1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDMI: Standard-Kabel und Ethernet…

Hauptsache man kann es benutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: BangerzZ 11.09.17 - 15:21

    Wenn ich dann in 10 Jahren mal in den Genuss komme, nur noch alles mit USB C zu verbinden, ist mir eigentlich egal ob mein Bildschirm mit HDMI ode DP die Verbindung zu meinem Rechner herstellt.

    Hauptsache es funktioniert.

  2. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: dabbes 11.09.17 - 15:28

    Wird nicht passieren, bis dahin haben wir wieder zig neue Schnittstellen und Kabel.

  3. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: superdachs 11.09.17 - 21:02

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird nicht passieren, bis dahin haben wir wieder zig neue Schnittstellen
    > und Kabel.


    Hoffentlich dann welche deren Stecker nicht nach 10x benutzen zerbröseln. Man kann nur hoffen dass usbc ein applehipster-ding bleibt.

  4. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: Bautz 11.09.17 - 23:51

    Rein vom Stecker her ist USB-C hervorragend.

    Das Standards-Chaos ist aber echt übel. Ich hab jetzt erstmal nen 10er Packen gekauft der alles kann was ich so absehbar brauchen werde ... notfalls muss halt wieder nen 10er Packen her. Rumrästseln welches Kabel was kann will ich nicht.

  5. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: Technik Schaf 12.09.17 - 04:55

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird nicht passieren, bis dahin haben wir wieder zig neue Schnittstellen
    > > und Kabel.
    >
    > Hoffentlich dann welche deren Stecker nicht nach 10x benutzen zerbröseln.
    > Man kann nur hoffen dass usbc ein applehipster-ding bleibt.

    welches Kabel/Gerät war das denn, dass nach 10x benutzen zerbröselt?
    aus plätzchenteig oder gar für 50cent von ebay?

    habe von USB A einmal abgesehen noch keine so guten USB Stecker erlebt wie bei USB C.

    ein Jahr intensiv und nicht immer zärtlich am Handy benutzt und noch immer zuverlässige Verbindung und ich kann das Handy problemlos am Kabel hochheben. Nicht so grässlich ausgeleiert wie micro USB immer sofort

  6. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: darren 12.09.17 - 06:40

    Welches Kabel hast du dir den genau besorgt?

  7. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: Bautz 12.09.17 - 08:17

    USB-A ist ein bescheidener stecker. allein schon weil er dreiseitig ist.
    Reinstecken - passt nicht.
    Umdrehen - passt nicht.
    Nochmal umdrehen - passt.

  8. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: Fuzzy Dunlop 12.09.17 - 09:14

    Habe gestern erst bei meinem Windows Zockrechner einen der zahlreichen USB-Stecker blind einstöpseln wollen. Fast 10 Versuche habe ich gebraucht bis er drin war! Bin froh, wenn das ein Ende hat ...

    Mein Arbeits-Macbook überträgt mit genau einem USB-C-Kabel das Bildsignal zum Monitor, wird darüber geladen und die Tastatur, die im Monitor vor mir eingestöpselt ist, läuft auch darüber. Wenn das nicht zukunftsträchtig ist, dann weiß ich es auch nicht. Besser wäre eigentlich nur kein Kabel.

    Ich glaube mittlerweile, dass Apple es richtig gemacht hat, auf USB-C zu setzen. Und nein, ich bin kein Hipster und/oder Fanboy.

  9. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: Balu_Monnem 12.09.17 - 09:28

    Fuzzy Dunlop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe gestern erst bei meinem Windows Zockrechner einen der zahlreichen
    > USB-Stecker blind einstöpseln wollen. Fast 10 Versuche habe ich gebraucht
    > bis er drin war! Bin froh, wenn das ein Ende hat ...
    >
    > Mein Arbeits-Macbook überträgt mit genau einem USB-C-Kabel das Bildsignal
    > zum Monitor, wird darüber geladen und die Tastatur, die im Monitor vor mir
    > eingestöpselt ist, läuft auch darüber. Wenn das nicht zukunftsträchtig ist,
    > dann weiß ich es auch nicht. Besser wäre eigentlich nur kein Kabel.
    >
    > Ich glaube mittlerweile, dass Apple es richtig gemacht hat, auf USB-C zu
    > setzen. Und nein, ich bin kein Hipster und/oder Fanboy.

    Sehe ich genauso.

    Habe an dem alles dran hängt samt LAN.

    Ein Kabel ins Macbook und Ruhe. Bei meinem alten Dell war das jedes Mal ne Fummelei (Kein Dock-Port).

  10. Re: Hauptsache man kann es benutzen.

    Autor: countzero 12.09.17 - 16:41

    Fuzzy Dunlop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube mittlerweile, dass Apple es richtig gemacht hat, auf USB-C zu
    > setzen. Und nein, ich bin kein Hipster und/oder Fanboy.

    Niemand hat Apple kritisiert, weil sie auf USB C gesetzt haben, sondern weil sie AUSSCHLIESSLICH Typ C verbaut haben.

    Beim normalen Macbook mit nur einem Anschluss geht es ja nicht anders, auch wenn andere Hersteller es geschafft haben, in ähnlich dünnen Geräten mehr Anschlüsse unterzubringen.

    Beim Macbook Pro wäre es für den Großteil der Anwender aber sinnvoll gewesen, statt 2x Typ C 1x C und 1x A zu verbauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  3. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11