Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de guckt: Wasserräder in…

Bildungslevel bewiesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bildungslevel bewiesen

    Autor: Thread-Anzeige 09.07.11 - 17:21

    Wenn die Leute es tagsüber schauen würden, müsste man es nicht nachts senden. Das ist wie Tofu, Gemüse, Bratwürstchen, Alkohol, Grüner Tee, Smoothies und Gazpacho beim Buffet. Da weiss man auch schon vorher wer die Verlierer sind. Anders formuliert: Wenn man 10 Filme genannt kriegt, weiss man das auf DasErste nur Polit-Shows laufen während die kritischen Filme auf Arte laufen und die Mainstream-Filme um 23 Uhr dann doch mal auf Das-Erste. Und die Erotik-Film-Reihen bei ZDF jedes Jahr nicht zu vergessen. Nur um mal die hohe Qualität in Erinnerung zu rufen.

    Die WerbeTV-Sender sind die letzten die schuld sind. Wer einem McDonalds Konkurrenz machen will, muss halt mehr Fett, mehr Zucker, mehr Geschmacksverstärker reintun. Internet-basierte Politiker-Talkshows will ja keiner. Da werden lieber Emails vorgelesen statt das Volk per Ipad Voten zu lassen, welche Frage Merkel als nächstes beantworten muss, während Gysi und Trittin an der Tastatur ihre Gegenthesen eintippen die bei HD-ARD zusätzlich zu Merkel eingeblendet werden und auf PAL-DasErste im Videotext stehen. Wenn Merkel nicht will, nimmt Lafontaine oder sonst jemand gerne das Angebot entgegen. Man erkennt also die Kohärenz zwischen ÖR-Fans und Internet-Ausdruckern. Vermutlich werden die jede Woche ausgewechselt und nutzen nur dieselben Nicks um in Foren Fortschritt zu verhindern.

    Rückwirkende EPGverzeichnisse sind ja vermutlich verboten weil irgendwer das nicht mag und das womöglich die Existenz vieler deutscher Sender bedrohen würde....

    Farscape lief April auf Anixe SD und das ist m.W. unverschlüsselt. Ob täglich oder jede Woche, weiss ich nicht. Dafür gibts ja EPG-Archive.

    Und Wiederholungen sind gut. Damit kann man auffüllen was man verpasst hat oder bei Amazon zu teuer ist (also 90% aller Serien und viele unbekanntere Spielfilme). Und im Sommer ist man eh länger draussen als im Winter.

    Daher meldet Meedia aktuell öfters "überraschungen" bei den Sender-Zahlen die durch das dünnere Angebot im Sommer bedingt sind. RTL hatte das beste Q1 glaube ich (Dschungelcamp, DSDS), aber aktuell wohl einen sehr schlechten Monat. Wenn die EPGs besser wären, würden die kleinen Sender und guten Sendungen auch eher laufen. Aber die Analog-Abschaltung läuft technologisch "schief" :-/ und verbessert die DVB-Situation leider nicht :-(

    Wer über nacht-ausstrahlungen jammert, hat seinen Videorekorder wohl noch nie erfolgreich programmiert... . Nachts-Ausstrahlungen sind freie Slots um abends was anderes aufzunehmen. Diese Bildungslücke haben PVR-freie ÖR-Fans leider anscheinend.
    USB-PVRs gibts ab 60 Euro. Und beim PC liegt meist ein DVB-T-USB-Stick für die 12 ÖR-Programme (die ausser mir wohl keiner aufsagen kann) dabei. In Großstädten wo jeder DSLer gerne hinzieht, natürlich auch RTL+Pro7 mit je 4 Sendern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  2. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".

  3. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.


  1. 17:23

  2. 16:54

  3. 16:39

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 13:27

  7. 12:55

  8. 12:40