1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harmony - Universalfernbedienungen…

in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: geegee 02.03.10 - 21:12

    Wer braucht sowas?
    Investiert in einen ordentlichen TV wie LOEWE oder B&O und ihr habt TV, Stereo und Co über eine einzige Fernbedienung unter Kontrolle. Ich habe HD-DVD und Bluray per HDMI-CEC angebunden und brauche damit keine weitere Fernbedienung.

  2. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: Bouncy 02.03.10 - 22:38

    das kann doch fast jeder fernseher, wird nur nicht sonderlich groß beworben, es muß kein unnötiger b&o schnickschnack sein, die hinken technisch sowieso grundsätzlich hinterher. das problem ist vielmehr die fernbedienung, die fast immer ergonomischer müll ist - die will ich schon für den fernseher nicht nutzen, und die soll dann die hauptfernbedienung werden? nein danke, auf eine wirklich gute programmierbare warte ich noch immer.
    mal abgesehen davon kann man mit einer universalfernbedienung auch anderen bedienen, rollos oder dimmer etwa. einen hdmi-anschluß hab' ich bei den geräten noch nicht gesehen...

  3. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: BilboBeutlin 03.03.10 - 06:43

    Erm, ich bediene damit noch meinen MacMini, eine Gameconsole, einen Kabeldigital Receiver und was sonst noch so im Haus an Geräten rumfliegt. Ich besitze seit ca. 4 Jahren eine Harmony 555 und will keine andere mehr haben. Für mich habs bisher noch keine bessere Universalfernbedienung.

    Einfach mal probieren kann ich da nur sagen.

  4. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: Harmony 785 03.03.10 - 08:39

    Ich habe eine Harmony 785. Wenn ich auf "Blu-ray-Film" drücke schaltet mein Beamer ein, der Verstärker wird eingeschaltet und in den THX Ultra Modus gesetzt, gleichzeitig die Lautstärke auf Referenz angehoben, ein Bluetooth-Adapter wird angesteuert der meine PS3 aktiviert , der Bodyshaker an der Couch wird aktiviert und das Licht gedimmt. Alles mit einem Tastendruck. Falls ich zu diesem Zeitpunkt andere Geräte an hatte (Sat-Receiver, etc.) werden diese natürlich zuerst automatisch autsgeschaltet, ich muss mich um nichts kümmern.

    Kann das HDMI-CEC auch? ;-)

  5. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: geilomatic 03.03.10 - 08:46

    geil... cooles gerät anscheinend. und was du alles besitzt. hut ab....

  6. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: Harmony 785 03.03.10 - 08:49

    geilomatic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geil... cooles gerät anscheinend. und was du alles besitzt. hut ab....

    lol, war nicht proletenhaft gemeint, sollte nur aufzeigen das eine Harmony weit mehr kann als HDMI-CEC

  7. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: geilomatic 03.03.10 - 08:52

    ne kam auch wirklich symphatisch rüber, kein problem, aber ein comment mußte ich einfach trotzdem loswerden. have fun ;)

  8. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: BilboBeutlin 03.03.10 - 10:13

    @Harmony 785

    Ich denke der Comment kam auch *mal wieder* von jemandem, der so eine Harmony noch nie in Benutzung gesehen hat, sonst würde man darüber sicher nicht so urteilen. Was die Harmony kann, kann keine mir bekannte "Lernremote" aus dem Elektronikmarkt für 20 €. Die Harmonys sind meiner Ansicht nach eines der besten Produkte, die Logitech jemals rausgebracht hat. :)

    Bis auf dem Vibrationsstuhl deckt sich unser Setup :)

  9. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: Dalla 03.03.10 - 10:34

    BilboBeutlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die Harmony kann, kann keine mir bekannte
    > "Lernremote" aus dem Elektronikmarkt für 20 €.

    immerhin ist man bei den dingern nicht darauf angewiesen, dass der hersteller um die geräteunterstützung kümmert.

  10. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: BilboBeutlin 03.03.10 - 10:44

    Auch die Harmony ist in der Lage ganz normal IR Befehle zu lernen, wie jede 20 € Remote auch. Sonst noch fragen? :)

  11. Re: in Zeiten von HDMI-CEC absolut unnötig

    Autor: leser123456789 03.03.10 - 17:14

    Ich hab ne Harmony One. Und ich muss sagen dass ich nie wieder ne andere FB haben will. Ein Knopfdruck reicht wie gesagt. Ich kann damit sogar die Klima einschalten und die richtige Temperatur fürs Filme schauen einstellen. Das alles automagisch. Das ist doch traumhaft ohne Ende!

    Mein fazit: Logitech hat da echt was feines gebaut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. ECOM Trading GmbH, Dachau
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme