1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles neuer Chromecast im Test…

Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: TarikVaineTree 27.10.15 - 14:37

    ... und das sage ich als riesen Chromecastfan und Verfasser der meistbewerteten Chromecastrezension auf der deutschen Amazonseite (zumindest bis er aus dem Sortiment entfernt wird :D ).
    Das soll kein Gebashe werden. Ich hatte den ersten Chromecast damals lange vorm deutschen Marktstart aus den USA geordert und war wirklich sehr zufrieden damit.
    ABER: Faktisch alles*, was er kann, kann auch der Amazon Fire TV Stick und das bei gleichem Preis. Hinzu kommen die etlichen Vorteile des Amazon Fire TV Sticks, auch ohne Primemitgliedschaft.

    Ich werde das gern ausführen. Was ist so schön am Chromecast?
    Ich schaue mir ein Youtubevideo auf dem Smartphone an und entschließe mich, es am TV zu sehen. Castbutton gedrückt, schon geht's los.
    Noch geiler ist die App "Web Video Caster" (die ich übrigens jedem wärmstens empfehle). Damit öffnet man im Smartphonebrowser irgendeine Webseite mit eingebettetem Video (z. B. auf Streamcloud), sendet die Webseite via Teilen-Funktion an die App "Web Video Caster" und die veranlasst den Chromecast dann, das Video direkt auf dem TV zu streamen. Aus dem Internet heraus wohlgemerkt, nicht vom Smartphone. Also genauso wie bei Youtube.

    Tja, dummerweise kann das der Amazon Fire TV Stick auch alles. Dank des Flingprotokolls und eines Updates der Video Caster App, kann auch der Stick zum Abspielen angesprochen werden, was bestens funktioniert.
    Installiert man die kostenlose Youtube-App auf dem Stick, funktioniert der Chromecastbutton am Smartphone/Tablet auf einmal auch mit dem AFTV Stick, statt nur dem Chromecast. Was bleibt?
    * darum habe ich es mit einem Sternchen versehen: Google Play Music geht leider nicht ohne Weiteres. Rooted man sein Smartphone, kann aber auch die Google Play Music App den AFTV Stick veranlassen, die Musik zu streamen.

    Damit bleibt dem Chromecast nur noch ein Vorteil: Ich kann ein Video starten, jemand anderes kann es mit seinem Smartphone pausieren, jemand anderes vorspulen, etc.
    Das kann aber gleichzeitig auch ein Nachteil sein, wenn man freche Mitbewohner hat. ;)

    Nun kommen die etlichen Vorteile des Amazon Fire TV Sticks:
    - physische Fernbedienung (trotzdem ist per App auch das Smartphone nutzbar, ähnlich wie beim Chromecast also)
    - bessere Hardware
    - Bluetooth Tastatur, Maus, Controller verwendbar
    - Miracast (funktioniert allerdings ähnlich "berauschend" wie beim Chromecast)
    - wenn ihr PRIME habt, sollte der Stick eh erste Wahl sein, sonst empfehle ich euch als Alternativen Launcher eher den "Fire Starter", damit ihr direkt bei den Apps landet
    - Apps können installiert werden
    -> allen voran KODI, dank Addons so schon super um Dinge aus dem zu Netz streamen (Bedienung funktioniert übrigens super mit der AFTV Fernbedienung), mit einer Festplatte voller Filme/Serien/Musik am Router, NAS oder Raspberry Pi der absolute Heilsbringer
    -> Spiele (viele funktionieren selbst mit der Fernbedienung super, andere lassen sich mit einem Bluetoothgamepad steuern)
    -> Emulatorenstation: Mit Gamepad zig SNES-, NES-, Whatever-Spiele spielen (Gesetzeslage beachten!) - hier wird aber der interne Speicher irgendwann eng

    Meinen Chromecast nutze ich inzwischen gar nicht mehr, stattdessen würde ich mir noch einen zweiten AFTV Stick zulegen, wenn er mal wieder im Angebot ist.

    Also klare Empfehlung meinerseits: Wer auch immer von euch vor hat, sich den Chromecast zu besorgen, sollte stattdessen den Fire TV Stick nehmen, auch ohne Prime-Mitgliedschaft.

