Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fire TV Stick im Test: Googles…

FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: brockerpocker 22.04.15 - 13:49

    Das FireTv ist mit Sicherheit NICHT besser als Chromecast.
    Frage mich, was den Autor dazu getrieben hat einen solchen Unsinn zu verzapfen.

    Erstens kann ich fast jede App, die mit Musik, Videos oder Bilder zu tun hat per Stream komfortabel vom Handy, Tablet etc. an den Chromecast senden. Ebenso das ganze vom PC aus.
    Weiterhin kann ich meinen kompletten Bildschirm vom Handy oder Tablet auf dem Chromecast spiegeln (Mirror Funktion).
    Wie bitte funktioniert das zuverlässig ohne großen Aufriss mit dem FireTV???

    Mit Sicherheit ist zum Beispiel die Auswahl von YouTube Videos, Netflix, Watchever etc. über den Chromecast deutlich komfortabler. Wie bitte sucht man denn mit dem Fire TV Stick nach einzelnen Videos, Filmen etc? Indem man umständlich und mühsam mit der Fernbedienung, wie mit der TV-Fernbedienung einen Titel eingibt. Ansonsten funktioniert die Suche nur im Store von Amazon per Spracheingabe. Tolles Feature auch.
    Ansonsten werden Buchstabe für Buchstabe umständlich per Fernbedienung ausgewählt. Also das ist mal eine Bedienung, wie in der Steinzeit.
    Bei Chromecast tippe ich einfach den Titel per Touchscreen ein, suche das entsprechende Video und streame dann an den Chromecast Stick. Fertig. Das nenne ich mal Fortschritt.

    Das man für den Chromecast ein 2t Gerät (Handy, Tablet, PC etc.) braucht, ist keine Last, sondern so gewollt und macht die Bedienung ungemein einfach und komfortabel. Der FireTV Stick braucht genauso ein 2t Gerät - nämlich die Fernbedienung. Von daher ist das Argument mit dem 2t Gerät entkräftet.

    Weiterhin stehen über den PlayStore Netlflix, Watchever, Maxdome, Napster etc. für Chromecast zur Verfügung und brauche nicht umständlich über Sideload irgendwelche 3rd Party Apps installieren.

    Also insgesamt ist dies ein sehr einseitig dargestellter, schlecht recherchierter und daher inhaltlich fragwürdiger Artikel. Ich frage mich, ob der Autor jemals den Chromecast Stick richtig getestet hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.15 13:55 durch brockerpocker.

  2. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: PiranhA 22.04.15 - 13:55

    Du kannst auch beim FireTV das YouTube Video per App auf dem Handy starten.
    Bei Netflix habe ich das nicht ausprobiert, weil ich das auf dem Handy gar nicht installiert habe. Genauso gibt es auch die Option den Bildschirm zu spiegeln, aber ausprobiert habe ich das nicht, weil ich dafür einfach keinen Nutzen sehe. Und meistens funktioniert das auch ziemlich schlecht.
    Generell finde ich die Bedienung mit der Fernbedienung auch deutlich angenehmer. Für einzelne Apps wie YouTube oder Spotify kann man das ja auch genauso mit dem Handy machen.

  3. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: thecrew 22.04.15 - 13:58

    Miracast oder Airplay installieren! Dann macht das Ding das selbe wie Chromecast und noch mehr.

  4. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: Bouncy 22.04.15 - 14:01

    brockerpocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das FireTv ist mit Sicherheit NICHT besser als Chromecast.
    > Frage mich, was den Autor dazu getrieben hat einen solchen Unsinn zu
    > verzapfen.
    Na die Kurzfassung ist: alles, was der Chromecast kann, kann der Stick auch, plus wesentlich mehr. Und dem ist ja auch so.
    > Erstens kann ich fast jede App, die mit Musik, Videos oder Bilder zu tun
    > hat per Stream komfortabel vom Handy, Tablet etc. an den Chromecast
    > senden. Ebenso das ganze vom PC aus.
    > Weiterhin kann ich meinen kompletten Bildschirm vom Handy oder Tablet auf
    > dem Chromecast spiegeln (Mirror Funktion).
    > Wie bitte funktioniert das zuverlässig ohne großen Aufriss mit dem
    > FireTV???
    Das ist doch kein Problem, wie jedes andere Android auch unterstützt der Stick schlicht alle Streaming-Protokolle wie UPnP und Airplay, jede App die was auf den Chromecast schicken kann kann das automatisch auch auf den Fire Stick schicken, ich hab noch nie eine App gesehen, die ausschließlich Chromecast konnte, gleichzeitig aber nicht UPnP.
    Mirror geht einfach über Miracast.

