Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema: Ohne uns keine iCloud in…

Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: pscholz.le 14.10.11 - 20:52

    ... denn wer sich mal kundig gemacht hat, was da wirklich passiert, stellt fest, das es nur, um einen weiteren Speicherdienst geht. Die Titel muss ich vorher schon gekauft haben, und da hält die GEMA bereits die HAnd auf, und nun will sie es nochmal, weil ich meine gekauften (lizensierten) Titel nicht mehr zu Hause von einem auf das andere Gerät übertrage sondern per iCloud?

  2. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: DerKleineHorst 14.10.11 - 20:57

    Zumal du ja auch für jedes Gerät, dass mit solchen Daten umgehen kann Gebühren gezahlt hast. ;)

  3. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Ontherocks 14.10.11 - 20:59

    Stimmt, somit will die GEMA da sogar schon ein drittes Mal die Hand aufhalten. Was kann man tun, um diesen Laden abzuschaffen?

  4. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: book 14.10.11 - 21:14

    DerKleineHorst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal du ja auch für jedes Gerät, dass mit solchen Daten umgehen kann
    > Gebühren gezahlt hast. ;)

    Wieviel zahlst Du denn pro MP3-Player?

    Und wie teuer ist das pro Titel? Nehmen wir mal 100 Titel an (was eher wenig ist).

  5. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Schnarchnase 14.10.11 - 21:24

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel zahlst Du denn pro MP3-Player?
    >
    > Und wie teuer ist das pro Titel? Nehmen wir mal 100 Titel an (was eher
    > wenig ist).

    Wen interessiert die Höhe? Falls diese zu gering ausfällt, ist die Gema selbst schuld, sie legt die immerhin fest. Oder kannst du uns im Gegenzug sagen wie viele "Kunden" die Abgaben zahlen?

    Wie auch immer, NICHTS rechtfertig das mehrfache Abkassieren, das ist Abzocke, moderne Wegelagerei.

  6. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: book 14.10.11 - 21:26

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieviel zahlst Du denn pro MP3-Player?
    > >
    > > Und wie teuer ist das pro Titel? Nehmen wir mal 100 Titel an (was eher
    > > wenig ist).
    >
    > Wen interessiert die Höhe?

    Mich. Wir müssen doch wissen, über welche Beträge wir hier reden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.11 21:26 durch book.

  7. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: chriz.koch 14.10.11 - 21:29

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerKleineHorst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumal du ja auch für jedes Gerät, dass mit solchen Daten umgehen kann
    > > Gebühren gezahlt hast. ;)
    >
    > Wieviel zahlst Du denn pro MP3-Player?
    >
    > Und wie teuer ist das pro Titel? Nehmen wir mal 100 Titel an (was eher
    > wenig ist).

    spielt das eine wichtige Rolle?
    Die Gema ist einfach nur ein Verein, der zu Firmen wie zu Privatleuten geht und die Hand aufhaellt, FUER JEDE VERDAMMTE KLEINIGKEIT!
    Waere es "nur" auf MP3 Files waere das fuer mich nicht gerade toll (mehr Geld zahlen ist das selten...) aber wenn sie(1.) bei dem Kauf vom Geraet abkassiert, dann (2.) nochmal abkassiert wenn man Musik drauflaedt und dann noch einmal (3.) abkassiert wenn man die Daten auf exerne Server laedt.
    Selbst Cent Betraege waeren hier zuviel, oder gibst du einfach irgendwelchen Firmen, die es nicht verdient haben, regelmaeszig kleiner Betraege weil es so wenig Geld ist?

    Uebrigens verlangen sie auch von Youtube 12 cent pro gestreamten Video pro Nutzer fuer deren Musik, hoffen verpasst Apple ihnen einen ordentlichen Tritt in der Allerwertesten!

  8. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Schnarchnase 14.10.11 - 21:32

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich. Wir müssen doch wissen, über welche Beträge wir hier reden.

    2,56 ¤ pro mp3-Player

    Dann darfst du uns jetzt die Anzahl der "Kunden" recherchieren und wir wissen über welche Größenordnung wir hier sprechen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.11 21:34 durch Schnarchnase.

  9. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Sirlanzelot 14.10.11 - 21:33

    vielleicht kommt ja noch die GEZ weil es möglich "wäre" die tagesschau auf einen Server von Apple hoch zu laden. oh man

  10. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: 7hyrael 15.10.11 - 02:58

    natürlich wolln se nochmal abkassieren, ihnen gehn ja schließlich die einnahmen aus den neukäufen flöten, die du getätigt hättest wenn deine festplatte kaputt gegangen wäre. und da in absolut representativen studien erwiesen wurde, dass dies monatlich min. 1 mal passier bei jedem bundesbürger, wird die apple-gebühr einfach pauschal ab sofort als abgabe von jedem geholt. vom 2-monate alten mike, der sich zu Söhne Manheim die windeln voll macht bis zum 93-jahre alten mann der seit sieben jahren im koma liegt. er könnte ja aufwachen und sofort den drang verspürenmusik zu kaufen und auf ein onlinestorage zu verfrachten... ohne abgaben?! wovon sollen die armen verwerter dann noch leben?! wie sollen sie ihre lebensnotwenige versorgung mit Benzin für alle 5 porsche die andere für sie erarbeitet haben noch finanzieren?!

    UNVERANTWORTLICH!!!

  11. Re: GEMA und wie diese sich noch alle nennen

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.11 - 05:32

    Sind doch nur das Gegenteil der STASI. Nur hätte man all jene damals ebenso bezeichnet dann würde die Mauer heute noch stehen.

    Soetwas entsteht halt wenn man keine direkte Demokratie hat und alle Entscheidungen nur einer alles entscheidenen Säule, der eigentlich vorgesehenen und sogar beschriebenen Drei, überlässt.
    Diese nennen sich dann im besten Fall Verfassungsschützer. Was aber auch nur aussagt dass diese im Falle eines Falles nur sich selbst schützen, weshalb es jenen auch niemals schlecht geht und immer einen Platz haben indem sie ihr Denken unterbringen oder sich selbst verwirklichen können.
    Im Grunde haben wir also überhaupt keine Demokratie, da nur eine Säule, sondern eine juristische Bürokratur.

    Macht Euch mal schlau wo die überall drinne sitzen und dann fangt noch einmal von vorne an.

  12. Re: GEMA und wie diese sich noch alle nennen

    Autor: Gutiu 15.10.11 - 07:27

    Im Endeffekt sollte es jedoch in irgendeiner Weise die Künstler unterstützen, was ich vom Ansatz her sehr gut Finde. Nur die Umsetzung lässt zu wünschen übrig.
    LG

    _________________________________________________________________
    Verkaufe:
    iPhone 3GS auf ebay http://goo.gl/0UOVL
    Canon 1000d, iphone 3GS auf Amazon http://goo.gl/0UOVL

  13. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: tingelchen 15.10.11 - 15:18

    Falls dir die Gebühren zu gering erscheinen, dann rüttelt dich evtl. folgende Rechnung etwas wach :)

    Auf einen fertig Rechner ist eine Gebühr von 50¤ fällig. Das gilt für ALLE Rechner. Ein typischer Bürorechner kostet heute so 300¤ exkl. MWst.. Die Gebühr macht daher 20% des Preises aus.

    Alternativ wird nicht nur von deinem MP3 Player gebühren kassiert, sondern auch für den Flash Speicher im Player. Wenn du dir deinen PC selbst zusammen baust, dann zahlst du für jede deiner Festplatten, jedes Diskettenlaufwerk, CD/DVD/BR Laufwerk, die SSD, für deinen Drucker (falls vorhanden) und jeden USB-Stick (ist sicher einer Vorhanden). Das fällt mir da spontan an abgaben ein.

    Hierbei muss aber beachtet das nur Bruchteil der Geräte auch für Musik/Filme genutzt wird. Der Großteil der Geräte werden für eigene Daten genutzt.

  14. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: book 15.10.11 - 15:23

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich. Wir müssen doch wissen, über welche Beträge wir hier reden.
    >
    > 2,56 ¤ pro mp3-Player
    >
    > Dann darfst du uns jetzt die Anzahl der "Kunden" recherchieren und wir
    > wissen über welche Größenordnung wir hier sprechen.

    Bist Du die GEMA oder warum ist das für Dich interessant?

    Wenn Du jammern willst, dann doch, weil Du Dich als Kunde "über den Tisch gezogen" fühlst.

    Aber wenn wir jetzt den Betrag 2,56 Euro haben und Du 100 MP3s (im Wert von 100 Euro hast), dann ist es im Grunde ziemlich lächerlich, sich darüber aufzuregen.

  15. Re: GEMA und wie diese sich noch alle nennen

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.11 - 16:11

    Ein Gedanke allein reicht aber nicht aus, wie du selbst ja aussagen tust. Das Prinzip, eigentlich der gesamte Laden sind komplett veraltet, genau wie die GEZ usw usw

    Normal wäre es sinnvoll alles komplett einmal neu zu überdenken. Das wird aber nicht gesehen solange Posten und Positionen damit verbunden sind die sich von selbst niemals auflösen täten.

  16. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Schnarchnase 15.10.11 - 17:26

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist Du die GEMA oder warum ist das für Dich interessant?

    Das interessiert mich eigentlich nicht, du wolltest unbedingt über Geld sprechen.

    > Wenn Du jammern willst, dann doch, weil Du Dich als Kunde "über den Tisch
    > gezogen" fühlst.

    Ich werde ja auch über den Tisch gezogen, wenn ich z.B. für einen Song mehrfach zahlen muss (CD-Brenner, Rohling, Autoradio - zum Beispiel).

    > Aber wenn wir jetzt den Betrag 2,56 Euro haben und Du 100 MP3s (im Wert von
    > 100 Euro hast), dann ist es im Grunde ziemlich lächerlich, sich darüber
    > aufzuregen.

    Ich bezahle die Lieder doch schon, warum um alles in der Welt sollte ich noch mal zahlen müssen?

  17. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Dumpfbacke 15.10.11 - 18:57

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alternativ wird nicht nur von deinem MP3 Player gebühren kassiert, sondern
    > auch für den Flash Speicher im Player. Wenn du dir deinen PC selbst
    > zusammen baust, dann zahlst du für jede deiner Festplatten, jedes
    > Diskettenlaufwerk, CD/DVD/BR Laufwerk, die SSD, für deinen Drucker (falls
    > vorhanden) und jeden USB-Stick (ist sicher einer Vorhanden). Das fällt mir
    > da spontan an abgaben ein.
    >
    > Hierbei muss aber beachtet das nur Bruchteil der Geräte auch für
    > Musik/Filme genutzt wird. Der Großteil der Geräte werden für eigene Daten
    > genutzt.
    Ich finde die linke Menüseite sehr schön.
    https://www.gema.de/musiknutzer/lizenzieren/meine-lizenz/hersteller-von-leermedien-und-geraeten/brenner.html

    Brenner, PC, USB- Stick ... wann bekomm ich meine bezahlten, aber noch nicht mal ausgesuchten CD- Sammlung zugesendet, liebe Gema? Ich müsste eigentlich jedes Jahr gratis eine CD Sammlung erhalten, so viel bezahlt man.
    Von der GEZ müsste man eigentlich jedes Jahr eine komplette DVD- Sammlung bekommen. Akte- X oder so ... kann mir jemand sagen, auf welchem öffentlichen, rechtlichen Sender nochmal Akte- X, Futurama und ähnliches laufen?
    Wofür bezahl ich GEZ, wenn ich das bei den Privaten mit Werbeunterbrechungen anschauen muss?
    mfg

  18. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Feuerfred 16.10.11 - 20:47

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel zahlst Du denn pro MP3-Player?

    Wen interessiert das und was geht die GEMA mein MP3-Player an? Ich muss eine Strafabgabe leisten, weil ich mit dem Gerät illegal Musik hören könnte, wohlgemerkt: KÖNNTE.

    Die Gebühren beruhen also auf einer Annahme. Das allein ist schon eine Frechheit! Reicht doch, wenn die mich schon mit jedem gekauften Lied, Rohling, Festplatte, Brenner abzocken. Das ist genauso ein Zustand wie die Abzockabgabe auf Drucker.

    Der Laden gehört abgeschaft, fertig aus. Die bremsen nämlich den Fortschritt, genauso wie solchen Banden, die da etwa VG im Namen tragen.

  19. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: ruamzuzler 17.10.11 - 09:27

    Tolle Argumentation.
    Kannst du mir bitte für jede Flatulenz, die dir im Laufe deines weiteren Lebens entkommen wird 2,56 Euro überweisen?
    Ist ja nicht viel, also nicht drüber aufregen!

  20. Re: Wie oft will die GEMA denn noch abkassieren?

    Autor: Private Paula 17.10.11 - 15:42

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür bezahl ich GEZ, wenn ich das bei den Privaten mit
    > Werbeunterbrechungen anschauen muss?

    Die GEZ ist nur fuer die Oeffentlich-Rechtlichen da. Die Privaten bekommen von denen keinen Cent.

    Du musst an die GEZ bezahlen, damit ARD und ZDF weiterhin unabhaengige Nachrichten (*hust*) und qualitativ hochwertige Fernsehsendungen (30 verschiedene Tiersendungen, 'Verbotene Liebe', usw.) produzieren koennen, und einmal im Monat den Gottschalk aus Kalifornien nach Deutschland fliegen koennen. Und nicht die Koksbahnen fuer den Mutantenstadl vergessen...

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. DT Netsolution GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19