1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick…

Größter Mist aller Zeiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Größter Mist aller Zeiten

    Autor: Mike067 19.04.17 - 14:48

    Der Stick ist, egal ob in Version 1 oder 2, eine einzige Zumutung. Die Fire TV-Box hingegen ist die einzig brauchbare Hardwarelösung. Ist inzwischen aber auch obsolet geworden, da die Smart-TVs der letzten Jahre Amazon-TV über App abbilden, was dann sogar noch einen Tick schneller funktioniert. Hier soll einem nur dieses ansägliche Alexa untergejubelt werden.

  2. Re: Größter Mist aller Zeiten

    Autor: Berner Rösti 19.04.17 - 15:08

    Mike067 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Stick ist, egal ob in Version 1 oder 2, eine einzige Zumutung.

    Begründung?

    > Ist inzwischen
    > aber auch obsolet geworden, da die Smart-TVs der letzten Jahre Amazon-TV
    > über App abbilden,...

    Und was ist, wenn man keinen "Smart TV der letzten Jahre" besitzt?

  3. Re: Größter Mist aller Zeiten

    Autor: Anonymer Nutzer 19.04.17 - 23:31

    Ich habe einen SmartTV der letzten Jahre und der kann kein Amazon Video.

  4. Re: Größter Mist aller Zeiten

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.17 - 10:14

    > Und was ist, wenn man keinen "Smart TV der letzten Jahre" besitzt?

    Selbst das mal angenommen würde es immer noch voraussetzen, dass alle "TVs der letzten Jahre" auch die App haben.
    Ich hoffe, der TE erwartet jetzt nicht, dass die Leute ihre mehrere Hundert Euro teuren Fernseher gegen ebenso teure Neugeräte tauschen, um eine App im TV zu haben, die man auch mit einem 40-Euro-Stöckchen nachreichen kann.

  5. Re: Größter Mist aller Zeiten

    Autor: Sleeper 24.04.17 - 13:28

    Haha ich liebe diese "Brauch ich nicht daher ist es kacke" Menschen.

    Mal ehrlich da hole ich mir doch lieber für 40 ¤ den Stick und und einen überdurchschnittlichen TV ohne den integrierten Smart-Schnickschnack, als mir nen überteuerten SmartTV anzuschaffen.

    Meist bekommt man so Besseres für weniger Geld mit (fast) gleicher Funktion.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Energie Südbayern GmbH, München
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. 3,74€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  2. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.

  3. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.


  1. 17:31

  2. 16:54

  3. 16:32

  4. 16:17

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30