    Edit: Wohlgemerkt: All das kann das Fire TV (ohne Stick) natürlich noch besser. Plus: Sky Go ist dort nutzbar. Beim Stick leider nicht mehr. Aber da wir dann schon in anderen preislichen Gefilden fischen, habe ich das außen vor gelassen.

    Edit 2: Wie im Artikel beschrieben bleibt natürlich ein Chromecastvorteil bestehen: Mehr Androidapps unterstützen ihn, als momentan Fling. Da aber die populärsten (Youtube, Netflix) funktionieren, habe ich das außer Acht gelassen.

    Edit 3: Weiterer Riesenvorteil: Wie jedes andere Androidgerät auch merkt sich der Fire TV Stick die eingerichteten Wlans. Den Chromecast muss ich beim Standortwechsel immer wieder neu im aktuellen Wlan einrichten.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.15 14:47 durch TarikVaineTree.

  2. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: ibsi 27.10.15 - 14:49

    Danke für die nette Zusammenfassung. Gibt es echt nichts bis auf Google Music was die beiden von einander unterscheidet?
    Ich hab zu Hause ein Plex Server stehen und würde gerne Videos direkt über die App auf dem TV starten (keine Plex App). Geht das mit beiden Systemen?

    Netflix Videos vom Handy starten geht wohl auch mit beiden, oder?

    In beiden Fällen möchte ich aber das Smartphone ausmachen können (also direkt Stream, nicht übers Smartphone)

  3. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: TarikVaineTree 27.10.15 - 15:00

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für die nette Zusammenfassung. Gibt es echt nichts bis auf Google
    > Music was die beiden von einander unterscheidet?
    > Ich hab zu Hause ein Plex Server stehen und würde gerne Videos direkt über
    > die App auf dem TV starten (keine Plex App). Geht das mit beiden Systemen?
    >
    > Netflix Videos vom Handy starten geht wohl auch mit beiden, oder?
    >
    > In beiden Fällen möchte ich aber das Smartphone ausmachen können (also
    > direkt Stream, nicht übers Smartphone)


    Wie per Edit angefügt gibt es wohl immer noch viele Apps, die den Chromecast unterstützen, aber Amazon Fling (das Protokoll von Amazon, welches einen Amazon Fire TV (Stick) ebenfalls in eine Art Chromecast verwandelt) noch nicht. Aber wie gesagt: Die wichtigsten Apps decken beides ab.

    Ich nutze leider kein Netflix, soweit ich weiß gibt es mit Netflix und dem Amazon Fire TV (Stick) aber keine Probleme und das Smartphone kann sowohl beim Chromecast als auch dem Fire Stick beiseite gelegt werden.

    Gerade für Plex ist übrigens der Fire TV Stick die deutlich bessere Wahl, da es sich darauf installieren lässt.

  4. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: ibsi 27.10.15 - 15:05

    Danke Dir.

    Aber warum sollte ich die App installieren? Was für Vorteile bringt mir das?

  5. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: 3PacSon 27.10.15 - 15:12

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit 2: Wie im Artikel beschrieben bleibt natürlich ein Chromecastvorteil
    > bestehen: Mehr Androidapps unterstützen ihn, als momentan Fling. Da aber
    > die populärsten (Youtube, Netflix) funktionieren, habe ich das außer Acht
    > gelassen.

    Wenn man das wirklich braucht kann man die Chromecastvorteile auch auf dem FTV haben. Schau dir mal YouMap an.

  6. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: Holla 27.10.15 - 15:20

    Ich hab Netflix und den FireTV Stick aber ein casting button erscheint nicht in Netflix.
    Die einzige App die bei mir zu dem Fire Tv Stick casten kann ist die Youtube App.

    Werd mir einen Chromecast zulegen (vor allem zum Musikhören über Spotify und für Youtube, Netflix und TVTheke).

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke Dir.
    >
    > Aber warum sollte ich die App installieren? Was für Vorteile bringt mir
    > das?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.15 15:27 durch Holla.

  7. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: ibsi 27.10.15 - 15:22

    Danke Dir! Das ist doch das Feature was man erwartet?! Wie kann ich denn sonst die Videos starten? Über die Fernbedienung? Das wäre ja rückschrittlich :D

  8. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: niemandhier 27.10.15 - 15:36

    Wie sieht es denn genau aus mit dem Miracast? Ich finde die ChromeCast Lösung eigentlich recht komfortabel. Chromecast App öffnen, Bildschirm spiegeln antippen, fertig und das Bild ist auch gleich da.

    Miracast von andern Geräten kenn ich aufwendiger, MiraCast Funktion in den Telefoneinstellungen suchen, IP eingeben, lange warten bis die Verbindung steht. Ist das beim FireTV Stick nicht so?

    Und was mit persönlich sehr wichtig ist, könnte ich bei Amazon den Bildschirm auch per WiFi direct spiegeln?

  9. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: win.ini 27.10.15 - 15:44

    Laut Aussagen von Freunden ist der Fire TV Stick eine riesige Werbeschleuder.
    Stimmt es, dass fast überall Werbung ist?

  10. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: Quod Erat Faciendum 27.10.15 - 15:57

    Hi TarikVaineTree,

    könntest Du den Punkt mit Google Play Music und einem gerooteten Smartphone bitte genauer ausführen? Bei einer Google-Suche konnte ich leider nichts passendes finden. Momentan gehe ich einen Umweg über Kodi und ein Google Music AddOn - mit der Lösung bin ich allerdings nicht wirklich zufrieden.

    Herzlichen Dank und beste Grüße
    Qiod erat faciendum



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.15 15:58 durch Quod Erat Faciendum.

  11. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: George99 27.10.15 - 16:26

    Google Chrome Browser unterstützt direkt die Spiegelung auf den Chromecast. Das nutze ich oft, um von "gewissen" ;-) Streamingseiten Live-Sport nicht nur auf dem Monitor, sondern direkt auf dem TV zu gucken.
    Schön finde ich auf die Spiegelung des Tabletbildes oder des des Smartphones auf den TV.

    Wie weit geht das mit dem Fire?

  12. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: dumdideidum 27.10.15 - 16:44

    Hm, vom PC aus würde ich mir das ganz klar direkt aus dem OS wünschen, nur so macht das Sinn...

    Wie funktioniert denn das Spiegel des Displays vom Tablet aus? Brauch ich dafür ne App?

  13. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.15 - 16:49

    Amazon und seine Kunden werden wahrscheinlich in Zukunft noch vieles unnötig machen.



  14. Amazon Fire Stick vs. Chromecast ein unglaublich unnötiger Vergleich

    Autor: ve2000 27.10.15 - 16:56

    Der CC verfolgt einen völlig anderen Ansatz als "normale" Android Sticks, zu denen auch der FTV gehört.
    Ich hatte eigentlich gehofft, das durch die Designänderung (rund statt Stick Form), endlich diese bescheuerten, unnötigen Vergleiche aufhören würden....Aber Pustekuchen.
    ;-(
    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie funktioniert denn das Spiegel des Displays vom Tablet aus? Brauch ich
    > dafür ne App?

    Nein, ist aber trotzdem in der Chromecast App integriert.
    Setzt aber imho mindestens KK4.4.4(?) Lollipop voraus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.15 17:02 durch ve2000.

  15. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: George99 27.10.15 - 17:01

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, vom PC aus würde ich mir das ganz klar direkt aus dem OS wünschen, nur
    > so macht das Sinn...

    Klar, aber ich bin schon froh, überhaupt auch auf dem TV gucken zu können.


    > Wie funktioniert denn das Spiegel des Displays vom Tablet aus? Brauch ich
    > dafür ne App?

    Ich ziehe auf dem Tablet (Xperia Z2) das Menü von oben runter und klicke auf "Bildschirm übertragen".

    Beim S6 musst du die Übertragung über die Chromecast-App anstoßen, jedenfalls geht es da nicht über das "Screen Mirroring" Menü oben.

  16. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: flippo00 27.10.15 - 17:17

    gehen auch die streamingdienste die nur chromecast anbieten als "tv-option"? oder geht das wieder nur über umwege? hat das ding 50hz playback?

  17. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: xenofit 27.10.15 - 18:52

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -> allen voran KODI, dank Addons so schon super um Dinge aus dem zu Netz
    > streamen (Bedienung funktioniert übrigens super mit der AFTV
    > Fernbedienung), mit einer Festplatte voller Filme/Serien/Musik am Router,

    Was benutzt du denn unter Kodi so für addons.

