Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de guckt: V - Die Besucher

V nicht gucken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. V nicht gucken!

    Autor: Neoz 17.07.11 - 13:18

    Nicht, weil die Serie schlecht ist. Wobei ich sie selbst nie gesehen habe. Nein, weil sie in den USA schon abgesetzt wurde. Wieso Zeit investieren für etwas, was nicht mehr weiterläuft?

  2. Re: V nicht gucken!

    Autor: superkater 17.07.11 - 13:47

    +1

  3. Re: V nicht gucken!

    Autor: ConiKost 18.07.11 - 08:31

    Könnte man genauso von Firefly sagen, trotzdem ist es eine grandiose Serie.

  4. Re: V nicht gucken!

    Autor: Peter Fischer 18.07.11 - 08:37

    +1

    Jesus is coming. Look busy.

  5. Re: V nicht gucken!

    Autor: Endwickler 18.07.11 - 10:06

    Am besten ist es wohl, dass man gar nichts guckt.
    Lest diesen Beitrag nicht, denn irgendwann wird auch er gelöscht.

    Vergesst Fortschritt, denn er überholt sich selbst und ihr werdet dann damit leben müssen, in das zukünftig Gestrige investiert zu haben.

    Hört auch, etwas lustig zu finden, denn andere finden es nicht lustig.

    Falls der Threadersteller Arbeit hat: Gebt ihm kein Geld, denn er wird sowieso sterben.

  6. Re: V nicht gucken!

    Autor: Bassa 18.07.11 - 10:29

    Jede Serie wird irgendwann eingestellt.

    Die Frage ist natürlich, wie die Serie eingestellt wurde.
    Bei Space 2063 (oder Above and Beyond) hat das beispielsweise leider zu einem sehr unbefriedigenden Ende geführt.

    Wie ist es bei V?

    Ich werde mir die Serie vermutlich dennoch anschauen, weil mir die alte Serie damals gefallen hat. Hatte eh überlegt, mir die mal zuzulegen ^^

  7. Re: V nicht gucken!

    Autor: ffrhh 18.07.11 - 11:41

    V hat am Ende einen ganz bösen Cliffhanger. Daher ist die Empfehlung "nicht gucken" schon die richtige. Zeitverschwendung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.11 11:42 durch ffrhh.

  8. Re: V nicht gucken!

    Autor: magic23 18.07.11 - 11:45

    Naja, ist zwar in der Tat ein Cliffhanger, aber sooo schlimm finde ich den nicht. Da gab es schon weit Schlimmere in der Vergangenheit. Ich könnte jetzt drauf eingehen, warum ich diesen nicht so schlimm finde, aber das wäre dann zu sehr gespoilert für diejenigen, die deinen Rat nicht beherzigen wollen. Wie ich finde zu recht nicht beherzigen wollen, denn die Serie ist so schlecht nicht, nur eben schade, dass sie so frühzeitig eingestellt wurde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet
  2. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-33%) 13,39€
  2. 42,99€
  3. 4,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00