1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDMI 2.0 und Displayport…

Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: Kommander 26.02.18 - 18:36

    Habe das Problem dass ich bei Win10 mit 4k HDR (3860x2160, 4:2:2 10bit) auf dem Desktop / in Anwendungen / bei nicht-HDR-Filmen ein total ausgewaschenes Bild erhalte. HDR Medien funktionieren einwandfrei.

    PC ist an einen Samsung TV angeschlossen mit HDMI. In Internetforen finde ich viele mit dem selben Problem die bereits aufgegeben haben und HDR einfach mit dem Windows Schiebeschalter bei Bedarf anschalten und danach wieder aus.

    Hatte jemand von euch das selbe Problem und konnte eine Lösung finden? Achja, NVIDIA Treiber und Firmware des TV sind aktuell.

  2. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: PrefoX 26.02.18 - 21:47

    klar ist das verwaschen, weil du eben chroma subsampling benutzt... das geht für Filme noch gerade so klar, mir ist aber nicht verständlich wie man das fürs arbeiten empfehlen kann.

    Niemals Chroma subsampling benutzen!

  3. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: Kommander 26.02.18 - 21:58

    Danke für den Hinweis, aber nicht die Schrift ist verwaschen - sondern alle Farben. Es ist als ob ein "Graufilter" darüberliegt.
    Und wie gesagt: Die HDR-Videowiedergabe ist dagegen komplett in Ordnung.

  4. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: Hotohori 26.02.18 - 23:14

    Klingt nach beschränktem Farbbereich statt voll?

  5. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: mgutt 27.02.18 - 00:05

    Kommander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis, aber nicht die Schrift ist verwaschen - sondern alle
    > Farben. Es ist als ob ein "Graufilter" darüberliegt.
    > Und wie gesagt: Die HDR-Videowiedergabe ist dagegen komplett in Ordnung.

    Du hast die Antwort bereits erhalten. Es liegt an der Farbabtastung. Bei 4:2:0 werden 4x weniger Farben übertragen als bei 4:4:4. Siehe hier:
    https://www.maxrev.de/4883c562-8bc7-4d66-b5ab-d102872f1668-bild-492162.htm

    Dass du es bei Filmen nicht bemerkst liegt daran, dass 4:4:4 nur im Kino existiert. BluRay, Satellit, YouTube, usw übertragen alle in 4:2:0 um Bandbreite zu sparen.

    Würde man das bei Spielen, CAD, etc machen, wäre der Aufschrei groß. Wobei, es hat sich ja auch keiner beschwert, dass die neue Xbox nur einen HDMI Ausgang hat und damit trotz fetter Power eigentlich nur Full HD auf 4K hochskaliert. Nein, eigentlich ist es sogar noch Bekloppter. Die Xbox legt sich richtig ins Zeug und berechnet ein 4:4:4 4K Signal, überträgt das zum HDMI Chip und der schmeißt einfach 75% der Farbinformationen weg, weil der TV eben nicht mehr kann.

    P.S. ich weiß, dass die Xbox mit HDMI 2.1 nachgerüstet wird, aber a) gibt es vor 2019 keinen TV mit HDMI 2.1 und b) gäbe es das Problem mit DisplayPort gar nicht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 00:23 durch mgutt.

  6. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: Kommander 27.02.18 - 08:01

    Danke für eure Antworten!
    Das bedeutet aber im Umkehrschluss dass eine "Nutzung im Alltag" von HDR bei 4k mit HDMI (TV!) unter Windows nicht möglich ist (es sieht komplett besch... aus).
    Aufgrund der Bandbreitenbeschränkung von HDMI lässt sich 4k mit 10bit ja nur mit Subsampling erreichen (also RGB mit 60Hz ist nur noch mit 8bit möglich).
    Irgendwie vermisse ich diese Info in dem Golem Artikel, da klingt es als wäre letztendlich alles top...

  7. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: mgutt 27.02.18 - 09:52

    Kommander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bedeutet aber im Umkehrschluss dass eine "Nutzung im Alltag" von HDR
    > bei 4k mit HDMI (TV!) unter Windows nicht möglich ist (es sieht komplett
    > besch... aus).

    Genau so ist das. HDR macht erst Sinn, wenn HDMI 2.1 kommt oder wenn ein DP 1.4 Monitor mit mind. 1000 Nits verfügbar ist. Der Asus PG27UQ sollte der erste Monitor sein, der das kann. Der kommt in 1-2 Monaten auf den Markt (nach 1 Jahr Verzögerung).

  8. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: sneaker 27.02.18 - 16:56

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast die Antwort bereits erhalten. Es liegt an der Farbabtastung. Bei
    > 4:2:0 werden 4x weniger Farben übertragen als bei 4:4:4.
    Das ist völliger Unsinn. Auch bei Farbunterabtastung ist der volle Farbraum verfügbar. Selbst die UltraHD Blu-Ray setzt Farbunterabstastung ein (4:2:0). Farbunterabstastung äußert sich nicht durch einen Grauschleier. Und selbst wenn weniger Farben verfügbar wären, sollte aus z.B. schwarz nicht grau werden. Ist doch auf einer DVD mit nur BT.601 auch nicht der Fall. Denn weniger Farben bedeutet nicht, daß ich nur noch graue Versionen jeder Farbe in meiner Palette habe.

  9. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: Peh 28.02.18 - 15:09

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgutt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast die Antwort bereits erhalten. Es liegt an der Farbabtastung. Bei
    > > 4:2:0 werden 4x weniger Farben übertragen als bei 4:4:4.
    > Das ist völliger Unsinn. Auch bei Farbunterabtastung ist der volle Farbraum
    > verfügbar. Selbst die UltraHD Blu-Ray setzt Farbunterabstastung ein
    > (4:2:0). Farbunterabstastung äußert sich nicht durch einen Grauschleier.
    > Und selbst wenn weniger Farben verfügbar wären, sollte aus z.B. schwarz
    > nicht grau werden. Ist doch auf einer DVD mit nur BT.601 auch nicht der
    > Fall. Denn weniger Farben bedeutet nicht, daß ich nur noch graue Versionen
    > jeder Farbe in meiner Palette habe.

    Hängt von der interpretierung ab. 4:2:2 und 4:2:0 liefern weniger informationen über bestimmte pixel bzw. Keine. Diese müssen dennoch gefüllt werden und das wird durch errechnen eines Zwischenwerts des Nachbarpixels erzeugt.

    Wenn das schwarz komplett als grau angezeigt wird, hört sich das für mich nach einem begrenzten Farbraum bei RGB an.

  10. Re: Win10 & Nvidia & HDR = ausgewaschenes Bild

    Autor: BobTheSponger 03.03.18 - 19:55

    Hier (https://youtu.be/Caz8ThPBa60?t=246) wird auch gesagt, dass Windows die Helligkeit reduziert, wenn HDR aktiviert ist um zu verhindern, dass der Bildschirm bei hellen Farben den Nutzer mit seinen 1000 Nits blendet.

    Das wird dann wohl bedeuten, dass Programme, die in Zukunft ohne derartige Unbequemlichkeiten unter HDR laufen sollen verhindern müssen helle Farben anzuzeigen, außer sie wollen den Nutzer blenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)
    Zedas GmbH`, Senftenberg
  2. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Spezialist*in für WLAN-Architektur und IT-Security "Operation" (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Remote Product Quality Specialist (m/w/d)
    Scrum Masters GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 8,99€
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  4. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de