1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands…

Neuen Stick mit alter Fernbedienung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.17 - 22:08

    Kann man den neuen Stick mit der alten Fernbedienung benutzen? Oder weiß jemand alternativ wie ich das Mikro unschdlich machen kann, also hardwareseitig?

  2. Re: Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: s.bona 22.02.17 - 09:23

    Das Mikrofon wird doch nur bei Tastendruck aktiviert. Wäre es ein Dauerlauscher würden die Batterien niemals so lange durchhalten wie sie es tun.

  3. Re: Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: SirFartALot 22.02.17 - 10:39

    Ausserdem wuerde das sicher publik werden, wenn das Mikro nicht off ist.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  4. Re: Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: Flexy 22.02.17 - 11:49

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man den neuen Stick mit der alten Fernbedienung benutzen? Oder weiß
    > jemand alternativ wie ich das Mikro unschdlich machen kann, also
    > hardwareseitig?

    Das Mikro unschädlich machen? Sollte nicht zu schwer sein.

    Entweder du verstopfst die Öffnung direkt vor dem Mikro mit irgendwas. Oder du machst einfach die Fernbedienung auf und durchtrennst da eine Leitung.

  5. Re: Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: drvsouth 22.02.17 - 12:26

    Funktioniert das eigentlich gut, wenn man mit einem Telefon ohne Mikrofon telefoniert?
    Wie machst du das? Zum Telefonieren wird immer das Kabelheadset eingesteckt weil das Mikro im Handy ausgelötet ist?
    Ist das so ein NoPhone von dem du da schreibst?

  6. Re: Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.17 - 16:02

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Mikro unschädlich machen? Sollte nicht zu schwer sein.
    >
    > Entweder du verstopfst die Öffnung direkt vor dem Mikro mit irgendwas. Oder
    > du machst einfach die Fernbedienung auf und durchtrennst da eine Leitung.


    Das Loch verstopfen dämpft das ganze wohl nur. Und ich geh fast davon aus dass das Mikro auf einer Leiterplatte sitzt... aber wie bereits in einem anderen Thread jemand schrieb lässt es sich bestimmt auch irgendwie von dieser runter kriegen. Vielleicht behalte ich auch einfach den Stick der ersten Generation, selbst wenn der net mal SNES-Spiele ruckelfrei emuliert bekommt ^^

  7. Re: Neuen Stick mit alter Fernbedienung

    Autor: GeeGee 26.07.19 - 00:30

    Die Frage, ob man die alte Fernbedienung am neuen FireTV Stick verwenden kann, ist leider weiter ungeklärt.

    Ich habe dir Fire TV Fernbedienung mir Spracheingabe vom Fire TV Gen 1, also mit Bluetooth. Gerne würde ich sie mit dem aktuellen Fire TV Stick koppeln.
    Bisher hatte ich keinen Erfolg. Ihr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  4. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04