1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromecast mit 4K…

OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: SoniX 27.09.16 - 13:07

    Hallo,

    Bin schon länger auf der Suche, hatte aber noch keinen Erfolg. Ich suche eine Distri für meinen Pi 3 welcher nur als DLNA/uPnP Client dienen soll.

    Meine Fotos, Musik, Videos etc hängen schon mittels NAS im Netz. Zugriff darauf am besten via DLNA aber auch SMB, NFS etc wäre möglich.

    Mein TV zeigt das Bild und bekommt dieses mittels HDMI vom PI.

    Es gibt ne Menge an Mediacentern, aber die sind alle Overkill. Komplex in der Bedienung und es besteht kein Bedarf dass der PI einen Index anlegt, Vorschaubilder zeigt etc. Dazu ändern sich die Inhalte auch zu oft.

    Nur ein simples Menü: Musik, Foto, Video mit jeweiligen Untermenüs und wenn ich einen Eintrag auswähle soll es das file an einen Mediaplayer übergeben.

    Ganz simpel soll es sein. Es soll das DLNA meines TV ersetzen welches keine neueren Dateien (mkv) mehr unterstützt.

    Gesteuert mittels Bluetooth Keyboard oder Maus, PS3 Controller.. bin flexibel.

    Danke erstmal

  2. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: Anyone 27.09.16 - 14:49

    Ich benutze selbst Kodi auf Basis von Openelec. "Installation" ist fix erledigt (fertiges Image auf Micro-SD-Karte schreiben). Die Nutzung der Bibliotheksfunktionen ist optional aber irgendwie praktisch.

  3. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: SoniX 27.09.16 - 15:42

    Dann muss ich mich nochmals damit auseinandersetzen.

    OpenELEC hatte ich schon drauf und die NAS Boxen integriert, aber letzten Endes wars nicht wirklich Frauenfreundlich.

    Index wurde auch erstellt. Muss es mir nochmal genauer ansehen.

    Danke erstmal :)

  4. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    Autor: SoniX 05.10.16 - 07:56

    Keine Ahnung wieso, vielleicht habe ich zuviele Medien, aber die Reaktionszeiten von Openelec sind mir zu lahm. Der Skin ist auch zum weglaufen.

    Gestern habe ich mir OSMC angesehen. Wirkt vom Skin her aufgeräumter und reagiert besser. Von dem her wäre ich damit zufrieden gewesen; nicht optimal, aber okay. Man kann auch Medien im Netz freigeben, der Rasp dient dann als Server etc. Aber irgendwie hat man auf eines, etwas Grundlegendes, vollkommen vergessen, den DLNA/uPnP Clienten! Den gibts schlicht nicht, auch nicht zum nachinstallieren. Eine Mediaplayerdistri die nicht nach DLNA Quellen suchen kann. Bravo.

    Da habe ich einen Raspberry im Netz gemeinsam mit einigen DLNA Servern die alles hübsch aufbereiten (ja sogar Transcodieren etc) und der verdammte Raspberry ist nicht in der Lage diese vernünftig abzuspielen, egal was ich drauf installiere. -.-

    Es ist wirklich zum Mäusemelken. Ich suche schon ein halbes Jahr nach soetwas und es gibt schlicht nichts.

    Selbst mein Handy kann das! GinkoDLNA App drauf, hat nur wenige MB, läuft extrem performant und stabil und tut genau das was ich suche. Zeigt die DLNA Quellen im Netz an und übergibt das ausgewählte Video/Lied an den Videoplayer. Genau sowas suche ich für den Raspberry.

    Scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Vielleicht zu simpel....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.16 07:58 durch SoniX.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Total Deutschland GmbH, Berlin
  2. W3L AG, Dortmund
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 12,49€
  3. (-70%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Halbleiterfertigung: Samsung verdreifacht EUV-Kapazität
    Halbleiterfertigung
    Samsung verdreifacht EUV-Kapazität

    Die Fab V1 im südkoreanischen Hwaseong ist fertig: Samsung Foundry nimmt dort die Produktion von Chips mit 7-nm-EUV-Technik und feiner auf, bis Ende 2020 soll die dreifache Fertigungskapazität verfügbar sein.

  2. Agon AG353UCG: AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000
    Agon AG353UCG
    AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000

    Der Gaming-Monitor AOC Agon AG353UCG ist zumindest auf dem Papier gut ausgestattet: Er hat ein 200-Hz-Panel, unterstützt HDR mit 1.000 cd/m² und kommt im gestreckten 21:9-Format. Das alles ist aber nicht ganz preiswert.

  3. Entwicklertagung: Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab
    Entwicklertagung
    Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab

    GDC 2020 Mit Neuigkeiten zur Playstation 5 ist auf der Entwicklerkonferenz GDC 2020 nicht zu rechnen: Sony hat wegen des Coronavirus ebenso wie Facebook mit seiner Tochter Oculus abgesagt.


  1. 11:55

  2. 11:40

  3. 11:12

  4. 10:25

  5. 09:30

  6. 09:16

  7. 08:55

  8. 07:54