Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de guckt: Smooth Criminals…

Die bösen Wörter von heute...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die bösen Wörter von heute...

    Autor: Nerd 26.06.10 - 16:28

    "Teens, die twittern, facebooken, bloggen, ..."

    Bin ich der Einzige, dem diese Wörter zum Hals raushängen? Durch den Gebrauch dieser wird doch ständig versucht, so zu klingen, als wär man auf dem neusten Stand, als würde man sich mit der Materie "Computer" auskennen.

    Das dem nicht so ist zeigt die Moderatorin des "Computer-Magazins" Neues (Yve Fehring), die mit ihrer oberflächlichen Art das perfekte Beispiel für misslungene Moderation ist.

    Man schaue sich nur ihre Dankesrede bei der Preisverleihung des deutschen Fernsehpreises 2008 an.
    http://www.youtube.com/watch?v=RHTNRCMoqP4

  2. Re: Die bösen Wörter von heute...

    Autor: Nerd 26.06.10 - 16:29

    Korrektur: "Dass dem nicht so ist, ..."

  3. Re: Die bösen Wörter von heute...

    Autor: sdf0 26.06.10 - 16:33

    Neues ist kein Magazin für CCC-Mitglieder, Linux-Kernel-Compilierer und Systemadministratoren.

    Ich sehe das ganz anders. Obwohl das Magazin Neues sich an jedermann richtet udn gar nicht tief ins Detail gehen will merkt man der Moderatorin, Yve Fehring, wie auch ihrer Vorgängerin Anja Bergerhoff, an dass sie sich eben doch weitgehend mit dem auskennen worüber sie reden.

    Ich glaube du hast einfach Vorurteile.

    Und, ja, bloggen, twittern, etc - es hängt mir zum Halse raus.

  4. Re: Die bösen Wörter von heute...

    Autor: der_heinz 26.06.10 - 18:16

    Nerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Teens, die twittern, facebooken, bloggen, ..."
    >
    > Bin ich der Einzige, dem diese Wörter zum Hals raushängen?

    Nein.

  5. Re: Die bösen Wörter von heute...

    Autor: Ich bin da sehr committed 26.06.10 - 23:22

    Nerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Teens, die twittern, facebooken, bloggen, ..."
    >
    > Bin ich der Einzige, dem diese Wörter zum Hals raushängen? Durch den
    > Gebrauch dieser wird doch ständig versucht, so zu klingen, als wär man auf
    > dem neusten Stand
    Als "alter Mann" kann ich dir versichern, dass die allermeisten Modewörter kommen und gehen. Es wird sie immer geben und Blender werden immer magisch von ihnen angezogen werden.

    "Teens" gab es schon in Zeitschriften in den 1980ern zu lesen, wahrscheinlich schon eher. Das ist nun wirklich kein Angeberbegriff mehr sondern etabliert. Backfisch klingt auch irgendwie blöd.
    Twittern und Facebooken wird in 30 Jahren wohl so gebräuchlich wie heute das Wort Tapedeck oder Geocities oder sein. Also was soll ich mich darüber aufregen?

  6. Re: Die bösen Wörter von heute...

    Autor: moppi 27.06.10 - 06:16

    ich bin 30 und bin auch am twittern, bloggen und facebooken ...

    aber ich merke das meine kollegen damit garnicht zurecht kommen, meine IM systeme und IRC chats sind immer noch dreh und angel punkt,
    wobei ich sagen muss das es mir auch nicht fehlt in die kneipe zugehen und dafür dann eben ein paar sitzungen im IRC zu machen oder ein paar foren einträge zu machen

    obwohl ich versuche durch andere sachen die mehr mit RL zutun haben, wobei meine frau das gleiche macht, sie zockt mmorpg
    und da wir auch immer mit bekommen was trendy ist, glaube ich nicht das wir falsch liegen, ausser irgendwer zieht den stecker aus dem grossen internet modem

    hier könnte ein bild sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UmweltBank AG, Nürnberg
  2. Eppendorf AG, Jülich
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29