Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HEVC: Fernmeldeunion gibt…

Wirklich interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich interessant

    Autor: zarterGunter 26.01.13 - 12:16

    ... ist doch die Frage, inwieweit streaming Dienste wie Youtube von dieser Technik gebrauch machen. Sicherlich nicht allzu bald, da Flash wohl nicht mehr so ein Feature erhalten wird. Ich hoffe dass es auch wie beim Vorgänger einen super quelloffenen encoder geben wird (x264)

  2. Re: Firefox H.265

    Autor: paradigmshift 26.01.13 - 12:21

    Na hoffentlich sofort, da Firefox bereits nativen h.264-Support hat! Da ist der Schritt mitzuziehen einfach nur logisch. Flash gehört auf Seiten wie Youtube zwecks Leistungssteigerung ausgemerzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 12:22 durch paradigmshift.

  3. Re: Firefox H.265

    Autor: c3rl 26.01.13 - 12:32

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flash gehört auf Seiten wie Youtube zwecks Leistungssteigerung ausgemerzt.

    Also bei mir ist der HTML5 Player sowohl in Chrome als auch in Firefox wesentlich langsamer als der Flash-Player, von daher sag ich: Bullshit.

  4. Re: Firefox H.265

    Autor: violator 26.01.13 - 12:35

    Vor allem treten mit dem viel öfter so komische Effekte auf wie Videos, die schon weit vorgeladen sind, ich auf einen Bereich innerhalb des geladenen Teils springen will und mir dann 20s lang das drehende Wartedingen ansehen kann und der dann nachher wieder von der Stelle anfängt zu laden, obwohl er ja schon viel weiter war. Total nervig. Manchmal muss ich auch 2x irgendwo hinklicken bis der mal weiterspielt.

  5. Re: Firefox H.265

    Autor: bstea 26.01.13 - 12:40

    Dito auch hier, auch funktioniert manchmal die Funktionsleiste nicht mehr.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  6. Re: Firefox H.265

    Autor: paradigmshift 26.01.13 - 12:43

    Liegt das nun an der html5-Engine des Browsers oder woran?

    //random html5 demo:
    [html5demos.com]

  7. Re: Firefox H.265

    Autor: metalheim 26.01.13 - 13:04

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt das nun an der html5-Engine des Browsers oder woran?

    Nein, das liegt an der generellen Umsetzung, es gibt mehrere Konzepte:

    Beim Pseudo-Streaming wie es Youtube bei seinem Flash-player einsetzt, schickt eine passenden Streaming Software per RTSP die enstprechend Timecodierten Videoteile.
    Wenn du an eine ungebufferte Stelle springst, schickt der Flashplayer dem Stramingserver die Anfrage: "Hey schick mal die Videoframes ab 1:35 Minuten).

    Bei dem sehr simpel gehaltenen HTML5 Videostandard kümmert sich der Browser um Bufferung etc. indem er einfach eine URL mit einem Videofile bekommt, die er rendern muss.Das Video wird i.d.R. in Segmente zerstückelt, möchtest du an Stelle 1:35 einsteigen, wechselt ein Script die URL gegen die des bspw. 5 Segmentes aus.

    Ist 1:35 gerade am Ende des 5. Segmentes, musst du warten bis das 5. Segment durchgebuffert ist.

  8. Re: Firefox H.265

    Autor: HyDr0x 26.01.13 - 13:12

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt das nun an der html5-Engine des Browsers oder woran?
    >
    > //random html5 demo:
    > html5demos.com


    Hm, bei der demo stürzt bei mir der divx player mit ner assertion ab >_<

  9. Re: Firefox H.265

    Autor: paradigmshift 26.01.13 - 13:14

    So wie auf Golem? Ich weiß nicht viel über die Abläufe innerhalb des Flash plugins, aber die Anfragen lassen sich leicht in Erfahrung bringen.

    Bsp:
    http://..../asus-padfone2-test-deluxefinal-sd.mp4?start=44.17
    -> Player/download startet bei 44.17 oder eben frame ~1060,08 bei 24 Bildern pro Sekunde?

    Ich glaube Google/YT ist nur zu faul um das gescheit umzusetzen. Außerdem fehlt ein Großteil der Werbung, sobald man html5 nutzt. Ohne ausreichend Werbung implementiert werden die das nie live schalten, für jeden Browser mit entsprechendem Support.

    HyDr0x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, bei der demo stürzt bei mir der divx player mit ner assertion ab >_<

    Ich denke mal das ist es die Schuld des divx-Plugins was mit html5 umd den mp4-Inhalt auf der Seite konkurriert?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 13:16 durch paradigmshift.

  10. Re: Firefox H.265

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 26.01.13 - 13:51

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na hoffentlich sofort, da Firefox bereits nativen h.264-Support hat!

    Firefox hat keinen nativen AVC-Support. Nativen Support hat FF für Vorbis, Theora und VP8. Der Rest wird über externe Codecs eingebunden.

  11. Re: Wirklich interessant

    Autor: zZz 26.01.13 - 17:35

    zarterGunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe dass es auch wie beim
    > Vorgänger einen super quelloffenen encoder geben wird (x264)

    den "super quelloffenen" encoder gab's aber auch erst viele jahre später

  12. Re: Wirklich interessant

    Autor: it5000 26.01.13 - 20:33

    zarterGunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist doch die Frage, inwieweit streaming Dienste wie Youtube von dieser
    > Technik gebrauch machen.

    Probiere es aus:
    http://www.youtube.com/html5?hl=de&gl=DE

  13. Re: Wirklich interessant

    Autor: Atalanttore 27.01.13 - 10:46

    zarterGunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe dass es auch wie beim
    > Vorgänger einen super quelloffenen encoder geben wird (x264)

    Eine Webseite für x265 gibt es schon.
    http://x265.net/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. SCHOTT AG, Mitterteich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28