1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Horror-Thriller Unsubscribe…

Nach Überfliegen von Seite 1

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach Überfliegen von Seite 1

    Autor: Vögelchen 25.06.20 - 08:52

    nicht mehr weiter gelesen, denn offensichtlich geht es nur um einen aufmerksamkeitsgeilen Youtuber, der sich durch irgendeine kleine Betrügerei genau das verschafft hat: Aufmerksamkeit.
    Und davon hat er jetzt genug gehabt. Mein Informationsbedürfnis ist gedeckt, mich interessiert weder wer es war, noch wie der Betrug funktioniert.
    Ich finde es eher schade, dass darüber dann auch noch brav berichtet wird. Es gibt sicher wichtigere Themen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.20 08:53 durch Vögelchen.

  2. Re: Nach Überfliegen von Seite 1

    Autor: kayozz 25.06.20 - 09:43

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht mehr weiter gelesen, denn offensichtlich geht es nur um einen
    > aufmerksamkeitsgeilen Youtuber, der sich durch irgendeine kleine Betrügerei
    > genau das verschafft hat: Aufmerksamkeit.

    Hättest du mal zu Ende gelesen. Fazit vom Autor:

    > Kritische Töne zum Youtube-Phänomen
    >
    > Unsubscribe ist da deutlich knackiger. Er wirkt authentischer, eben weil er auch auf echte Youtuber setzt und im Mix mit echten Schauspielern ein gutes Ergebnis liefert. Zudem ist der Film nicht nur interessant, weil er eine Mordgeschichte erzählt, sondern auch, weil er zumindest leicht kritische Töne zum Youtube-Phänomen und dem ständigen Schielen nach neuen Subscribern anschlägt.
    >
    > In erster Linie ist Unsubscribe aber ein Beweis dafür, dass man auch unter schwierigen Umständen mit kreativen Ideen ein Projekt umsetzen kann, für das die beteiligten Leute noch nicht einmal ihre eigenen vier Wände verlassen müssen.

    Wäre das ein 30 min. "Die schönsten Zugstrecken Deutschlands"-Film von Leuten, die sich einen Spaß machen wollen, gewesen und nur als Gag gedacht, würde ich genauso denken.

    Aber hier haben sich Schauspiele und Filmemacher
    (nicht ganz unbekannt, siehe https://www.imdb.com/name/nm3404442/ ) Gedanken gemacht und mit einem geringen Budget ein Projekt auf die Beine gestellt.


    IMHO sind mir Filmen von kreative Filmemacher lieber als der 99 Reboot eines Reboots oder noch ein Superhelden Film.

  3. Re: Nach Überfliegen von Seite 1

    Autor: Parlan 25.06.20 - 10:43

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht mehr weiter gelesen, denn offensichtlich geht es nur um einen
    > aufmerksamkeitsgeilen Youtuber, der sich durch irgendeine kleine Betrügerei
    > genau das verschafft hat: Aufmerksamkeit.
    > Und davon hat er jetzt genug gehabt. Mein Informationsbedürfnis ist
    > gedeckt, mich interessiert weder wer es war, noch wie der Betrug
    > funktioniert.
    > Ich finde es eher schade, dass darüber dann auch noch brav berichtet wird.
    > Es gibt sicher wichtigere Themen.

    Mit so einer voreiligen und (sorry) arroganten Verurteilung kann einem im Leben durchaus ein wenig Kurzweil entgehen. :-)
    Es ist ein Spass-Projekt, das niemandem wehtut. Der eine oder andere fühlt sich sogar 30 Minuten gut unterhalten. Ist doch toll, wenn ein Medium die Menschen auf so etwas aufmerksam macht. Guck es oder lass es. :-)
    Auch mit dem "Betrug" wird niemandem geschadet. Es handelt sich um einen unbedeutenden Eintrag in der Statistik. Ein Kino hat in der krisengeplagten Zeit dadurch sogar bitternötiges Geld verdienen können.
    Und was stört es Dich, wenn jemand mit harmlosen Mitteln um Aufmerksamkeit buhlt? Warum missgönnst Du anderen die erhaltene Aufmerksamkeit? Schadet sie Dir?
    Und mit welchem Massstab misst Du die "Wichtigkeit" eines Berichtes und warum war Dir der Bericht doch wichtig genug, um einen Kommentar zu schreiben, anstatt ihn nach dem Überfliegen direkt wieder zu vergessen?

    Sieh es doch nicht so negativ! :-)

  4. Re: Nach Überfliegen von Seite 1

    Autor: Garius 25.06.20 - 18:42

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------.
    > Mit so einer voreiligen und (sorry) arroganten Verurteilung kann einem im
    > Leben durchaus ein wenig Kurzweil entgehen. :-)
    Oder auch erspart bleiben. Je nachdem :-DDD

    > Es ist ein Spass-Projekt, das niemandem wehtut. Der eine oder andere fühlt
    > sich sogar 30 Minuten gut unterhalten. Ist doch toll, wenn ein Medium die
    > Menschen auf so etwas aufmerksam macht. Guck es oder lass es. :-)
    Ja, aber das macht auch irgendwie gefühlt jeder. Von daher kann ich schon ein wenig nachvollziehen wie er sich fühlt
    x-D

    > Auch mit dem "Betrug" wird niemandem geschadet. Es handelt sich um einen
    > unbedeutenden Eintrag in der Statistik. Ein Kino hat in der krisengeplagten
    > Zeit dadurch sogar bitternötiges Geld verdienen können.
    Naja... 1 Tag ausverkauft...Dürfte ebenso unbedeutend sein wie der Eintrag in der Statistik. Immerhin ist Kino auch ein recht obsoletes Konstrukt, dass durch solche Mittel nur unnötig am Leben erhalten wird.
    8->

    > Und was stört es Dich, wenn jemand mit harmlosen Mitteln um Aufmerksamkeit
    > buhlt? Warum missgönnst Du anderen die erhaltene Aufmerksamkeit? Schadet
    > sie Dir?
    Teilweise schon. Wenn auch nur auf mentaler Ebene.
    xDDD


    > Und mit welchem Massstab misst Du die "Wichtigkeit" eines Berichtes und
    > warum war Dir der Bericht doch wichtig genug, um einen Kommentar zu
    > schreiben, anstatt ihn nach dem Überfliegen direkt wieder zu vergessen?
    Vielleicht weil er in Diskussion :D gehen wollte. Also ich ;) hab auch gestutzt als es '4 Walling' hieß. War :-X mir unbekannt, dass man solche Mittel benutzt 8-/

    > Sieh es doch nicht so negativ! :-)
    Eben ;) Immer 8D positiv denken :-}

  5. Re: Nach Überfliegen von Seite 1

    Autor: blaub4r 26.06.20 - 03:34

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht mehr weiter gelesen, denn offensichtlich geht es nur um einen
    > aufmerksamkeitsgeilen Youtuber, der sich durch irgendeine kleine Betrügerei
    > genau das verschafft hat: Aufmerksamkeit.
    > Und davon hat er jetzt genug gehabt. Mein Informationsbedürfnis ist
    > gedeckt, mich interessiert weder wer es war, noch wie der Betrug
    > funktioniert.
    > Ich finde es eher schade, dass darüber dann auch noch brav berichtet wird.
    > Es gibt sicher wichtigere Themen.

    Es war wichtig genug das du einen Kommentar geschrieben hast. Also hast du Zeit in den Artikel investiert. Artikel war erfolgreich.

    Pech gehabt.

  6. Re: Nach Überfliegen von Seite 1

    Autor: gadthrawn 26.06.20 - 17:13

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicht mehr weiter gelesen, denn offensichtlich geht es nur um einen
    > > aufmerksamkeitsgeilen Youtuber, der sich durch irgendeine kleine
    > Betrügerei
    > > genau das verschafft hat: Aufmerksamkeit.
    >
    > Hättest du mal zu Ende gelesen. Fazit vom Autor:
    >
    > > Kritische Töne zum Youtube-Phänomen
    > >
    > > Unsubscribe ist da deutlich knackiger. Er wirkt authentischer, eben weil
    > er auch auf echte Youtuber setzt und im Mix mit echten Schauspielern ein
    > gutes Ergebnis liefert. Zudem ist der Film nicht nur interessant, weil er
    > eine Mordgeschichte erzählt, sondern auch, weil er zumindest leicht
    > kritische Töne zum Youtube-Phänomen und dem ständigen Schielen nach neuen
    > Subscribern anschlägt.
    > >
    > > In erster Linie ist Unsubscribe aber ein Beweis dafür, dass man auch
    > unter schwierigen Umständen mit kreativen Ideen ein Projekt umsetzen kann,
    > für das die beteiligten Leute noch nicht einmal ihre eigenen vier Wände
    > verlassen müssen.
    >
    > Wäre das ein 30 min. "Die schönsten Zugstrecken Deutschlands"-Film von
    > Leuten, die sich einen Spaß machen wollen, gewesen und nur als Gag gedacht,
    > würde ich genauso denken.
    >
    > Aber hier haben sich Schauspiele und Filmemacher
    > (nicht ganz unbekannt, siehe www.imdb.com ) Gedanken gemacht und mit einem
    > geringen Budget ein Projekt auf die Beine gestellt.
    >
    > IMHO sind mir Filmen von kreative Filmemacher lieber als der 99 Reboot
    > eines Reboots oder noch ein Superhelden Film.

    2003 - 200 gab es den Sender Bahn TV. Ein gewisses Interesse gibt es auch an den schönsten Bahnstrecken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  2. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  4. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (u. a. PS Plus 12 Monate 39,99€, Demon's Souls PS5 für 44,99€, The Last of Us Part 2 PS4 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de