1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homepod im Test: Smarter…
  6. Thema

Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: narfomat 19.02.18 - 23:10

    das teil ist fuer leute die im background musik haben wollen, ohne jeden anspruch an klang. wie auch eben all die anderen usb teile... da gibt welche die klingen (betrachten wir: akustisch korrekt) schlimmer (klein und guenstiger) und welche die klingen weniger schlimm (gross und teurer). thats it. der preis hier laesst vermuten das det teil weniger schlimm klingt und wohl fuer einige leute ausreichend sein wird. insbesondere welche die noch nie was anderes gehoert haben, oder denen es schlicht wurst ist, so lange es nicht wie nen radiowecker klingt. das erfuellt der homepod sicher. fertig. daran ist nix schlimmes. ob es sinnvoll ist dafuer den zum kauf noetigen betrag an apple zu ueber weisen oder obs in anderer form "besseren" klang fuers geld gibt (wir stellen fest: ja, das ist so) hat damit nix zu tun... leute die aufs geld schauen muessen, sind ohnehin nicht zielgruppe dieses bruellwuerfels.

  2. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: NIKB 20.02.18 - 01:56

    Kinder, habt ihr euch bald genug einen auf euer überlegenes Audio-Equipment gewedelt?!

    Schon mal in Erwägung gezogen, dass ein Großteil der Menschheit kein teures Audio-Equipment kauft, sich nicht darüber definiert und trotzdem glücklich ist?

    Es gibt unterschiedliche Anforderungen an Produkte und nur weil man andere hat, ist man weder Idiot noch minderbemittelt. Die Radikalität, die hier mancher an den Tag legt, ist leider nur schwer zu ertragen.

  3. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: GT3RS 20.02.18 - 09:26

    Richtig ich will gar keine Stereoanlage mehr haben und meistens höre ich Musik unterwegs zu Fuß mit Stöpseln im Ohr oder im Auto. Zuhause mache ich andere Dinge. Deshalb brauche ich auch kein Heimkino System. Ist einfach unwichtig.

  4. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: Dwalinn 20.02.18 - 10:09

    Ja jeder 150¤ Lautsprecher von Teufel also alle 0 Stück.

    Ansonsten bekommt man für 100¤ den Bamster oder für 200¤ den Bamster Pro (Akuu-Bluetooth Lautsprecher), für 200¤ würde es auch beispielsweise den Teufel One S geben. Das sind aber keine Modelle die ich auf dem Wohnzimmertisch zu stehen habe.

  5. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: Dwalinn 20.02.18 - 10:11

    Für 350¤ bekommt man bei Kik auch mehr Klamotten als in einen Designer laden. Mit was man sich wohler fühlt muss jeder für sich selbst entscheiden, da gibt es kein "richtig" oder "falsch"

  6. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: Dwalinn 20.02.18 - 10:26

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich klingt sogar ein kleiner Denon Envaya DSB-250 für 170-200 Euro
    > besser.
    Um dir mal die Raffinesse deines Post deutlich zu machen hier ein Beispiel:

    Ein MacBook Pro? Pah vermutlich ist da selbst ein Ryzen 3 Leistungsfähiger!, sagte er und begann seinen 27", seinen 20kg PC mit Wasserkühlung sowie einen Generator in der S-Bahn aufzubauen.

    >Aber Hauptsache "Smart".
    Genau das ist es, wenn ich ein mobiles Gerät benötige kaufe ich eins und kein stationäres und wenn ich einen smarten Lautsprecher will kaufe ich einen smarten Lautsprecher und keinen Bluetooth Lautsprecher.

  7. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Autor: nicosocha 22.02.18 - 00:28

    Ich besitze 2 Phantom Silver und hab schon einige andere Systeme damit verglichen (B&W CM10 S2). Ich muss sagen das die Phantoms wirklich mega sauber Ton reproduzieren. Ich sage extra reproduzieren weil sie sehr charakterlos vom Klang sind, was ja eigentlich das Ziel sein sollte wenn man einen Lautsprecher entwickelt. Beim ersten hören stellt sich deswegen kein 'Ahaa' Effekt ein, erst nach längerem Hören merkt man wie detailliert und homogen die Lautsprecher Nuancen wiedergeben.

    Dazu sind sie unfassbar Pegelfest und extrem gut verarbeitet. Leider hat Devialet ein viel zi arrogantes Auftreten und Marketing.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
  2. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  3. Research and Development Project Manager (m/w/d)
    Hogrefe Verlagsgruppe GmbH, Göttingen
  4. Frontend-Angular Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de