1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google TV: Google kauft…

Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: Thread-Anzeige 19.06.11 - 17:07

    LGPL erzwingt updatebility wenn das API gleich bleibt.
    Bei Android und "nur" GPL sehen wir nichts davon.

    Google kauft gern Firmen um mit den Mitarbeitern eigene Projekte zu Ende zu bringen. Die Projekte laufen dann oft schlecht (Wave, Base, DMOZ, Android, DodgeBall-FourSquare...) und die früher mal guten Produkte der gekauften Firma sind auch weg. Na super.

    Statt Stellenanzeige wie "Suchen Programierer die TV-Apps programmieren können" kauft man halt irgendeine Firma die TV-Apps programmiert.

    digenius oder vdr wären sinnigere "Käufe" bzw. Verträge gewesen.
    Wenn man älter ist, kennt man nämlich mehrere SettopBox-Modelle, Fernseher u.ä. und kann vergleichen.
    Schon traurig, das im Rahmen der analog-Abschaltung nicht anständige Nutzer-Freundliche Standards durchgesetzt werden.

  2. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: ape3344 19.06.11 - 17:25

    Du hast vollkommen Recht! Google-Projekte laufen alle abscheulich schlecht!

    Was für ein reines Google-Bashing du hier betreibst....
    Google hat so viele Projekte und alle die du kennst, sind die Fehlschläge? Ich glaube nicht, dass du arbeitest, oder jemals gearbeitet hast. Sonst wüsstest du, dass Projekte von Zeit zu Zeit einfach nach hinten los gehen, aber wenn man innovativ bleiben will, muss man Experimente wagen.
    Der Unterschied ist nur, dass Google mit den Google-Labs einfach alle Experimente öffentlich macht. Aber oh, die Beta-Versionen wurden eingestellt! Nein sowas! Google ist inkompetent!!111

    Und dein beschränkter Horizont geht noch weiter.. JEDER große Hersteller kauft Unternehmen weil er an die Entwickler will! Das ist vollkommen NORMAL in der Wirtschaft.

    Und an den Updates sind nicht Google alleine schuld. Jeder Hersteller biegt sich das Android zurecht wie er es braucht, da kann es keine globalen Updates geben. Punkt.

  3. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: Rainer Tsuphal 19.06.11 - 20:30

    Thread-Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...schon wieder SIGAlogisches Wirrwarr.

  4. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: Thread-Anzeige 19.06.11 - 21:35

    Mach eine Liste.
    YouTube fällt mir als einziger Erfolg ein. Wenn vielleicht auch nicht aus Kapitalrendite-Gesichtspunkten.

    Sarkasmus:
    Und wer braucht schon Updates. Browserlücken sind ja egal.
    Wo meinst Du kommen die Botnetze her ?
    Wenn jeder TV ein Bot wird, viel Spaß.
    Chrome mag hart sein. Aber sich drauf verlassen sollte man nicht.

    Jede Wintel ist besser updatebar als die meisten Linux-Google-Geräte.

  5. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: Hotohori 19.06.11 - 22:21

    Also Android kann man wohl kaum als Fehlschlag nennen, wenn die meisten Smartphones inzwischen mit Android laufen.

  6. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: Thread-Anzeige 19.06.11 - 22:41

    Wenn ich GPL-Software nicht updaten kann, ist LGPL viel besser.

    > Jede Wintel ist besser updatebar als die meisten Linux-Google-Geräte.
    Jeder 200-Euro-Windows-Netbook ist besser updatebar als viele 600 Euro LINUX-Smartphones.

  7. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: war10ck 20.06.11 - 03:21

    Android ist in kürzester Zeit von 0 auf Marktführer geschossen. Das ist wohl das krasseste Gegenteil von Fehlschlag was überhaupt denkbar ist.

  8. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: ranuff 20.06.11 - 09:35

    und wer halt kein google mag, der mag halt keine google ! ;-)

    aber der muß auch nicht immer drüber lästern finde ich.

  9. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: Thread-Anzeige 20.06.11 - 10:40

    Wenn man für ein 500-Euro-Handy nach 3 Monaten keine Updates mehr kriegt, ist das nicht hinnehmbar.

    Aber Du kaufst stolz einen 800-Euro-TV und nach 3 Wochen ändert die Mediathek oder Hulu oder Sky/Premiere die Webseite und du kommst nicht mehr dran weil der Browser ein Update bräuchte oder YouTube Kleinigkeiten ändert und Du sollst eine neue Settopbox kaufen... . Sehr schlau. Das erklärt die IT-Budget-Treue in der Branche... .

  10. Re: Werden wir dort auch keine Updates kriegen ?

    Autor: hobbypunk 20.06.11 - 11:17

    nur mal so nebenbei, schaut euch doch mal die updates bei den Andriod geräten von google an, also die nexus reihe, das rein wegen hardware nich jede version auf dem ältesten gerät läuft, is klar, aber schaut mal bitte wie gut da updates gehen, bevor gemeckert wird, das google nich updatet, nur, weil die ganzen anderen hersteller, die ja kein vanilla android nehmen, nich updaten ;)

    MfG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 27,99€
  3. (-50%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Odo Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
  2. Star Trek Picard Riker und Troi gesellen sich ab Januar 2020 zu Picard

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht