Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heimkino-Raumklang von oben: Dolby…

Darum bin ich leider weiter auf Stereo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: bummelbär 22.01.15 - 12:21

    "Wir mussten uns zusammenreißen, um nicht den Instinkten nachzugeben und einen Schulterblick zu wagen."
    Ja das ist sehr irritierend. Darum hab ich weiterhin Stereo. Es macht keinen Spaß dauernd nach links rechts oder hinten zu gucken und erschreckt zu werden. Zumindest mir persönlich nicht. :)

  2. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Crossfire579 22.01.15 - 18:12

    Schade dann verpasst du 33,33333% der Tonspur ;)

  3. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.15 - 20:35

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade dann verpasst du 33,33333% der Tonspur ;)

    Aber nur wenn die Tonspur aus Fantasien kommt.
    Eine Spur ist für Stereofonie auch ein bisschen wenig.

  4. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Crossfire579 23.01.15 - 09:04

    Wollte schreiben dann hörst du nur 33,3333 wenn man nen 5.1 Film hat

  5. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Koto 23.01.15 - 14:17

    Also ich habe auch nur Stereo das reicht vollkommen.

    Ich kenne auch viele da steht die 5.1 Anlage nur rum. Vor allem bei vielen gibt es auch noch Nachbarn und man kann die Anlage eh nicht so nutzen. Sonst gibt es Ärger. Daher läuft der Ton dann über den TV.

    Die neuen Ton Formate sind für Freaks oder Leute die eben ein Schallgedämmtes Kinozimmer haben.

  6. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Geroemel 24.01.15 - 13:07

    Ich seber habe auch immer nur Stereo gehört,aber nachdem ich mir auro 3d gekauft hab gibt es nix besseres mehr für mich.

  7. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Heizer 26.01.15 - 04:31

    Vor 14 jahren erstes 5.1 system gekauft (Bose) xD, dann auf Jamo umgestellt und irgend wann habe ich das 5.1 zeug verkauft und mir 2 schöne Jamo standlautsprecher hingestellt. Die Teile laufen jetzt seit über 10 jahren und ich will nichts mehr von diesem dollby oder THX wissen :)

  8. Re: Darum bin ich leider weiter auf Stereo

    Autor: Trollversteher 26.01.15 - 08:57

    Naja, es gibt auch 5.1 Systeme mit gutem Sound, wo dann auch der Musikgenuss in Stereo noch Spass macht, weil die Front-Satteliten auf dem Niveau guter Hifi-Boxen sind. Aber dafür darf man dann auch einiges hinblättern...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-50%) 4,99€
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08