Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles Chromecast Audio im Test…

Nur über USB?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur über USB?

    Autor: Boogieman 31.10.15 - 15:37

    Ich versuche verzweifelt heraus zu finden, ob man das Handy an dem Gerät anschließen kann, ohne WLAN!!
    Ich verachte WLAN, und werde es definitiv nicht in meiner direkten Nähe haben, mir reicht schon das mich meine Nachbarn voll strahlen!!

  2. Re: Nur über USB?

    Autor: cars10 31.10.15 - 19:19

    Geht nicht.

  3. Re: Nur über USB?

    Autor: Keksmonster226 31.10.15 - 22:39

    Oh man..

  4. Re: Nur über USB?

    Autor: Boogieman 01.11.15 - 03:07

    Danke für die Antwort!
    Also doch der IPhone Adaptet für 50¤

  5. Re: Nur über USB?

    Autor: ger_brian 01.11.15 - 09:51

    Aluhut passt, wackelt und hat Luft?

  6. Re: Nur über USB?

    Autor: Boogieman 01.11.15 - 17:50

    Was für ein Quatsch ehrlich ;)
    Jeder der ein bisschen Ahnung davon hatt, wird meine Bedenken mit mir teilen!
    Und was sich die Leute so alles in die Hütten hängen ist manchmal schon echt extrem, und das alles nur weil man kein Kabel haben will!!
    Jeder muss wissen was er tut, und ich weis genau was ich tue, da können noch so viele Technikjünger sich lustig machen.

    Die Toten werden erst nach dem Krieg gezählt!!

    Mit freundlichen Grüßen Boogie

  7. Re: Nur über USB?

    Autor: Dietbert 01.11.15 - 18:09

    Und was soll das bringen? Strom kannst du auch aus der Steckdose bekommen. Warum willst du das iPhone zir Stromquelle machen?

    Dietbert I.

  8. Re: Nur über USB?

    Autor: bubbleblubb 01.11.15 - 19:01

    Die primäre Aufgabe eines Chromecastes ist Streaming über Wlan.
    Man kann ein Iphone direkt per Klinkenkabel an einen Verstärker anschließen.

  9. Re: Nur über USB?

    Autor: Boogieman 01.11.15 - 19:15

    Mir ging es um den Lichtleiter, aber egal, hab's ja jetzt verstanden

  10. Re: Nur über USB?

    Autor: pod4711 02.11.15 - 11:11

    Wie geht dein iPhone ins Internet, Ethernet to Lightning-Adapter?

  11. Re: Nur über USB?

    Autor: TodesBrote 18.10.17 - 23:29

    Ich glaube es ist unter seinem Hut zu warm geworden... Lag bestimmt an der Strahlung.

    Mal ehrlich, was für ein Schwachsinn, natürlich strahlt das, sowie die Sonne strahlt, deine Mikrowelle, das Radio, die Mobilfunkmasten (denen du übrigens nur sehr schwer entgehen können wirst), sowie eig. Alles um dich herum... Du wirst der Strahlung weder entgehen können, noch wirst du daran sterben.

    Und wenn doch, mach dir nix draus, dann stirbt nämlich die Gesamte Menschheit.

  12. Re: Nur über USB?

    Autor: Boogieman 19.10.17 - 16:38

    Das die Leute die keinen blassen Dunst von der Materie haben, immer mit dem Hut kommen, finde schon lustig!

    Dein Name ist echt Programm, zum ersten, die Sonne strahlt das hast du ja schon mal verstanden "Applaus".
    Aber ich muss dir leider sagen, kein WLAN.
    Einen Großteil der Strahlung wird von der Atmosphäre abgeschirmt, und das was unten ankommt, ist das natürliche Frequenzspektrum den alle Lebewesen gewohnt sind.

    Zweitens, was du aber nicht wissen wirst ist, das WLAN gepulst ist, nach Googeln vielleicht kannst du ja dann deinen Abschluss im Brettergymnasium nachmachen, dann brauchst du vielleicht kein Harz 4 mehr.

    Schon Schuhlkinder sind sich der Problematik bewusst, deshalb haben sie einen Versuch mit Kresse gemacht (Googeln) da wuchs in der Nähe eines WLAN Routers nichts.

    Ach ja, noch eine kleine Aufgabe für dich, schau doch mal nach, auf welcher Frequenz unser Gehirn arbeitet, und dann schaust du auf welcher Frequenz WLAN sendet, vielleicht aber auch nur vielleicht geht dir ein Licht auf.

    Habe einige kennen gelernt, die auch so Medien hörig waren, das beste daran fast alle hatten Kinder, und die voll Idioten hatten die beste WLAN Ausstattung, das ist unverantwortlich und dämlich!!!

    Mittlerweile wird schon im Mainstream von der WLAN Proplematik gesprochen, versuch es doch mal mit ARTE anstatt RTL2, da wird Ihnen geholfen.

    Und bitte tu mir einen Gefallen, halt deinen Unsinn bei dir, nach her glaubt noch jemand den Mist den du da verzapfst, meines Erachtens nach schlägt bei dir der Dunning Kruger Effekt voll durch!!!!!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  2. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  3. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  4. 9,90€ (Release am 22. Juli)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
    3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

    1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
      US-Blacklist
      Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

      Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

    2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


    1. 00:03

    2. 12:12

    3. 11:53

    4. 11:35

    5. 14:56

    6. 13:54

    7. 12:41

    8. 16:15