1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDMI 2.0 und Displayport…

4K10bit@60Hz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4K10bit@60Hz

    Autor: Faraaday 26.02.18 - 16:30

    Läuft bisher mit wenig Problemen mit Asus Monitoren,
    an Lenovo/Dell/HP.
    Win7 64 bit DP immer nur ohne Dockingstation oder mit teuren Ö.Kabeln.
    Was fehlt ist sinnvoller bewegter Kontent den findet man leider nicht so wirklich oder er ist nicht zugänglich.

  2. Re: 4K10bit@60Hz

    Autor: mgutt 26.02.18 - 17:50

    Das geht aber nur mit 4:2:0 Farbabtastung und damit hast du quasi nur noch Full HD.

  3. Re: 4K10bit@60Hz

    Autor: Hotohori 26.02.18 - 23:30

    Also ich hab hier 4K10bit@60Hz im RGB Farbraum.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.18 23:31 durch Hotohori.

  4. Re: 4K10bit@60Hz

    Autor: Rente 26.02.18 - 23:42

    Das kann zwar theoretisch funktionieren, aber nur über sehr kurze Strecken mit Endgeräten die das auch entgegen nehmen. Es liegt auf jeden Fall über der spezifizierten Maximalbandbreite von HDMI2.0.

  5. Re: 4K10bit@60Hz

    Autor: mgutt 26.02.18 - 23:46

    In dem Screenshot steht doch Displayport?!

    Edit: ok, hattest du auch im Ausgangspost mit "DP" abgekürzt. Dann war deine Aussage Offtopic. Es geht ja explizit um HDR und HDMI. Dass DP mehr kann als HDMI steht außer Frage. Das nützt dir nur nichts, weil man HDR nicht über DP übertragen kann, da es ein exklusives HDMI Feature ist.

    Oder sagen wir es anders. Wenn die Grafikkarte einen HDMI Chip hat und DP, dann ist es möglich, dass man mit einem DP auf HDMI Adapterkabel auf einem HDR TV auch HDR anzeigen kann, aber dann wird auch kein DP Protokoll verwendet, sondern das HDMI. Denn es ist kein Geheimnis, dass DP auch HDMI übertragen kann. Aber DP auf DP geht auf keinen Fall, denn hier fehlt HDR in der Spezifikation. Deswegen gibt es auch keinen TV mit DP Eingang.

    Daher ist die bloße Erwähnung von DP im Artikel auch sinnfrei bzw es ist erstaunlich, dass der Autor rein gar nichts dazu schreibt. Nur in der Einleitung wird es erwähnt und danach ist nur noch von HDMI die Rede ohne das zu begründen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 00:01 durch mgutt.

  6. Re: 4K10bit@60Hz

    Autor: tommihommi1 27.02.18 - 09:09

    wie kommst du bitte da drauf? DP1.4 unterstützt HDR, je nach Glück gehts sogar bei 1.2. Wie glaubst du, kommen die Daten vom USB-C-Anschluss an den HDMI-Adapter?

    Im Artikel steht doch auch:

    Wer darüber hinaus auch HDR per Displayport nutzen möchte, muss auf Displayport 1.4 achten. Wie die für Displayport zuständige Vesa uns auf Nachfrage mitteilt, gibt es aber einige Hersteller, wie etwa Intel, die die HDR-Unterstützung auch auf Displayport 1.2 und Displayport 1.3 zurückportiert haben. Das könnte daran liegen, dass sich Displayport 1.2 über USB-C übertragen lässt.

    Ob der gewählte Monitor die per Displayport oder gar direkt per USB-C-Kabel mit Alternate Mode übertragenen HDR-Metadaten allerdings verarbeiten kann, ist nicht immer ersichtlich. Hier müssen Nutzer den Angaben der Hersteller vertrauen, falls diese überhaupt die HDR-Unterstützung für die Übertragung per HDMI und Displayport unterscheiden. Ansonsten müssen sie es wohl oder übel ausprobieren. Positiv überrascht hat uns der Samsung-Monitor C27HG70, der zwar keine UHD-Auflösung bietet, aber ein schönes HDR, das sich per Displayport aus Windows 10 heraus direkt aktivieren lässt.

  7. Re: 4K10bit@60Hz

    Autor: mgutt 27.02.18 - 09:48

    Der Absatz ist mir irgendwie entgangen. Aber klar, der Asus PG27UQ sollte ja eigentlich schon Anfang letzten Jahres damit kommen. Ich habe hier die Nicht-Existenz passender Monitore irgendwie mit der Spezifikation gleich gesetzt. Sorry dafür.

    Was Golem schreibt ist aber Quark. Der C27HG70 hat nur 350 Nits und HDR10 setzt mindestens 1000 Nits voraus. Solange es keinen Monitor mit HDR10 gibt, bringt einem DP 1.4 nichts. Es geht also wenn nur mit HDMI und einem Fernseher. Da kann man noch so viel testen.

    Ab dem 2. Quartal kann Golem den Test ja wiederholen. Dann sollte der PG27UQ verfügbar sein. Der hat dann auch 1000 Nits.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 09:49 durch mgutt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst (m/w/d)
    Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. Product Owner (m/w/d) Subscription Billing Cloud
    nexnet GmbH, Berlin
  3. Technischer Mitarbeiter / technische Mitarbeiterin (d/m/w) Informationssicherheit
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,99€ (versandkostenfrei)
  2. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (lieferbar ab 15.12.)
  3. 44,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  4. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

  1. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
  2. 3D-Druck Das erste europäische Haus aus dem 3D-Drucker ist fertig
  3. Fleisch-Alternativen Ein Osterbraten im Drucker