1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Formatverwirrung bei HDTV von der…

Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: HD 20.08.09 - 20:44

    Hier kommt man auch bei Golem durcheinander.

    Auch bei 1080i50 werden 50 Bilder/s übertragen. Es sind eben Halbbilder mit einer Auflösung von 1920x540 und das sind immer noch insgesamt mehr Pixel als 1280x720.

    Eine ordentliche Umsetzung auf Vollbild erzeugt daraus immer 50 Vollbilder/s. So macht das auch ein normales Full-HD-Gerät.
    So müßte es auch das ZDF machen.

    Was hierbei im Vergleich zu Produktion in 720p50 leidet, ist die reale Auflösung der 50 Bilder/s (durch Verwendung von Halbbildern als Quelle) jedoch nicht die Darstellung von Bewegungen.

    Eine Umsetzung von 1080i50 in 1080p25 kann nur dann sinnvoll erfolgen, wenn das Quellmaterial ursprünglich in p25 produziert wurde. So ist das z.B. bei Kinofilmen (p24) der Fall.
    Das kann ein guter Fernseher erkennen und dann entsprechend 1080p25 intern erzeugen und ohne Auflösungverslust darstellen.

    Daher finde ich es auch nur sinnvoll, dass die ganze Welt in 1080i arbeitet. Beste Qualität für Filme.
    Sendet man die in 720p50 werden immer 2 identische Bilder hintereinander übertragen und man könnte sich die halbe Bandbreite sparen.
    Aber schön, dass sich die ÖR nicht beirren lassen.

  2. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: Somian 20.08.09 - 21:14

    Beim interlacing sieht man aber oft bei verschiebunges des Bildes auf der x-Achse die einzelnen pixelstreifen. Das hat mein bei 720p nicht. Ansonsten hast du aber recht.

  3. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: nie (Golem.de) 20.08.09 - 21:18

    Es geht um die Frequenz, mit der die Bilder aufgenommen und weiterverarbeitet werden. Das aktuelle Beispiel des ZDF zeigt ja, dass das nichts mit dem gesendeten Format zu tun haben muss.

    25 Mal in der Sekunde ein halbes Bild in der Kamera zu haben gibt tatsächlich eine weniger flüssige Bewegung als 50 mal pro Sekunde ein ganzes Bild aufzunehmen.

    Dass ein HD-Fernseher aus allem, was ihm vorgesetzt wird, Vollbilder macht, liegt in der Natur des "Hold-Type-Displays", das immer nur Vollbilder nacheinander anzeigt. Und, ja, bei Röhren war das alles anders und einfacher ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  4. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: jiixyj 20.08.09 - 21:57

    Der Kollege HD hat schon recht. Es werden 50 Halbbilder pro Sekunde aufgenommen, nicht 25.

  5. Re: Auch 1080i50 hat 50 halb-bilder/s

    Autor: ID51248 20.08.09 - 22:26

    HD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was hierbei im Vergleich zu Produktion in 720p50 leidet, ist die reale
    > Auflösung der 50 Bilder/s (durch Verwendung von Halbbildern als Quelle)
    > jedoch nicht die Darstellung von Bewegungen.

    Doch, die Bewegungsdarstellung leidet. Es tritt der Berühmte Kamm-Effekt an vertikalen Rändern in horizontaler Bewegung auf. Das ist besonders gut sichtbar an den Laufschriften in Nachrichtensendungen. Wenn diese keinen Kamm-Effekt haben, liegt das daran, dass der Fernseher einen sehr guten De-Interlacer hat. Das De-Interlacing kann aber auch unerwünschte Nebeneffekte haben.

    Grüße
    Sascha

  6. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: HD 20.08.09 - 23:05

    > 25 Mal in der Sekunde ein halbes Bild in der Kamera zu haben gibt
    > tatsächlich eine weniger flüssige Bewegung als 50 mal pro Sekunde ein
    > ganzes Bild aufzunehmen.

    Man bekommt aber 50 Halbbilder/s.
    Es sind tatsächlich in beiden Fällen 50 Bilder/s.
    Mal Halb mal Voll.

    Die Anmerkungen über Kammartefakte und ähnliches sind schon richtig. Da muss eine Konvertierung stattfinden.
    Das wirkt sich auf die "Schärfe" der Bilder aus, aber man bekommt dennoch immer die Bewegung mit 50 Zuständen/s zeitlich aufgelöst.

  7. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: ChristianW. 20.08.09 - 23:18

    Ganz genau, die Bewegungsauflösung ist bei 1080i50 und 720p50 identisch. Aus diesem Grund senden die Amerikaner ja in Halbbildern. (Auch wenn bei denen 1080i60 Standard ist) 1080p50/60 ist momentan einfach Overkill. Zum einen an die Hardware zum anderen ans Budged und die Kapazitäten auf dem Uplink (Satellit)

    Ein guter Deinterlacer kann aus 1080i50 wunderbares p50 machen, vorallem wenn er "motion-adaptive" ist. Richtig gut ist hier dann aber auch richtig teuer.

    Das Argument vom ZDF ist somit nicht die ganze Medaille. (Sie bringen nur eine "höhere Qualität" zum Kunden, da sie sich nicht auf den Deinterlacer des Consumer-Tvs verlassen. Mit dem Nachteil des Auflösungsverlustes)

    Motion-Adaptive für "zu Hause" gibt es zum Beispiel mit dem mvtools für Avisynth. Hier lassen sich auch prima Slow-Mos mit Zwischenbildberechnung machen. Ich nutze das z.B. um aus 50i 200p zu machen, welche dann mit 25p abgespielt werden.

    Infos dazu auch unter www.100fps.com

    So halt.. :)

    Liebe Grüße Christian

  8. Re: Auch 1080i50 hat 50 halb-bilder/s

    Autor: Somian 21.08.09 - 00:28

    das meinte ich auch mit den Pixelstreifen vorhin :)

  9. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: mwr87 21.08.09 - 07:56

    1080i50 sind am Ende erst 25 Voll bilder bevor dieser verdoppelt werden. Daher die "Ruckelige" darstellung beim Sport. Man hatt zwar dann 50Hz. Das Ändert aber nichts, dass nur 25 Unterschiedliche Bilder in der Sekunde sind. Das ist bei 720p50 nicht. Da sind es "echte" 50 Unterschiedliche Bilder.
    Vor nem halben Jahr gabs schonmal so ne diskussion in einem diversen Forum ... die ist eskaliert und es ging zu beschimpfungen über.

    Eine andere Frage die ich mir stelle: Wenn ARD/ZDF 1080i für die Welt produzieren ... und die Welt ebenfalls 1080i für die Welt bei Sporte Ereignissen produzieren und ZDF darauf zurückgreift. Dann haben wir ja immer die Kombination beider Nachteile -.-, nur beim ARD/ZDF eigen Schund sieht man die "bessere" Qualität.

  10. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: HD 21.08.09 - 10:08

    mwr87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1080i50 sind am Ende erst 25 Voll bilder bevor dieser verdoppelt werden.

    Das Annahme ist eben falsch.

  11. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: ChristianW. 22.08.09 - 13:42

    Ganz genau. 50i sind 50 "Halbbilder", rechnerisch 50 Bilder mit halber vertikaler Auflösung und voller Bewegungsauflösung.

  12. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: HD 23.08.09 - 13:46

    Der Artikel wurde anscheinend inzwischen angepaßt.

  13. Re: Auch 1080i50 hat 50 bilder/s

    Autor: ChristianW. 23.08.09 - 23:09

    Hi,

    richtiger ist er aber immernoch nicht.

    --------- Zitat -----------
    Göß erklärte weiter, die gesamte Produktion verlaufe in 1080i50, auch die Kameras nehmen dieses Format auf. Die 50 Vollbilder, die beim Zuschauer ankommen, stammen also aus 50 Halbbildern - die erhoffte flüssigere Bewegungsdarstellung ist nicht mehr zu sehen.
    ---------------------------

    Flüssiger als 50p/i wird es nicht werden, aber wenn es so geschrieben wird hieße das, aus 50i werden 25p gemacht und dann jedes Bild 2x übertragen.

    Äußerst dubios.

    Gruß Christian

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. AOK Bayern - Die Gesundheitskasse, Nürnberg, München
  4. über experteer GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  3. 6,99€
  4. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme