1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Griffin: Beacon macht iPhone zur…

Handy als Fernbedienung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handy als Fernbedienung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.01.11 - 09:58

    Da so ein unglaublicher Hype um dieses Feature betrieben wird, muss doch eigentlich gefühlt jeder 2. das Handy als Fernbedienung benutzen, oder? Ich kenne jedoch wiederum niemanden, der das tut oder der jemanden kennt, der jemanden kennt,...

    Ich stelle mir das ohnehin eher unpraktisch vor und gerade per Bluetooth (der Energiefresser schlechthin) ist das doch saumäßig unpraktisch oder?

    Meine Frage ist jetzt: Benutzt irgendjemand sein Handy tatsächlich als Fernbedienung oder kennt jemand, der jemanden kennt, ...?

  2. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: IphoneAlsFernbedienungNutzer 07.01.11 - 10:10

    Ja,
    ich nutze mein IPhone als Fernbedienung für meinen VDR.

    Und dieses Teil würde ich mir tasächlich zulegen.
    So schön, wie z.B. eine Logitech Harmony ist;
    die Dinger (Fernbedienungen) haben bei mir immer die Eigenschaft im Sofa zu verschwinden, kaputt zu gehen, Batterie leer oder von den Hunden als Knochen missbraucht zu werden.

  3. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: Humbold 07.01.11 - 10:11

    Damals vor uuuunendlich langer Zeit in der Schule hat ein Kumpel einen Palm gehabt (einen der ersten noch, k.A. wie der hieß) und der konnte Infrarotbefehle lernen und eben absenden! Damit wollten den Fernseher im Geschichtsunterricht immer ausschalten um den Lehrer zu ärgern, aber leider war die Reichweite zu niedring.. da hätte man sogar nen Infrarotverstärker kaufen können.. hatte er aber nicht ;(

    Aber DA hätten wir das benutzt!

  4. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: HippoRemote 07.01.11 - 10:13

    Ja, ich - mit iPhone3G und HippoRemote sowie iTunes-Remote übers WLAN. Und ich finde es genial, meinen Wohnzimmer-PC damit zu bedienen.

    Warum ich es gut finde:
    - es ist als Trackpad und als Fernbedienung für beliebige Applikationen, die mit Tastatur bedienbar sind verwendbar

    - HippoRemote hat fertige Profile für viele Applikationen, z.B. Windows Media Center (was sich super damit bedienen lässt), VLC, MPC HC

    - es ist immer eine Hintergrundbeleuchtung an, was beim Filmschauen in Dunkelheit sehr praktisch ist

    - Mit der iTunes-Remote greife ich auf die Musikbibliothek des Rechners zu, auch wenn ich in der Küche oder der Terasse bin

    Natürlich ist die Akkulaufzeit nicht mit einer normalen Fernbedienung zu vergleichen, aber das Ding musss ja eh täglich geladen werden, auch wenn ich das Phone nur normal nutze.

    Ich finde es gut... mal sehen, wie das jetzt wieder schlechtgeredet wird ;-)

  5. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: blablub 07.01.11 - 10:23

    Ich würde auch mehr auf LAN- / WLAN-Kombination setzen, mein BR-Player hängt schon am Netzwerk, dem könnte der Hersteller einfach eine Remote-API einsetzen und die dazu passende App, oder eine für alles. Der Trend geht doch eh in die Richtung das man praktisch jede Hardware (auch den Toaster) ans Netz bringt.

    Ähnlich wie mit iTunes-Remote könnte man dann über eine App alle Geräte steuern die am Netzwerk hängen, nur bitte nicht einzelne Apps für jedes Gerät ;)

  6. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: Hotohori 07.01.11 - 10:37

    Ist generell schon eine gute Idee, muss mal gucken was es da für mein Android Smartphone bereits gibt, würde mich wundern wenn es nichts gäbe, schließlich schauen die App Entwickler ja immer voneinander ab bzw. lassen sich gegenseitig inspirieren (was nicht schlecht ist!).

  7. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: ichhalt 07.01.11 - 10:51

    HippoRemote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich - mit iPhone3G und HippoRemote sowie iTunes-Remote übers WLAN. Und
    > ich finde es genial, meinen Wohnzimmer-PC damit zu bedienen.
    >
    > Warum ich es gut finde:
    > - es ist als Trackpad und als Fernbedienung für beliebige Applikationen,
    > die mit Tastatur bedienbar sind verwendbar
    >
    > - HippoRemote hat fertige Profile für viele Applikationen, z.B. Windows
    > Media Center (was sich super damit bedienen lässt), VLC, MPC HC
    >
    > - es ist immer eine Hintergrundbeleuchtung an, was beim Filmschauen in
    > Dunkelheit sehr praktisch ist
    >
    > - Mit der iTunes-Remote greife ich auf die Musikbibliothek des Rechners zu,
    > auch wenn ich in der Küche oder der Terasse bin
    >
    > Natürlich ist die Akkulaufzeit nicht mit einer normalen Fernbedienung zu
    > vergleichen, aber das Ding musss ja eh täglich geladen werden, auch wenn
    > ich das Phone nur normal nutze.
    >
    > Ich finde es gut... mal sehen, wie das jetzt wieder schlechtgeredet wird
    > ;-)


    finds auch gut, warum nicht.

  8. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: DerBediener 07.01.11 - 11:19

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frage ist jetzt: Benutzt irgendjemand sein Handy tatsächlich als
    > Fernbedienung oder kennt jemand, der jemanden kennt, ...?

    Ein Handy hab ich nicht aber vielleicht zählt mein Ipad ja auch.
    Das nutze ich durchaus auch als Fernbedienung (zusätzlich) ohne das die normale Fernbedienung dadurch ersetzt wird. Ist schon manchmal recht praktisch, wenn man das Teil sowieso gerade in der Hand hat.

  9. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: norbi 07.01.11 - 11:57

    ich steuere meine squeezeboxen über das handy, einfach perfekt. wenn ich nicht eine hamony schon hätte und die software auch für android funktionieren würden, dann wäre das genau das richtige. wobei bluetooth echt blöd ist, wlan wäre besser

  10. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: KillerJiller 07.01.11 - 12:25

    Habe diverse Handys in der Uni bei Referaten zur Steuerung von PowerPoint genutzt (das Notebook steht ja immer da, wo man's grade nicht brauchen kann), ansonsten nutze ich mein Smartphone lediglich dazu um unterwegs an der Dreambox eine Aufnahme zu starten.

    Als Fernbedienung möcht ich's eigentlich weniger nutzen, kommt mir irgendwie unpraktisch. Die Fernbedienung kann ich blind bedienen, wenn ich einfach nur umschalten will, das geht beim Smartphone nur bedingt.

  11. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: spookysean 07.01.11 - 14:47

    Ich nutze sowohl iPad als auch iPod touch als Fernbedienung für den AppleTV und würde sehr gern die ganzen anderen Fernbedienungen (TV, TV-Receiver, XBox, Receiver) alle weg werfen können.

    Nachteil: Per WLAN dauert es eine halbe Minute, bis man die Verbindung wieder aufgebaut hat - und per Bluetooth wird der Akku des iPhones / iPads / iPods nach ca. 1 Stunde leer sein.

    Eine echte vernünftige Lösung fehlt also noch.

  12. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: akkuleersauger 07.01.11 - 20:45

    wie lange braucht denn nen iphone oder whatever geschätzt um sich mit sonem ding zu verbinden?

    ich frage deshalb:
    mir fehlt die funktion, eines kleinen buttons der bei den bedienmenüs irgendwo innem eck des sichtbaren bereichs fix positioniert ist, mit dem man bluetooth aus- und einschalten kann. so würde man das problem mit dem leergesaugten akku relativ elegant wie ich finde umgehen.

    was ich bei sowas wie diesem gerät nicht so richtig verstehe ist, warum man hier keine solarzellen auf der oberfläche anbringt, um die akkus zu laden... kommt nun noch auf die reichweite von dem ding an aber man sollte das doch sicher nicht in 2 meter entfernung platzieren müssen hoffe ich...

  13. Re: Handy als Fernbedienung

    Autor: Replay 08.01.11 - 11:17

    Tja, das waren noch Zeiten, als PDAs und Smartphones noch IrDA hatten. Ich habe den Palm damals als FB benutzt. Das ging enorm gut, daß die IR-Diode des Palms sehr stark war.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. 15,00€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12