    Der Bericht ist schon recht genau, deine Erfahrung mit dem Stick scheint etwas zu gering zu sein für einen Vergleich...

  5. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: brockerpocker 22.04.15 - 14:02

    Kenne keine Lösung, die zuverlässig mit Airplay und Android zusammenarbeitet. Alle Apps für Android haben da ihre Macken und laufen nur, wenn überhaupt zu 90% zuverlässig.
    Ich brauche auch kein Airplay für mein Android Handy/Tablet, wenn ich den Chromecast Stick habe - weil die Funktionsweise sehr ähnlich ist....
    Wer Chromecast hat, braucht daher weder Miracast noch Airplay.

    @PranhA: Und was ist mit Netlix, Watchever, Napster, die ganzen Mediatheken Apps der öffentlich rechtlichen Sender / eigene Bilder / Videos --> geht das auch per Handysteuerung?

  6. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: S-Talker 22.04.15 - 14:05

    brockerpocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das FireTv ist mit Sicherheit NICHT besser als Chromecast.
    > Frage mich, was den Autor dazu getrieben hat einen solchen Unsinn zu
    > verzapfen.
    >
    > Erstens kann ich fast jede App, die mit Musik, Videos oder Bilder zu tun
    > hat per Stream komfortabel an den Chromecast senden.

    Warum wird immer wieder behauptet, jede App würde an Chromcast streamen. Das stimmt definitiv nicht. Meine Frau benutzt zum Beispiel immer noch die das alte Winamp, weil es ihr am besten gefällt und sie gern Shoutcast nutzt. Winamp unterstützt Chromcast nicht -> Aussage widerlegt.

    > Weiterhin kann ich
    > meinen kompletten Bildschirm vom Handy oder Tablet auf dem Chromecast
    > spiegeln (Mirror Funktion).

    Spiegeln geht auch mit dem Fire TV. Miracast, Airplay...

    >
    > Mit Sicherheit ist zum Beispiel die Auswahl von YouTube Videos, Netflix,
    > Watchever etc. über den Chromecast deutlich komfortabler. Wie bitte sucht
    > man denn mit dem Fire TV Stick nach einzelnen Videos, Filmen etc? Indem man
    > umständlich und mühsam mit der Fernbedienung, wie mit der TV-Fernbedienung
    > einen Titel eingibt. Ansonsten funktioniert die Suche nur im Store von
    > Amazon per Spracheingabe. Tolles Feature auch.
    > Ansonsten werden Buchstabe für Buchstabe umständlich per Fernbedienung
    > ausgewählt. Also das ist mal eine Bedienung, wie in der Steinzeit.
    > Bei Chromecast tippe ich einfach den Titel per Touchscreen ein, suche das
    > entsprechende Video und streame dann an den Chromecast Stick. Fertig. Das
    > nenne ich mal Fortschritt.

    Für Fire TV kannst du auch mit dem Touchscreen steuern und dessen Tastatur nutzen.

    >
    > Das man für den Chromecast ein 2t Gerät (Handy, Tablet, PC etc.) braucht,
    > ist keine Last, sondern so gewollt und macht die Bedienung ungemein einfach
    > und komfortabel. Der FireTV Stick braucht genauso ein 2t Gerät - nämlich
    > die Fernbedienung. Von daher ist das Argument mit dem 2t Gerät entkräftet.

    Nein, der Fire TV funktioniert auch komplett ohne eigene Fernbedienung und ohne Smartphone. Dank CEC kannst du den Fire TV mit der Fernbedienung deines TVs steuern. Und ohne eine Fernbedienung für den TV wird auch mit dem Chromecast "unkomfortabel" oder?

    >
    > Weiterhin stehen über den PlayStore Netlflix, Watchever, Maxdome, Napster
    > etc. für Chromecast zur Verfügung und brauche nicht umständlich über
    > Sideload irgendwelche 3rd Party Apps installieren.

    Das stimmt. Aber bei Chromcast und Playstore ist viel trail & error nötig, weil man vorher nicht weiß ob XYZ mit Chromcast funktionieren wird. Alles was Amazon für Fire TV anbietet läuft einfach und ohne Probleme.

