1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harman Kardons erste…

sind die teile nicht etwas teuer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: sind die teile nicht etwas teuer 31.07.09 - 17:12

    Ich glaube manche Herstellen sind einfach nur Geldgeil und nutzen ihren Markennamen bis ins unendliche aus.

  2. Re: sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: Georg Huber 31.07.09 - 17:28

    hab ich mir auch gedacht...

    Der Onkyo 807, der (zumindest oberflächlich) recht ähnliche Chips verbaut, und leistungmäßig sicher nicht viel schlechter als der große HK sein dürfte kostet empfohlen weniger als die Hälfte (999,-)...

    Habe noch immer einen HK AVR-2000 (10 Jahre alt), aber bei der Preispolitik wird der sicher gegen Denon oder Onkyo getauscht...

  3. Re: sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: Freie Marktwirtschaft 31.07.09 - 17:31

    Wo ist das Problem? Ist doch ein Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Im Hochpreissegement müssen Geräte doch einen mindestpreis haben, sonst kann man Ihnen keine Klangwunder zuschreiben. Solange die Käufer glücklich damit sind und es genug billigere Alternativen gibt ist doch alles prima.

  4. Re: sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: Georg Huber 31.07.09 - 17:51

    Freie Marktwirtschaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Ist doch ein Zusammenspiel von
    > Angebot und Nachfrage. Im Hochpreissegement müssen
    > Geräte doch einen mindestpreis haben, sonst kann
    > man Ihnen keine Klangwunder zuschreiben. Solange
    > die Käufer glücklich damit sind und es genug
    > billigere Alternativen gibt ist doch alles
    > prima.
    >

    Genau! Ich hab ja nichts dagegen, wenn sie teuer sind, aber mein Geld kriegen sie dann halt nicht mehr :)

  5. Re: sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: ein anderer 31.07.09 - 18:57

    Meine letzten drei waren auch von Harman Kardon. Bin nun wieder zu Onkyo zurueck (hatte ich vor den Harmans).
    Die Harmans hatten alle nach 3-5 Jahren irgendwelche wehwehchen, einmal sogarinnerhalb im zweiten Jahr. Die alten Onkyo's sind inder Familie verteilt und laufen bisher ohne irgendwelche Aussetzer!

    Fazit: Nie wieder Harman Kardon. Der naechste duerfte wohl wieder ein Onkyo werden (oder Denon oder Yahama, oder).

  6. Re: sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: Mediasaturn 31.07.09 - 19:30

    Genau. Medion und gut is!

  7. Re: sind die teile nicht etwas teuer?

    Autor: cemetry 31.07.09 - 23:36

    Zum Markennamen ausnutzen sei gesagt, dass der Ruf in der Hifi-Szene von Harman gar nicht so gut ist!
    Sind bekannt für Ihre Schwächen in der Endkontrolle. Vom HK970-CD-Player (ich glaub es war der...) sprach man von einer Ausfallquote von über 50%.
    Die Teile von H/K sehen zwar genial aus, wer allerdings was für's Geld will greift zu NAD. Und mit einem D/A Wandler wie z. B. den DacMagic von Camebridge Audio lässt sich so ein "Reciever" gut zusammenstellen und kommt im Schnitt wahrscheinlich noch günstiger weg.

    *Kann sein dass ich mich jetz zu sehr auf Stereo als auf Mehrkanal beziehe*

    Aber wer HIFI'aner is, der weiß dass richtiges Surround erst bei ungefähr 5.000,- bis 10.000,- anfängt. Allen anderen würde ich zum klassischen 2-Kanal + Sub raten, und die gibts mittlerweile schon zum Teil günstig... Ich hab mir z. B. eine Kombi aus B&W CM5 (Liste 1.200 bis 1.500 Euro) mit ner Rotel-Technik (Amp 750,- + CD-Player 700,-) geleistet... Die B&W-Boxen haun meineserachtens sämtliche Surroundsets unter 10.000,- Euro weg, und man hat Refernzklasse Produkte mit langer, langer Garantie (15 Jahre und mehr), die perfekt verarbeitet sind.

    cemetry

  8. auch wieder zurück zu Yamaha

    Autor: Hanns Krey 03.08.09 - 09:50

    Ich bin auch von Yamaha (DSP AX2) zu HK, den ich zum Glück in der Nachbarschaft verkaufen konnte und dann vor rund 3 Monaten wieder zurück zu Yamaha (DSP Z7) zurück switched. Der HK hat mich bei meinen Bluraysessions derart aufgehalten, das machte keinen Spaß. Zudem machte sich beim HK nach nur 2 Monaten ein knacksen in den left/rear und right/rear bemerkbar, sodass der dann schon umgetauscht werden musste. Mein AX2 von früher, den nun mein Bruder im Wohnzimmer hat, tuts immer noch nach rund 7 Jahren ohne auch nur einen ausfall. Ich bleibe nun bei Yamaha.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 14,99€
  3. 9,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
    AfD und Elektroautos
    "Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

    Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
    2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
    3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz