03.21 - 08:15

    ...wo sich wahlweise ein inkompetenter Abrams oder Geldgeiernder Disney Konzern austoben.

    (bezieht sich auf die neue Serie)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.21 08:16 durch sovereign.

  2. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: markus1981 23.03.21 - 08:33

    Ziemlich pauschal und ich finde die neuen Serien sehr schön.

    Mandalorian gibt vor in welche Richtung sw zukünftig gehen müsste..

    Star Trek Discovery macht Spaß bis auf die weinerliche Hauptdarstellerin das nervt aber die Story ist schon cool. Picard war okay.

    Die neuen Star Wars Filme waren fan service hoch 10. rogue one war wieder rum grossartig und genau die Art Film wie sw sein sollte im Jahr 2021



    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wo sich wahlweise ein inkompetenter Abrams oder Geldgeiernder Disney
    > Konzern austoben.
    >
    > (bezieht sich auf die neue Serie)

  3. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: dontcare 23.03.21 - 08:54

    markus1981 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Star Trek Discovery macht Spaß
    >


    HAHAHHAHAHAHAHAHAHAHHHAAAAAAA

  4. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: sovereign 23.03.21 - 08:58

    markus1981 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziemlich pauschal und ich finde die neuen Serien sehr schön.
    >
    > Mandalorian gibt vor in welche Richtung sw zukünftig gehen müsste..
    >
    > Star Trek Discovery macht Spaß bis auf die weinerliche Hauptdarstellerin
    > das nervt aber die Story ist schon cool. Picard war okay.
    >
    > Die neuen Star Wars Filme waren fan service hoch 10. rogue one war wieder
    > rum grossartig und genau die Art Film wie sw sein sollte im Jahr 2021
    >
    Picard litt vor allem an der dämlichen unlogischen Story. Hätte man viel viel besser machen können mit einer ähnlichen Story nur ohne den ganzen unlogischen Unsinn... die Themen waren gut auch die Schauspieler überwiegend... aber so naja :/ meh

    Mandalorian war ein Ausreißer würd ich sagen. Kein woke shit drin, eine einfache Geschichte die aber eher zweitrangig ist... der Hauptgrund für den Erfolg sind die starken Chars. Mando ist einfach cool...

    Rouge One hab ich mir nicht angetan...

    Und discovery? WHAT? Snowflake SJWs im Weltraum... nein danke ich brauch keine Trumpgonen und auch keine Democratfleet welche das gute verteidigt, dabei aber generell immer auf die eigenen "Werte" scheisst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.21 09:02 durch sovereign.

  5. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: elonmusk 23.03.21 - 09:06

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > markus1981 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Star Trek Discovery macht Spaß
    > >
    >
    > HAHAHHAHAHAHAHAHAHAHHHAAAAAAA


    Ansichtssache ;) Ich fand die Star Trek Serien vorher extrem langweilig, weil immer nur "labber labber" und nix passiert ist. Ist halt ein anderer Geschmack

  6. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: Dino13 23.03.21 - 09:15

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HAHAHHAHAHAHAHAHAHAHHHAAAAAAA

    Und noch ein bischen HOHOHOHOHO und HEHEHEHEHEHE und HIHIHIHIHIHIHi und HUHUHUHUHUHUHUH

    So jetzt hätten wir das hinter uns gebracht und dann kann man auch mal zum Thema zurückkommen und vielleicht auch seine Meinung mit Worten kundtun.
    So ein Kindergarten.

  7. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: DevSec 23.03.21 - 09:19

    elonmusk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dontcare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > markus1981 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > Star Trek Discovery macht Spaß
    > > >
    > >
    > >
    > > HAHAHHAHAHAHAHAHAHAHHHAAAAAAA
    >
    > Ansichtssache ;) Ich fand die Star Trek Serien vorher extrem langweilig,
    > weil immer nur "labber labber" und nix passiert ist. Ist halt ein anderer
    > Geschmack

    Für mich war auch die Hauptdarstellerin super nervig mit dem ständige Geheule und dem immer gleichen "gleich heul ich"-Ausdruck im Gesicht. Weil ja alles soooo schlimm ist und das müssen wir in jeder beschissenen Folge zelebrieren. Ansonsten wäre die Serie deutlich besser. Auch wenn es nicht zum alten Star Trek passt ist es für sich genommen eine ganz nette SciFi-Serie.

  8. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: dontcare 23.03.21 - 09:21

    elonmusk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dontcare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > markus1981 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > Star Trek Discovery macht Spaß
    > > >
    > >
    > >
    > > HAHAHHAHAHAHAHAHAHAHHHAAAAAAA
    >
    > Ansichtssache ;) Ich fand die Star Trek Serien vorher extrem langweilig,
    > weil immer nur "labber labber" und nix passiert ist. Ist halt ein anderer
    > Geschmack

    Ja hast recht, ich fand Discovery s1 auch noch okey aber dann war es für mich 0 8 15 geballer.
    Hab vorher nie StarTrek geschaut, dacht mir ich gib mir die alten Serien zum vergleich:

    Jetzt hab ich Enterprise, Enterprise Next Generation und Voyager durch. Sind alle für mich interessanter :O

    Aber sollen die machen was sie wollen.

  9. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: unbuntu 23.03.21 - 09:45

    Diese hibbelige nervöse Rothaarige nicht vergessen. Da macht ja sogar Wesley Crusher mehr Spaß.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: thedude2097 23.03.21 - 09:57

    man kann ja echt nur hoffen, dass michael aus st:dis in zukunft an dehydrierung leidet :D
    dann hörts wenigstens mit dem rumgeheule auf :D

  11. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: Sybok 23.03.21 - 09:57

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rouge One hab ich mir nicht angetan...

    Erstens heißt der "Rogue One", und zweitens hast Du damit den besten Star-Wars-Film seit der Originaltrilogie verpasst. Besonders wenn Dir "The Mandalorian" zusagt, ist es relativ unwahrscheinlich, dass Dir "Rogue One" nicht gefällt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.21 10:07 durch Sybok.

  12. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: sovereign 23.03.21 - 12:50

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rouge One hab ich mir nicht angetan...
    >
    > Erstens heißt der "Rogue One", und zweitens hast Du damit den besten
    > Star-Wars-Film seit der Originaltrilogie verpasst. Besonders wenn Dir "The
    > Mandalorian" zusagt, ist es relativ unwahrscheinlich, dass Dir "Rogue One"
    > nicht gefällt.


    Ich werd ihn mal anschauen... wenn man ohne Erwartung ran geht kann man auch nicht enttäuscht werden :D

  13. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: Sybok 23.03.21 - 12:57

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werd ihn mal anschauen... wenn man ohne Erwartung ran geht kann man
    > auch nicht enttäuscht werden :D

    Das ist allgemein eine gute Einstellung.

  14. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: markus1981 23.03.21 - 16:05

    Wie gesagt wenn es mehr solcher Filme gibt, wird es eine schöne Zukunft für Star Wars. :)

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sovereign schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Rouge One hab ich mir nicht angetan...
    > >
    > > Erstens heißt der "Rogue One", und zweitens hast Du damit den besten
    > > Star-Wars-Film seit der Originaltrilogie verpasst. Besonders wenn Dir
    > "The
    > > Mandalorian" zusagt, ist es relativ unwahrscheinlich, dass Dir "Rogue
    > One"
    > > nicht gefällt.
    >
    > Ich werd ihn mal anschauen... wenn man ohne Erwartung ran geht kann man
    > auch nicht enttäuscht werden :D

  15. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: Trollfeeder 23.03.21 - 21:22

    Welche Enterprise Serie meinst d? Die mit Kirk oder die mit Archer?

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  16. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: Astorek 24.03.21 - 09:16

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Picard litt vor allem an der dämlichen unlogischen Story. Hätte man viel viel besser machen können mit einer ähnlichen Story nur ohne den ganzen unlogischen Unsinn... die Themen waren gut auch die Schauspieler überwiegend... aber so naja :/ meh

    Meiner Meinung nach war ein großer Fehler der Serie, dass er nicht zeigte, wie Picard so verbittert werden konnte. Eine Serie, die zwischen TNG und Picard spielen und dabei zeigen würde, wie Picard so sehr alle Hoffnung auf die Sternenflotte und sich selbst verlieren konnte, dass er selbst nurnoch als Abziehbild seines früheren Selbst agiert, wäre die deutlich spannendere Serie gewesen...

    > Und discovery? WHAT? Snowflake SJWs im Weltraum... nein danke ich brauch keine Trumpgonen und auch keine Democratfleet welche das gute verteidigt, dabei aber generell immer auf die eigenen "Werte" scheisst.

    Ich konnte die Fadenscheinigkeit der Charaktere nicht leiden. Star Trek war ja eigentlich mal als utopische Zukunftsvision gedacht, aber die Macher von DIS versäumen es in quasi keiner Folge, genau diesen Fans ständig einen Tritt in die Magengrube zu verpassen. Es gibt vereinzelte Elemente die wirklich gut sind (Saru is phantastisch), aber dann auch so Sachen, die niemals aufgearbeitet werden obwohl sie eine riesige Rolle spielen... Und dann gibt ein Charakter wieder irgendwelchen Blödsinn von sich um daran zu erinnern, dass der Fan der utopischen Zukunftsvision einen Tritt in die Magengrube braucht. Ne Danke, darauf kann ich dann doch verzichten...

  17. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: Allandor 24.03.21 - 12:06

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Picard litt vor allem an der dämlichen unlogischen Story. Hätte man viel
    > viel besser machen können mit einer ähnlichen Story nur ohne den ganzen
    > unlogischen Unsinn... die Themen waren gut auch die Schauspieler
    > überwiegend... aber so naja :/ meh
    >
    > Meiner Meinung nach war ein großer Fehler der Serie, dass er nicht zeigte,
    > wie Picard so verbittert werden konnte. Eine Serie, die zwischen TNG und
    > Picard spielen und dabei zeigen würde, wie Picard so sehr alle Hoffnung auf
    > die Sternenflotte und sich selbst verlieren konnte, dass er selbst nurnoch
    > als Abziehbild seines früheren Selbst agiert, wäre die deutlich spannendere
    > Serie gewesen...
    >
    > > Und discovery? WHAT? Snowflake SJWs im Weltraum... nein danke ich brauch
    > keine Trumpgonen und auch keine Democratfleet welche das gute verteidigt,
    > dabei aber generell immer auf die eigenen "Werte" scheisst.
    >
    > Ich konnte die Fadenscheinigkeit der Charaktere nicht leiden. Star Trek war
    > ja eigentlich mal als utopische Zukunftsvision gedacht, aber die Macher von
    > DIS versäumen es in quasi keiner Folge, genau diesen Fans ständig einen
    > Tritt in die Magengrube zu verpassen. Es gibt vereinzelte Elemente die
    > wirklich gut sind (Saru is phantastisch), aber dann auch so Sachen, die
    > niemals aufgearbeitet werden obwohl sie eine riesige Rolle spielen... Und
    > dann gibt ein Charakter wieder irgendwelchen Blödsinn von sich um daran zu
    > erinnern, dass der Fan der utopischen Zukunftsvision einen Tritt in die
    > Magengrube braucht. Ne Danke, darauf kann ich dann doch verzichten...

    Ja, so geht es mir bei den neuen Serien auch immer wieder. Einziger Lichtblick ist dabei immer wieder nur "The Overville". Ja, die Gags sind teils unterirdisch, aber zumindest hat der Schöpfer (der auch ein großer StarTrek Fan ist) verstanden, wobei es bei Star Trek eigentlich immer ging.
    Auch "Lower Decks" als veräpplung hat mir viel Spass beim gucken gemacht. Klar es ist eine "offizielle" parodie aber fängt den Geist doch deutlich besser ein, als es die "neuartigen" Star Trek Serien tun.

    Ich vermisse aber inzwischen echt Serien, die sich nicht an einer Story aufhängen und diese wie einen Kaumgummie von Folge zu Folge ziehen. Meist sind diese Stories von Anfang an schlecht und dann wird die gesamte Staffel zwangsweise schon schlecht. Es erhöht auch die Komplexität für die Schreiberlinge. Dann gibt es zwar ein auf und ab, aber zumindest kein vollzeit "ab".

  18. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: RonnyStiftel 25.03.21 - 12:34

    Ich fand Mandalorian ziemlich gut aber Rogue One war für mich unterirdisch.

  19. Re: Na wenigstens keine Leichenfledderei wie bei SW oder ST

    Autor: notnagel 02.04.21 - 20:39

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rouge One hab ich mir nicht angetan...
    >
    > Erstens heißt der "Rogue One", und zweitens hast Du damit den besten
    > Star-Wars-Film seit der Originaltrilogie verpasst. Besonders wenn Dir "The
    > Mandalorian" zusagt, ist es relativ unwahrscheinlich, dass Dir "Rogue One"
    > nicht gefällt.


    Jetzt überleg ich allerdings, ob der Film als "Rouge One" auch ebenso erfolgreich gewesen wäre...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  4. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 211,65€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 232,94€)
  2. 99,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 128,90€)
  3. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer