Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromecast mit 4K…

OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: SoniX 27.09.16 - 13:07

    Hallo,

    Bin schon länger auf der Suche, hatte aber noch keinen Erfolg. Ich suche eine Distri für meinen Pi 3 welcher nur als DLNA/uPnP Client dienen soll.

    Meine Fotos, Musik, Videos etc hängen schon mittels NAS im Netz. Zugriff darauf am besten via DLNA aber auch SMB, NFS etc wäre möglich.

    Mein TV zeigt das Bild und bekommt dieses mittels HDMI vom PI.

    Es gibt ne Menge an Mediacentern, aber die sind alle Overkill. Komplex in der Bedienung und es besteht kein Bedarf dass der PI einen Index anlegt, Vorschaubilder zeigt etc. Dazu ändern sich die Inhalte auch zu oft.

    Nur ein simples Menü: Musik, Foto, Video mit jeweiligen Untermenüs und wenn ich einen Eintrag auswähle soll es das file an einen Mediaplayer übergeben.

    Ganz simpel soll es sein. Es soll das DLNA meines TV ersetzen welches keine neueren Dateien (mkv) mehr unterstützt.

    Gesteuert mittels Bluetooth Keyboard oder Maus, PS3 Controller.. bin flexibel.

    Danke erstmal

  2. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: Anyone 27.09.16 - 14:49

    Ich benutze selbst Kodi auf Basis von Openelec. "Installation" ist fix erledigt (fertiges Image auf Micro-SD-Karte schreiben). Die Nutzung der Bibliotheksfunktionen ist optional aber irgendwie praktisch.

  3. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: SoniX 27.09.16 - 15:42

    Dann muss ich mich nochmals damit auseinandersetzen.

    OpenELEC hatte ich schon drauf und die NAS Boxen integriert, aber letzten Endes wars nicht wirklich Frauenfreundlich.

    Index wurde auch erstellt. Muss es mir nochmal genauer ansehen.

    Danke erstmal :)

  4. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: SoniX 05.10.16 - 07:56

    Keine Ahnung wieso, vielleicht habe ich zuviele Medien, aber die Reaktionszeiten von Openelec sind mir zu lahm. Der Skin ist auch zum weglaufen.

    Gestern habe ich mir OSMC angesehen. Wirkt vom Skin her aufgeräumter und reagiert besser. Von dem her wäre ich damit zufrieden gewesen; nicht optimal, aber okay. Man kann auch Medien im Netz freigeben, der Rasp dient dann als Server etc. Aber irgendwie hat man auf eines, etwas Grundlegendes, vollkommen vergessen, den DLNA/uPnP Clienten! Den gibts schlicht nicht, auch nicht zum nachinstallieren. Eine Mediaplayerdistri die nicht nach DLNA Quellen suchen kann. Bravo.

    Da habe ich einen Raspberry im Netz gemeinsam mit einigen DLNA Servern die alles hübsch aufbereiten (ja sogar Transcodieren etc) und der verdammte Raspberry ist nicht in der Lage diese vernünftig abzuspielen, egal was ich drauf installiere. -.-

    Es ist wirklich zum Mäusemelken. Ich suche schon ein halbes Jahr nach soetwas und es gibt schlicht nichts.

    Selbst mein Handy kann das! GinkoDLNA App drauf, hat nur wenige MB, läuft extrem performant und stabil und tut genau das was ich suche. Zeigt die DLNA Quellen im Netz an und übergibt das ausgewählte Video/Lied an den Videoplayer. Genau sowas suche ich für den Raspberry.

    Scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Vielleicht zu simpel....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.16 07:58 durch SoniX.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  3. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  4. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-30%) 4,61€
  3. 4,99€
  4. (-40%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00