Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikeffekte von DirectX-11 und…

In Heaven etwas übertrieben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Tessa 14.12.09 - 12:37

    Ich hoffe das Tesselation nicht zu übertrieben benutzt wird wie im Heaven video dargestellt. Schaut euch mal die Straße an... wer würde solche Steine zum bau einer Straße nehmen.

    Als Truform angesagt war, waren die Granaten in CS oval, und jetzt wo tiefenunschärfe überall fast schon übertrieben eingesetzt wird kann ich nur hoffen das die programmierer Tesselation "vernünftig" einsetzen.

    Ansonsten ist das eine klasse technik...

  2. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Hmmm 14.12.09 - 12:48

    Das ist reine Taktik der Dorfbewohner um dieses ständige hektische rumrennen zu unterbinden, das störte den Dorfrat wohl.
    -> man verhunzt ganz einfach die Straßen sodass da niemand mehr freiwillig lang rennt, will sich ja keiner die Knochen brechen. Wenn man sich das Video anschaut so geht der Plan offensichtlich auch auf, kein Einziger ist da unterwegs ;)

  3. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: directx666 14.12.09 - 12:51

    Tessa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das Tesselation nicht zu übertrieben benutzt wird wie im Heaven
    > video dargestellt. Schaut euch mal die Straße an... wer würde solche Steine
    > zum bau einer Straße nehmen.
    >
    > Als Truform angesagt war, waren die Granaten in CS oval, und jetzt wo
    > tiefenunschärfe überall fast schon übertrieben eingesetzt wird kann ich nur
    > hoffen das die programmierer Tesselation "vernünftig" einsetzen.
    >
    > Ansonsten ist das eine klasse technik...

    Jap! Ich sage nur Postprocessing. Das schalte ich schon Standardmäßig ab. Erstens ist es ein Hardwarefresser und zum zweiten sieht es besch...eiden aus. Wenn in der Realität alles in der Ferne so verschwommen wäre, dann würde ich zum Augenarzt gehen oder zur Suchtberatung. Schöne neue Grafikwelt. *würg*

  4. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: leser123456789 14.12.09 - 12:54

    Fahrrad fahren ist da sicher auch eine Interessante Herausforderung. ^^

  5. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: sk8erboi 14.12.09 - 13:04

    Jau! So wird man auch endlich diese miesen und fiesen Skateboarder und Inlineskater aus den Städten verbannen können!
    Und die Omis mit ihren Rollatoren - die bekommen dann Jetpacks :D

    Die Darstellung ist in Heaven wirklich arg übertrieben... So schrecken die doch eher die Kundschaft ab^^ Ich zumindest würde mir überlegen, ein authentisch wirken wollendes Spiel zu kaufen, wo ein Streichholz zum Staudamm wird...

  6. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: so so 14.12.09 - 13:06

    In der Realität ist alles so verschwommen, da das Auge nur einen kleinen Bereich scharf wahrnimmt, alles drumherum oder ausserhalb des Fokus' verschwimmt und ist unscharf.

  7. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Tessa 14.12.09 - 13:11

    so so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Realität ist alles so verschwommen, da das Auge nur einen kleinen
    > Bereich scharf wahrnimmt, alles drumherum oder ausserhalb des Fokus'
    > verschwimmt und ist unscharf.

    Das mag sogar sein aber keiner nimmt das verschwommene wahr also warum sollte ich in einem Spiel dazu gezwungen werden. Ist so sinnfrei wie lenseflare effekt.

  8. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Don Stefano 14.12.09 - 13:13

    >In der Realität ist alles so verschwommen, da das Auge nur einen kleinen Bereich scharf wahrnimmt, alles drumherum oder ausserhalb des Fokus' verschwimmt und ist unscharf.

    Stimmt. Aber in der Realität übernimmt mein Auge diesen Job. Bei spielen kann ich meinen Fokus so auch in Verschwommene Regionen bewegen. Es wäre mal interessant, wenn man seine webcam als eytracker verwenden könnte und damit den effekt beeinflusst. Kommt sicher Augenkrebs bei raus :)

  9. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Tessa 14.12.09 - 13:23

    Ich wette der benutzte winkel stimmt schonmal garnicht. Man kann mir nicht erzählen das wenn ich 1-2 Meter von einem Bild an der wand wegstehe und die Mitte dieses Bildes anschaue, der Rahmen dann unscharf wird.

    Aber ich bezog mich eigentlich am anfang aus Tiefenunschärfe die misslungen eingesetzt wird bsp. HellGate London. Wer die Fenster von Hochhäusern nicht erkennen kann obwohl das gebäude max 50Meter weg steht braucht ne brille.

    Ich hab eine und brauch den spass nicht auch noch im spiel zu haben.

  10. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: hans_hansen 14.12.09 - 13:33

    > Fahrrad fahren ist da sicher auch eine Interessante
    > Herausforderung. ^^

    naja ist ja nur fürs video so gemacht damit man den unterschied besser sieht.

  11. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: gandalf 14.12.09 - 13:51

    Ihr versteht das nicht. Es gibt eine Steuerungszentrale im Dorf. Dort kann man mit einem Hebel die Tesselation ein-und ausschalten. Das Video zeigt eine Momentaufnahme vor einem Angriff auf das Dörfchen. Da haben sie die Tesselation aktiviert.

  12. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: WWII General 15.12.09 - 00:56

    Jetzt weißt du, wo die Panzersperren erfunden wurden ;-)

  13. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Dolin 15.12.09 - 18:18

    Natürlich wird das genau so eingesetzt.

    Zu mindestens am Anfang. Damit auch jeder dödel sieht wie toll die Grafik doch ist und warum er sich so ne dicke GraKa gekauft hat.

    Denkt mal zurück.

    Die Bump Mapping Orgien.
    Die Shaderitis.
    Der übertriebener Bloom und HDR.
    Die tolle Tiefneunschärfe (damit jeder Kurzsichtig wird).


    Jedes mal wenn ein ein neuer Trend auskommt spingen die Entwickler auf.

    In ganz alten tagen (wow endlich 256 Farbe) war das nicht so schlimm. Weil die Verbesserungen so grundlegend waren das eigentlich immer positiv war).

    Die ersten Trends die wirklich auf breiter Front dieses Problem hatten, waren aber schon ziemlich schlimm.

    Prerendert 3D Bilder.
    Full Motion Video.
    3D Graphik um jeden Preis.

  14. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: Allan Wegan 17.12.09 - 04:47

    Ja nu. Ist doch nicht wirklich schlimm. Etwas übertrieben wird eh immer und vieleicht wirds sogar einstellbar gemacht., Dann kann sich jeder selbst einstellen, wie "Crispy" er seine Spielwelt gerne hätte.
    Es sieht jedenfalls übertrieben immer noch besser aus, als wenns gar nicht da ist. Wobei es da natürlich umso einfacher ist, mit Übertreibungen als Spieler umzugehen, je weniger die Spielwelt der realen Welt gleicht...

  15. Re: In Heaven etwas übertrieben

    Autor: arcy 19.12.09 - 00:40

    "vieleicht wirds sogar einstellbar gemacht."
    frag mich generell erstmal, wie die kollisionsabfrage zwischen verschiedenen geometrien realisiert wird.
    im endeffekt ist das DISPLACEMENT wie aus professioneller 3d-software, nur halt für echtzeit.
    der kram wird erst beim rendern sichtbar.
    aber wenn es vernünftig und nicht übertrieben eingesetzt wird, könnte das endlich mal ein echt cooler schub für grafik werden.
    die eigentliche geometrie, bzw der polycount kriegt endlich mal einen tritt in den a**** :)

    mfg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 249,00€ + Versand
  3. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52