Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HBO: Westworld erscheint auf 4K…

Und das rechnet sich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das rechnet sich?

    Autor: Gravitationsbombe 11.07.17 - 10:53

    Ich hab vor nicht allzu langer Zeit gelesen, dass der Weg weg von den BR-Veröffentlichungen von Serien geht, weil die Leute eher die DVD-Variante kaufen, wenns um Serien geht. (Wenn überhaupt noch jemand Discs kauft und nicht streamt.)

    Und jetzt sogar 4k-BRs?

  2. Re: Und das rechnet sich?

    Autor: datenmuell 11.07.17 - 15:02

    Wenn ich einen 4K TV habe, kaufe ich Blu Ray und keine DVD. Allerdings - Ich sehe auch mehr das Streaming in kommen. Ich für meinen Teil habe meine Blu Rays aus Platzgründen verkauft.

  3. Re: Und das rechnet sich?

    Autor: as (Golem.de) 12.07.17 - 05:07

    Hallo,

    Gravitationsbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab vor nicht allzu langer Zeit gelesen, dass der Weg weg von den
    > BR-Veröffentlichungen von Serien geht, weil die Leute eher die DVD-Variante
    > kaufen, wenns um Serien geht. (Wenn überhaupt noch jemand Discs kauft und
    > nicht streamt.)

    Ja, das stimmt auch noch, wobei sich ein wenig abzeichnet, dass es von der potenziellen Fanbasis abhängt. Und von der Region.

    Das The Expanse auf Blu-ray erschien hat mich etwas überrascht. Aber halt auch nicht überall. Das damals genannte Beispiel Modern Family hingegen scheint zu seicht zu sein. Das Publikum hat nicht den Anspruch und dann reicht die DVD und die Online-Veröffentlichung.

    Aber auch wenn das Publikum stimmt, klappt's nicht immer. Die äußerst aufwendigen Star Trek TNG und Enterprise-Blu-ray-Veröffentlichungen waren CBS zu teuer. Mit Voyager und DS9 wird das voraussichtlich nicht passieren. Treknews hat ein sehr lohnenswertes Interview dazu gemacht:

    http://www.treknews.net/2017/02/02/why-ds9-voyager-not-on-blu-ray-hd/

    Auf der anderen Seite scheint man die Sammler wieder stärker ansprechen zu können. Diverse Marvel-Serien gibt es als Steelboxen und diese wie andere Verkaufen sich so gut, das mitunter die Preise steigen.

    Ich denke es kristallisiert sich heraus, dass aufwendige Produktionen, bei denen der Vorteil der Auflösung deutlich zu erkennen ist, mit guter Fanbasis sich als Blu-ray lohnen und gekauft werden.

    Da fallen leider einige Comedy-Serien raus. Big Bang Theory ist ja eher die Ausnahme, da liegt es denke ich aber auch wieder am Publikum, das technikinteressierter ist.

    > Und jetzt sogar 4k-BRs?

    Ich vermute HBO erhofft sich einen ähnlichen Effekt wie bei den Game of Thrones Blu-ray-Boxen. Die verkaufen sich auch gut, obwohl die Serie zu den am stärksten schwarzkopierten Serien überhaupt gehört.

    Bei den GoT-Boxen nervt nur, dass ständig das Packungsformat gewechselt wird,

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG, Duisburg
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 62,90€
  3. 45,99€
  4. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
    Auktion
    United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

    Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

  2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

  3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
    4G
    SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

    Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


  1. 21:11

  2. 20:16

  3. 18:08

  4. 16:40

  5. 16:30

  6. 16:20

  7. 16:09

  8. 16:00