1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Flash-Player Gnash 0.8.6…

Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

    Autor: HansiHinterseher 25.09.09 - 15:24

    Der Support für proprietäre Formate (in diesem Fall Flash) ist echt ätzend!

    Es gibt doch offene Formate fürs Web, wie z.B. SMIL [1]. Würde die OSS- und FSF-Welt dieses Format fördern, könnte man Flash und Silverlight endlich los werden. Natürlich sollte es nicht nur einen SMIL-Player für Browser geben, es müsste auch Tools für Designer geben. Ist natürlich ein Henne-Ei-Problem. Aber die OSS-/FSF-Community versucht immer die propritären Formate zu benutzen. Das ist Energie die man besser nutzen könnte.

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/SMIL

  2. Re: Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

    Autor: default 25.09.09 - 16:11

    Naja, Flash ist zwar kein Standard, aber das Format ist seit einiger Zeit offen und dokumentiert, hat sich bewährt, ist extrem verbreitet und an Designtools mangelt es nicht. So viel Schlechtes kann ich an Flash nicht mehr finden.

  3. Re: Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

    Autor: Satan 25.09.09 - 16:56

    SMIL ist aber kein vollwertiger Flash-Ersatz, nichtmal eine Alternative, weil Flash geht über Animationen hinaus. Und der ach so tolle Marktführer ist taktisch intelligent und ignoriert den SVG/SMIL-Standard.

    Die nächste Alternative zu Flash wäre bisher WebGL + Javascript - was sich hoffentlich gegen den proprietären Schwachsinn durchsetzt. Nur der Marktführer wird es wieder ignorieren -> der Traum ist geplatzt.

  4. Re: Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

    Autor: Mr. Moo 25.09.09 - 23:31

    Kannst Du knicken, solange
    - Microsoft offene Standards nur nach Gutdünken umsetzt
    - es keine Falsh-ähnliche IDE für SMIL, SVG+JavaScript, WebGL+JavaScript, etc. gibt
    - Adobe sich keine Riesen-Schnitzer in Flash erlaubt. Und wie ich höre, soll das seit CS4 sehr viel besser geworden sein
    - Sich nicht alle Welt drauf umgestellt hat

    Sprich:Kann noch ein 'bisschen' dauern.

  5. Re: Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

    Autor: zilti 26.09.09 - 10:34

    JavaFX

  6. Re: Setzt doch mal auf offene Standards! SMIL

    Autor: heartdisease 26.09.09 - 11:40

    Siehe ChromeFrame!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEIGER Automotive GmbH, Murnau am Staffelsee
  2. Polizeipräsidium Unterfranken, Aschaffenburg, Würzburg
  3. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  4. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. 49,00€
  3. 89,00€
  4. 71,71€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.

  2. Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.

  3. Kooperation: Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH
    Kooperation
    Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH

    Die Deutsche Glasfaser baut das passive Glasfasernetz und Vodafone betreibt das aktive Netz. Ein neues Modell soll den Ausbau zuerst in Hessen schnell voranbringen.


  1. 13:39

  2. 12:14

  3. 12:07

  4. 11:38

  5. 11:20

  6. 10:58

  7. 10:41

  8. 10:24