    >
    > Also insgesamt ist dies ein sehr einseitig dargestellter, schlecht
    > recherchierter und daher inhaltlich fragwürdiger Artikel. Ich frage mich,
    > ob der Autor jemals den Chromecast Stick richtig getestet hat.

    Unsinn. Es werden viele Details genannt, die man nur beim selbst ausprobieren findet. Es werden auch Nachteile genannt. Während ich nach dem Lesen des Artikels davon überzeugt bin, dass der Auto beide Produkte genutzt hat, bin ich mir bei dir absolut sicher, dass du den Fire TV Stick noch nicht genutzt hast.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.15 14:10 durch S-Talker.

  7. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: brockerpocker 22.04.15 - 14:10

    Ich habe gesagt, dass FAST JEDE App für Videos und Musik Chromecast unterstützt und nicht JEDE. Jedenfalls können das alle gängigen Apps.

    Winamp als App für Android/IOS . Habe ich wohl was verpasst....

  8. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: PiranhA 22.04.15 - 14:13

    Bei Netflix und den Mediatheken habe ich das nie ausprobiert, da ich wie gesagt das sehr viel praktischer mit einer Fernbedienung finde. Habe dort auch noch nie etwas nach Namen gesucht.
    Watchever gibt es meines Wissens nach nicht und bei Napster weiß ich es auch nicht. Das ist im großen und ganzen einfach eine Frage der Apps. Die meisten Apps, welche Chromecast unterstützen, können auch mit dem FireTVs umgehen. Es ist nicht so, dass es etwas aus Prinzip nicht gehen würde. Für Maxdome ist auch schon seit langem eine App angekündigt, bisher aber noch nicht erschienen. Mit dem Chromecast Support hat es teilweise aber auch etwas gedauert. Daher hängt es eben vom Nutzer, je nachdem welche Apps er gerne hätte.

  9. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: oSu. 22.04.15 - 14:16

    Hast Du den FireTV Stick überhaupt mal getestet?

  10. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 22.04.15 - 14:18

    Hmm... wenn ich auf Handy oder meinem Tablet ein Youtube-Video gucke, kann ich jederzeit auf den kleinen Shareknopf oben rechts klicken und mir auswählen, wo ich das Video abspielen will. Zur Auswahl stehen mein Smart-TV und seit neuestem der Fire-Stick. Also die absolut gleiche Funktion wie beim Chromecast...

  11. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: Oldschooler 22.04.15 - 14:31

    brockerpocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens kann ich fast jede App, die mit Musik, Videos oder Bilder zu tun
    > hat per Stream komfortabel vom Handy, Tablet etc. an den Chromecast
    > senden. Ebenso das ganze vom PC aus.

    FAST jede App? Es funktionieren so gut wie keine Apps, nicht mal VNC (Stand: Januar 2015). Des weiteren gibt es mit Geräten vor Android 4.x ständig Probleme.

    > Weiterhin kann ich meinen kompletten Bildschirm vom Handy oder Tablet auf
    > dem Chromecast spiegeln (Mirror Funktion).

    Geht eben nicht bei allen Geräten.
    > Also insgesamt ist dies ein sehr einseitig dargestellter, schlecht
    > recherchierter und daher inhaltlich fragwürdiger Artikel. Ich frage mich,
    > ob der Autor jemals den Chromecast Stick richtig getestet hat.

    Hast du den Chromecast mal richtig getestet oder nur 1-2 Apps auf deinem (warscheinlich aktuellen) Android-Gerät verwendet?

  12. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: xardas008 22.04.15 - 14:38

    Grund pro Fire TV Stick: Amazon Instant Video
    Grund Kontro Fire TV Stick: Derzeit (noch) kein Magine TV auf dem Fire TV!!

    Daher müsste ich also immernoch zwischen 2 HDMI Geräten switchen (derzeit PS4 und Chromecast) wenn ich von TV auf Instant Video wechseln wollte. Und nein ich habe weder Satellit noch Kabelanschluss in meiner Wohnung.

  13. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: brockerpocker 22.04.15 - 14:47

    > FAST jede App? Es funktionieren so gut wie keine Apps, nicht mal VNC
    > (Stand: Januar 2015). Des weiteren gibt es mit Geräten vor Android 4.x
    > ständig Probleme.

    Es existieren eine Menge Apps, die mit Chromecast funktionieren. Da brauchst du nur mal im App Store unter Chromecast nachschauen.
    Sogar Plex läuft mittlerweile einwandfrei.

    Wer hat heute noch bitte Android unter 4.X ???

    > > Weiterhin kann ich meinen kompletten Bildschirm vom Handy oder Tablet
    > auf
    > > dem Chromecast spiegeln (Mirror Funktion).
    >
    > Geht eben nicht bei allen Geräten.

    Ich habe auch nur von mir gesprochen. Bin aufm Handy auf Android 4.4.4 und Tablet Android 5.10.

    > > Also insgesamt ist dies ein sehr einseitig dargestellter, schlecht
    > > recherchierter und daher inhaltlich fragwürdiger Artikel. Ich frage
    > mich,
    > > ob der Autor jemals den Chromecast Stick richtig getestet hat.
    >
    > Hast du den Chromecast mal richtig getestet oder nur 1-2 Apps auf deinem
    > (warscheinlich aktuellen) Android-Gerät verwendet?

    Habe den Chromecast täglich im Einsatz und habe in daher schon ausgiebig getestet

  14. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: cc68 22.04.15 - 14:58

    Das Problem beim Bildschirmspiegeln ist Miracast. Hier treten immer wieder Kompatiblitätsprobleme auf. Egal ob Fire-TV oder Geräte andere Hersteller dediziert für Miracast wie Netgear.

    Bildschirmspiegelung per Chromecast wird wesentlicher schneller aufgebaut und läuft viel besser.

    Ich hatte früher für Präsentationen eine Gerät von Netgear dabei. Das lief zwar mehr oder weniger. Aber die Verbindung musste immer mal wieder neu aufgebaut werden.

    Mit dem Chromecast hatte ich bisher keine Probleme.

  15. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: Oldschooler 22.04.15 - 14:59

    brockerpocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hat heute noch bitte Android unter 4.X ???

    Sehr viele Leute, da Google es nichtmal hinbekommt sein Betriebssystem auf leicht veraltete Geräte zu portieren, sondern lieber dafür gesorgt hat dass jeder Handyhersteller am Betriebssystem-Code rumfrickelt und Updates zunichte macht.
    >
    > Ich habe auch nur von mir gesprochen. Bin aufm Handy auf Android 4.4.4 und
    > Tablet Android 5.10.

    Aha, und warum regst du dich dann über den Autor auf? Der hat bestimmt mehr als nur ein Gerät mit dem Chromecast gestestet.

    > Habe den Chromecast täglich im Einsatz und habe in daher schon ausgiebig
    > getestet

    Ja, auf deinen 2 Geräten... toller Test, was bringt das jetzt der Masse? Vielleicht sollte man mal links uns rechts gucken und ein Produkt richtig testen, bevor man sich über Beiträge von Autoren aufregt.

  16. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: neocron 22.04.15 - 15:01

    jupp, tests sind nur gut recherchiert, und ueberhaupt als "richtig" anzusehen, wenn sie deiner Meinung entsprechen!

  17. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: Unix_Linux 22.04.15 - 15:56

    brockerpocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das FireTv ist mit Sicherheit NICHT besser als Chromecast.
    > Frage mich, was den Autor dazu getrieben hat einen solchen Unsinn zu
    > verzapfen.
    >
    > Erstens kann ich fast jede App, die mit Musik, Videos oder Bilder zu tun
    > hat per Stream komfortabel vom Handy, Tablet etc. an den Chromecast
    > senden. Ebenso das ganze vom PC aus.
    > Weiterhin kann ich meinen kompletten Bildschirm vom Handy oder Tablet auf
    > dem Chromecast spiegeln (Mirror Funktion).
    > Wie bitte funktioniert das zuverlässig ohne großen Aufriss mit dem
    > FireTV???
    >
    > Mit Sicherheit ist zum Beispiel die Auswahl von YouTube Videos, Netflix,
    > Watchever etc. über den Chromecast deutlich komfortabler. Wie bitte sucht
    > man denn mit dem Fire TV Stick nach einzelnen Videos, Filmen etc? Indem man
    > umständlich und mühsam mit der Fernbedienung, wie mit der TV-Fernbedienung
    > einen Titel eingibt. Ansonsten funktioniert die Suche nur im Store von
    > Amazon per Spracheingabe. Tolles Feature auch.
    > Ansonsten werden Buchstabe für Buchstabe umständlich per Fernbedienung
    > ausgewählt. Also das ist mal eine Bedienung, wie in der Steinzeit.
    > Bei Chromecast tippe ich einfach den Titel per Touchscreen ein, suche das
    > entsprechende Video und streame dann an den Chromecast Stick. Fertig. Das
    > nenne ich mal Fortschritt.
    >
    > Das man für den Chromecast ein 2t Gerät (Handy, Tablet, PC etc.) braucht,
    > ist keine Last, sondern so gewollt und macht die Bedienung ungemein einfach
    > und komfortabel. Der FireTV Stick braucht genauso ein 2t Gerät - nämlich
    > die Fernbedienung. Von daher ist das Argument mit dem 2t Gerät entkräftet.
    >
    > Weiterhin stehen über den PlayStore Netlflix, Watchever, Maxdome, Napster
    > etc. für Chromecast zur Verfügung und brauche nicht umständlich über
    > Sideload irgendwelche 3rd Party Apps installieren.
    >
    > Also insgesamt ist dies ein sehr einseitig dargestellter, schlecht
    > recherchierter und daher inhaltlich fragwürdiger Artikel. Ich frage mich,
    > ob der Autor jemals den Chromecast Stick richtig getestet hat.

    Man merkt einfach das du noch nie einen firetv hattest. Praktisch alles was du behauptest ist Blödsinn.

  18. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: ilovekuchen 22.04.15 - 16:17

    So ein Quatsch...Chromecast kann nur wenig von dem was beschrieben wird besser als der Firetv, besonders das "tolle" Bildschirm spiegeln ist selten stabil, ist ja auch beta software.

  19. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: brockerpocker 22.04.15 - 16:19

    SlightlyHomosexualPandabear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm... wenn ich auf Handy oder meinem Tablet ein Youtube-Video gucke, kann
    > ich jederzeit auf den kleinen Shareknopf oben rechts klicken und mir
    > auswählen, wo ich das Video abspielen will. Zur Auswahl stehen mein
    > Smart-TV und seit neuestem der Fire-Stick. Also die absolut gleiche
    > Funktion wie beim Chromecast...


    Ja - und welche Apps können das noch? Das war´s dann auch schon....
    Und wie gesagt: Ich will denjenigen sehen, bei dem Airplay auf Android Geräten einwandfrei funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.15 16:20 durch brockerpocker.

  20. Re: FireTv mit Sicherheit nicht besser als Chromecast!

    Autor: SchmuseTigger 22.04.15 - 16:24

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man merkt einfach das du noch nie einen firetv hattest. Praktisch alles was
    > du behauptest ist Blödsinn.

    Das ist übrigens völlig normal. Also das Menschen wenn sie etwas kaufen das danach verteidigen. Das kann völliger verbuggter Scheiß sein (Day-Z) und die Käufer verteidigen das. Einfach weil man sich sonst eingestehen muss das man sein Geld falsch ausgegeben hat oder zu früh gekauft hat.

    Dazu kommt halt das Amazon polarisiert, sprich super viele das sehr negativ sehen. Egal was da kommt. Und Google zwar auch, aber bei Hardware eher zu gut als zu schlecht beurteilt wird.

    Ich sag mal wer eh Amazon Prime hat, sprich so oder so Kunde für den ist der Stick nicht verkehrt.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
    Elektroauto
    Eine Branche vor der Zerreißprobe

    2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
    3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    1. US-Kampagne: Huawei-Chef warnt vor Entlassungen
      US-Kampagne
      Huawei-Chef warnt vor Entlassungen

      Der Gründer von Huawei sieht die Zukunft des Ausrüsters nicht mehr so positiv wie bisher und spricht über Stellenabbau. Doch im Unternehmen sieht man seine Worte mehr als Warnung vor einem Worst-Case-Szenario zu 5G.

    2. Berthold Sichert: 5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse
      Berthold Sichert
      5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse

      Die Telekom könnte ihre Vectoring-Multifunktionsgehäuse am Straßenrand auch für 5G-Kleinzellen nutzen. Die Gehäuse mit 5G-Antennen gehen in Serienproduktion und können die vielen neuen Antennen deckeln.

    3. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
      Resident Evil 2 Remake im Test
      Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

      So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.


    1. 20:18

    2. 19:04

    3. 17:00

    4. 16:19

    5. 16:03

    6. 16:00

    7. 15:52

    8. 15:26