Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmenstreit: Google blockiert…

Lösung: Ein Webbrowser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: xover 06.12.17 - 10:35

    Die YouTube App ist doch eh nur ein HTML5-Browser, der auf youtube.com/tv zeigt, die vllt. minimal angepasst ist, um besser auf Fernbedienung-Eingaben zu reagieren.

    Warum bietet Amazon also keinen nativen Android-basierten Browser für seine FireTV-Geräte an? Wie z. B. Firefox.

  2. Re: Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: psi_2k 06.12.17 - 10:40

    kommt schon

    http://stadt-bremerhaven.de/amazon-fire-tv-silk-browser-veroeffentlicht-noch-nicht-in-deutschland/

  3. Re: Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: xover 06.12.17 - 10:45

    psi_2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > http://stadt-bremerhaven.de/amazon-fire-tv-silk-browser-veroeffentlicht-noch-nicht-in-deutschland/

    Nice. Dann bin ich ja mal gespannt. Dann lässt sich darüber ja weiter YouTube schauen. Entweder über die klassische Website oder über die oben genannte!

  4. Re: Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: Muhaha 06.12.17 - 10:53

    xover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann lässt sich darüber ja weiter
    > YouTube schauen. Entweder über die klassische Website oder über die oben
    > genannte!

    Korrekt. Als Besitzer eines Fire-Tablets kratzt mich dieser Kindergarten zwischen Google und Amazon zum Glück nicht. NOCH herrscht hier Netzneutralität.

  5. Re: Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: rojal 06.12.17 - 11:01

    ..... Wäre ja schön... aber: Google wird sicher klug genug sein, um alle Geräte die melden das sie von Amazon kommen zu blockieren. Da bringt einem der Browser dann auch nichts. Da grob genommen jeder Browser übermittelt welche Version läuft, OS usw.... (Ohne sich an den Daten zu vergreifen, wirds erstmal nicht laufen)

    Sonst würden sie ja ungewollt auch einige "Smart" Geräte von anderen Herstellern blocken.

    Lasse mich gerne eines Besseren belehren!

  6. Re: Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: cry88 06.12.17 - 12:27

    Weil nen Browser am Fernseher zu bedienen ja sooo viel Spaß macht.

  7. Re: Lösung: Ein Webbrowser

    Autor: FreiGeistler 07.12.17 - 09:41

    rojal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..... Wäre ja schön... aber: Google wird sicher klug genug sein, um alle
    > Geräte die melden das sie von Amazon kommen zu blockieren. Da bringt einem
    > der Browser dann auch nichts. Da grob genommen jeder Browser übermittelt
    > welche Version läuft, OS usw.... (Ohne sich an den Daten zu vergreifen,
    > wirds erstmal nicht laufen)
    >
    > Sonst würden sie ja ungewollt auch einige "Smart" Geräte von anderen
    > Herstellern blocken.
    >
    > Lasse mich gerne eines Besseren belehren!

    Was war noch mal die Plattform, Android?
    Firefox und in der about:config "general.useragent.override" auf Wunsch-Useragent setzen. Da steht auch das OS drin, z.B. Mozilla/5.0 (Android 7.0; Mobile; rv:57.0) Gecko/57.0 Firefox/57.0

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00