    Hab mir am WE einen alten MiniPC mal mit Kodibuntu aufgesetzt und bin ehrlich gesagt noch nicht so überzeugt. Für Medienwiedergabe von der Festplatte oder Live TV via DVB mag das echt super seib aberbich will in erster Linie ein Gerät mit dem ich Amazon Prime Video, Spotify, Ard und ZDF livestream anschauen kann.
    Für APV hab ich ein Addon gefunden das funktioniert aber nicht, das Spotify addon funktioniert zwar aber wird von spotify nicht als Gerät erkannt( Spotify connect funktioniert nicht). Und für die Öffis hab funktioniert der Livestream nicht.

    Irgendwie hab ich mir da mehr erwartet.

  18. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: monkeysafari 27.10.15 - 18:52

    Ich habe beide und nutze den Chromecast für das selbe wie Du weil es mit dem Fire Stick von Haus aus nicht geht. Es gibt wohl Apps die das können, aber soweit ich weiss gibt es keinen Browser der ein Amazon Fling Add on hätte...

  19. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: dumdideidum 28.10.15 - 09:36

    Also ich bin von der Funktion des Kodi schon beeindruckt. Auf dem Raspberry funktioniert das super. Allerdings kann ich zu Spotify keine Auskunft geben. Das Raspberry Kodi unterstützt auch Airplay, daher spiele ich das am iPad ab und stream auf das Gerät. Einen direkt start habe ich noch nicht versucht.

    Danke btw. für den Hinweis des Screenmirrorings. Ggf. liegt es tatsächlich an der Android-Version. Deswegen mag ich dieses OS einfach nicht.

  20. Re: Der Amazon Fire TV Stick macht den Chromecast unglaublich unnötig ...

    Autor: halfzware 28.10.15 - 09:59

    win.ini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Aussagen von Freunden ist der Fire TV Stick eine riesige
    > Werbeschleuder.
    > Stimmt es, dass fast überall Werbung ist?


    Wo soll denn Werbung sein? Bei Amazon instant inhalten kommt eine Vorschau auf deren Produktionen ab und zu, dauert 5sekunden.
    Ein Banner mit neuen Produktionen ist auch da, würde das aber auch eher unter Information als Werbung laufen lassen.

    Im Zweifel einfach mal die viele böse Werbung überall zeigen lassen:)

    >Der CC verfolgt einen völlig anderen Ansatz als "normale" Android Sticks, zu denen auch >der FTV gehört
    Stimmt, deswegen ist es auch ganz gut beide zu haben. Ich habe beide, nutze den Ruckelstick von Chrome aber nicht mehr. Klar, wer perfektes Wlan überall hat um vom internet an sein aktuelles 800euro handy und von handy an internet zu schicken kommt gut klar und wenn der neue preload gut funktioniert schließe ich meinen Stick vll sogar wieder an.

    >Ich hab Netflix und den FireTV Stick aber ein casting button erscheint nicht in Netflix.
    >Die einzige App die bei mir zu dem Fire Tv Stick casten kann ist die Youtube App.
    Mit dem Firestick brauchst du das smartphone nicht, einfach aus der APp raus auf dem stick starten.


    Mir fehlt amazon instant auf dem chrome Stöckchen, mir fehlt plex/kodi auf dem Stöckchen und deswegen liegt das Ding bei mir in ner Schublade.

    Für Handynerds die jedes Jahr das aktuelleste Smartphone haben um Angry irgendwas zu zocken ist es aber ein super Gerät wenn das Spiegeln an den Bildschirm gut funktioniert ist der Chromecast ein kabelloses HDMI Kabel für 30euro.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Würzburg
  2. Fidelity Investments, Kronberg im Taunus
  3. CSL Behring GmbH, Marburg
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Covid-19: Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus
    Covid-19
    Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus

    Das Coronavirus hat besonders in China zu vorübergehenden Fabrikschließungen und einem wirtschaftlichen Stillstand geführt. Das hat sich besonders auf Smartphone-Hersteller und ihre Zulieferer ausgewirkt: Analysten rechnen mit einem merklichen Markteinbruch.

  2. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
    Nutzerdaten
    Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

    Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.

  3. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.


  1. 10:23

  2. 09:00

  3. 08:33

  4. 08:00

  5. 07:39

  6. 07:00

  7. 22:00

  8. 19:41