Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema: Ohne uns keine iCloud in…

Mal sehen wer gewinnt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Sharra 14.10.11 - 21:27

    Apple traue ich es zu sich gegen GEMA zu stellen...
    Die Frage ist allerdings was die GEMA hier aufführen will. Die Daten in der Cloud sind Userspezifisch gespeichert, und nicht öffentlich zugänglich und auch keine Aufführung.

    Ich würde mal prognostizieren dass die GEMA hier gegen die Wand fahren wird.

  2. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Captain 15.10.11 - 09:48

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple traue ich es zu sich gegen GEMA zu stellen...
    > Die Frage ist allerdings was die GEMA hier aufführen will. Die Daten in der
    > Cloud sind Userspezifisch gespeichert, und nicht öffentlich zugänglich und
    > auch keine Aufführung.
    >
    > Ich würde mal prognostizieren dass die GEMA hier gegen die Wand fahren
    > wird.

    ich eher weniger, denn du hast ja "dein gekauftes" Musikstück dann auf mehreren Playern. also wollen die für alle Kopien Geld haben ...

  3. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Wolf als Gast 15.10.11 - 09:54

    Woran man erkennt, dass das Modell der Gema die reinste Farce ist.

  4. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: nicoledos 15.10.11 - 10:40

    Wäre hier nicht eher die ZPÜ zuständig, welche die Gebühren dann entsprechend weiter reicht? Demnächst muss wohl noch für normalen Webspace gezahlt werden.

  5. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Thaodan 15.10.11 - 10:45

    ich würd' mir hier sogar wünschen das Apple gewinnt.

  6. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Sharra 15.10.11 - 10:47

    Für jeden Player hab ich bereits Urheberrechtsabgaben gezahlt, eben damit ich meine Musik etc auch darauf speichern darf.
    Das was die GEMA jetzt wieder will, ist doppelt und dreifach abkassieren, für etwas was ich schon bezahlt habe.

    Ich kann eigentlich nur hoffen, dass Gerichte das genauso sehen werden und diesem Verbrechertum ein Ende setzen.

  7. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.11 - 11:55

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple traue ich es zu sich gegen GEMA zu stellen...
    >

    sollte sicherlich ein Brüller sein. Erledigt!

    >
    > Die Frage ist allerdings was die GEMA hier aufführen will. Die Daten in der
    > Cloud sind Userspezifisch gespeichert, und nicht öffentlich zugänglich und
    > auch keine Aufführung.
    >

    Der Begriff "Kopie" scheint irgendwie noch nicht so bekannt zu sein.
    Eine Kopie pro Datenträger, damals Cassette, ist gestattet. Und dies auch nur weil irgendwann einmal, in grauer Vorzeit, ein Urteil dazu verfasst wurde was genau jenes in etwa aussagt.

    >
    > Ich würde mal prognostizieren dass die GEMA hier gegen die Wand fahren
    > wird.
    >

    Träume weiter oder wann willste eigentlich geweckt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.11 12:05 durch sha (Golem.de).

  8. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: senad01 15.10.11 - 12:01

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für jeden Player hab ich bereits Urheberrechtsabgaben gezahlt, eben damit
    > ich meine Musik etc auch darauf speichern darf.
    > Das was die GEMA jetzt wieder will, ist doppelt und dreifach abkassieren,
    > für etwas was ich schon bezahlt habe.
    >
    > Ich kann eigentlich nur hoffen, dass Gerichte das genauso sehen werden und
    > diesem Verbrechertum ein Ende setzen.


    In Deutschland herrscht eine klare Bürokratie, die GEMA und andere Verwaltungsgesellschaften sind die Nummer 2 gleich nach der Bundeskanzlerin.

  9. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: tingelchen 15.10.11 - 14:59

    Nein, es ist nur nicht mehr Zeitgemäss.

  10. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: tingelchen 15.10.11 - 15:01

    Wenn du wüstes ^^ Schau dir mal den Katalog an, für was alles Gebühren kassiert wird ;)

  11. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: DY 17.10.11 - 09:23

    Toll, Apple der Anwalt der Unterdrückten.

    *Boing*

  12. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: ruamzuzler 17.10.11 - 09:33

    Wählt die Piratenpartei in die absolute Mehrheit, dann ist eine Lösung in Sicht

  13. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: Sharra 17.10.11 - 09:34

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Toll, Apple der Anwalt der Unterdrückten.
    >
    > *Boing*

    Nicht wirklich. Nur die GEMA meint jetzt erst aufzumucken, wo Apple seine iCloud eben primär für Videos und Musik auf den Markt bringt.
    Wolken gibt es ja schon ewig, und solche Modelle gibt es auch schon lange.
    Nur rückt jetzt erst das Thema in den Vordergrund, und die Hansel der GEMA wachen auf.
    Und man kann im Grunde nur hoffen, dass die GEMA hier von einem Gericht dermaßen zurechtgestutzt wird, dass sie sich nie wieder davon erholt.
    Hier geht es um ein Grundsatzproblem, und nicht nur darum ob Apple Gebühren erheben muss oder nicht.

  14. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: y.m.m.d. 17.10.11 - 10:26

    Naja "gegen die GEMA" stellt sich Apple gerade noch nicht wirklich. Im Moment ignoriert Apple einfach das es die GEMA gibt ;-)
    So sehr ich sonst auch gegen Apple bin, könnte das doch eine gute Chance sein der GEMA einen dämpfer zu geben. Denn jetzt werden alle Apple-Kunden ein wenig dazu gedrängt sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.
    Damit sich etwas ändern kann muss das ganze (leider) in die Medien und dafür eignet sich Apple hervorragend.

  15. Re: Mal sehen wer gewinnt

    Autor: tromboner 17.10.11 - 10:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man kann im Grunde nur hoffen, dass die GEMA hier von einem Gericht
    > dermaßen zurechtgestutzt wird, dass sie sich nie wieder davon erholt.

    Nja, gerichtlich zurechtgestutzt wird die GEMA schon des Öfteren mal. Das läuft dann nur leider nicht sehr medienwirksam ab.

    Aber eine verschrobene Tatsachenansicht haben die schon. Bei unserem Musikverein wollten die mal für einen Auftritt abkassieren, der zwar angekündigt war, aber nicht stattgefunden hatte. Das ging bis vor Gericht, wo der Richter den Anwalt der GEMA dann sinngemäß fragte, ob er sich nicht vielleicht doch lieber an die belegbaren Tatsachen halten wolle; die Rechnung (etwas um die 35 ¤) war nur anhand einer Ankündigung erhoben worden, ohne sich die Mühe zu machen, nachzusehen, ob hier Wunschdenken des Zahlmeisters und die Realität nicht möglicherweise divergieren. Die Kosten des Verfahrens (weit über 35 ¤) trug dann - natürlich - die GEMA, da der Anwalt natürlich wie ein geprügelter Hund zurückruderte.

    Also bei dem Sachverstand da oben bei den GEMA-Heinis wundert mich überhaupt nichts.

    --
    Ein Posaunist, der einen bläst, ist auch nicht immer schön anzuhören.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA), Schwäbisch Gmünd
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30