1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromecast mit 4K…

Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: Sea 27.09.16 - 12:00

    das sehe ich jetzt nicht als Nachteil.

    Ich habe mir selbst erst vor 2 Wochen den Chromecast geholt und bin geradezu begeistert von dem kleinen Ding.
    Auf dem Sofa hocken, am Handy Netflix starten und go. Keine Fernbedienung rumfahren und suchen für TV, Sat-Receiver, FireTV, Bluerayplayer, und was noch so rumfährt. (mal abgesehen davon das Fernbedienungen immer Kaputt gehen, obwohl sie quasi nur aus Plastik bestehen ...)

    Das braucht dazu dann noch nicht mal nennenswert Akku vom Handy, da die entsprechende App auf den Chromecast gepushed wird und dieser dann den Stream abfrühstückt, nicht das Handy.

    Großartig.

    Wenn ich Dezember/Januar endlich ordentliches Internet bekomme und 4k Streams schauen kann, werde ich die 80¤ wohl hinlegen.

  2. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: -eichi- 27.09.16 - 12:20

    Naja das pushen vom handy geht beim firetv stick genauso

    Muss sagen das mein chromecast seit ich firetv hab nicht mehr genutzt wird

  3. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: Erdloch 27.09.16 - 12:22

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auf dem Sofa hocken, am Handy Netflix starten und go. Keine Fernbedienung
    > rumfahren und suchen für TV, Sat-Receiver, FireTV, Bluerayplayer, und was
    > noch so rumfährt. (mal abgesehen davon das Fernbedienungen immer Kaputt
    > gehen, obwohl sie quasi nur aus Plastik bestehen ...)

    Genau das kann man mit dem Fire Tv (Stick) auch ;-) - ebenso bei YouTube.
    Der Große Vorteil ist meiner Meinung nach dennoch, dass man eben - wenn man denn so will - eine Fernbedienung hat. Hatte vorher den Chromecast, aber die Fernbedienung ging mir einfach ab, besonders wenn man schnell mal Pause oder Vor/Zurückspielen möchte.

  4. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: gadthrawn 27.09.16 - 12:22

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sehe ich jetzt nicht als Nachteil.
    >
    > Ich habe mir selbst erst vor 2 Wochen den Chromecast geholt und bin
    > geradezu begeistert von dem kleinen Ding.
    > Auf dem Sofa hocken, am Handy Netflix starten und go. Keine Fernbedienung
    > rumfahren und suchen für TV, Sat-Receiver, FireTV, Bluerayplayer, und was
    > noch so rumfährt. (mal abgesehen davon das Fernbedienungen immer Kaputt
    > gehen, obwohl sie quasi nur aus Plastik bestehen ...)
    >
    > Das braucht dazu dann noch nicht mal nennenswert Akku vom Handy, da die
    > entsprechende App auf den Chromecast gepushed wird und dieser dann den
    > Stream abfrühstückt, nicht das Handy.
    >
    > Großartig.
    >
    > Wenn ich Dezember/Januar endlich ordentliches Internet bekomme und 4k
    > Streams schauen kann, werde ich die 80¤ wohl hinlegen.

    Ich schon. Du kannst auch auf Androids problemlos Youtube & Amazon Prime am FireTV fernsteuern - auch während dem Abspielen das Gerät wechseln - nur ist die Fernbedienung oft einfacher - da man eben das Handy nicht suchen gehen muss (normal ist das bei mir beim Fenrsehen irgendwo - wahrscheinlich Ladestation - bei mir gilt dasselbe wie im Kino: Film an - Handy aus.

  5. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.16 - 12:28

    > (mal abgesehen davon das Fernbedienungen immer Kaputt
    > gehen, obwohl sie quasi nur aus Plastik bestehen ...)

    Genau eine in den letzten zwanzig Jahren. Also das ist schon sehr bemüht, um als Argument durchzugehen. Handys gehen auch kaputt, man verlegt sie oder der Akku ist leer, aber wie häufig kommt das nun wirklich vor? Gefühlt nie.

    Außerdem kann man mal eben schnell blind pausieren oder spulen ohne das Handy dafür entsperren zu müssen. Überhaupt blinde Navigation durch erfühlbare Tasten, das ist gerade beim FireTV sehr angenehm und vor allem schnell.

    Bei einem "Kann-nur-Streamen"-Gerät kommt dieser Vorteil aber nicht voll zur Geltung.
    Die FB ist ja auch nur ein kleines Argument, der weitere Funktionsumfang von FireStick und -TV wiegen da m.E. sehr viel schwerer.

  6. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: waswiewo 27.09.16 - 13:14

    Dafür nehme ich schlicht die Fernbedienung vom TV selbst.

  7. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.16 - 13:17

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür nehme ich schlicht die Fernbedienung vom TV selbst.

    Man kann mit einer TV-Fernbedienung den Chromecast steuern? Ich dachte, jegliche Funktionalität muss von einem Handy oder Tablet aus gesteuert werden.

  8. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: waswiewo 27.09.16 - 13:19

    Ja, kann man. Die FireTV Geräte auch.

    Heutzutage dürfte es schwierig werden, ein aktuelles Gerät zu finden, dass HDMI CEC nicht unterstützt (abgesehen davon, dass die meisten Hersteller es nicht bewerben oder hinter einem anderen Namen verstecken).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.16 13:21 durch waswiewo.

  9. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    Autor: Sea 27.09.16 - 15:27

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > (mal abgesehen davon das Fernbedienungen immer Kaputt
    > > gehen, obwohl sie quasi nur aus Plastik bestehen ...)
    >
    > Genau eine in den letzten zwanzig Jahren. Also das ist schon sehr bemüht,
    > um als Argument durchzugehen.
    Schätze dich glücklich. Ich habe einen LG TV, ca 7 Jahre alt, dessen Fernbedienung nur sporadisch mal reagiert. Die Fernbedienung des Satreceivers dazu habe ich schon anfang des Jahres weggeschmissen. Der ist jetzt ca 4 Jahre alt.
    Der andere TV von Samsung, ca 4 Jahre, da funktioniert die Fernbedienung zwar weitestgehend, aber auch da ist der Ein/Aus Knopf schon "zäh". Heisst, funktioniert oftmals nur nach mehrmaligem drücken. Die hält auch nicht mehr lange.
    Der zugehörige Satreceiver hält sich noch wacker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verlag Herder GmbH, Freiburg
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Oldenburg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Halbleiterfertigung: Samsung verdreifacht EUV-Kapazität
    Halbleiterfertigung
    Samsung verdreifacht EUV-Kapazität

    Die Fab V1 im südkoreanischen Hwaseong ist fertig: Samsung Foundry nimmt dort die Produktion von Chips mit 7-nm-EUV-Technik und feiner auf, bis Ende 2020 soll die dreifache Fertigungskapazität verfügbar sein.

  2. Agon AG353UCG: AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000
    Agon AG353UCG
    AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000

    Der Gaming-Monitor AOC Agon AG353UCG ist zumindest auf dem Papier gut ausgestattet: Er hat ein 200-Hz-Panel, unterstützt HDR mit 1.000 cd/m² und kommt im gestreckten 21:9-Format. Das alles ist aber nicht ganz preiswert.

  3. Entwicklertagung: Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab
    Entwicklertagung
    Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab

    GDC 2020 Mit Neuigkeiten zur Playstation 5 ist auf der Entwicklerkonferenz GDC 2020 nicht zu rechnen: Sony hat wegen des Coronavirus ebenso wie Facebook mit seiner Tochter Oculus abgesagt.


  1. 11:55

  2. 11:40

  3. 11:12

  4. 10:25

  5. 09:30

  6. 09:16

  7. 08:55

  8. 07:54