Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HU85LA: LGs Beamer projiziert 100…

Diese Marketing Fuzzis...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: Jominator 10.01.19 - 12:53

    Ich wüsste mal zu gerne, wer glaubt, dass das was auf dem Bild dargestellt ist wirklich möglich ist. Sprich, auf einer weißen Wand bei hellem Umgebungslicht Schwarz darzustellen.

    Und abgesehen davon, wird natürlich wie immer verschwiegen, dass für eine Projektion dieser Art eine absolut plane Fläche vorhanden sein muss. Eine normale Wand oder Leinwand kann man da vergessen. Ich schätze mal, das bei einer Höhenabweichung der (Lein)wand von einem Millimeter das Bild bereits um 1 cm aus dem Ruder läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 12:53 durch Jominator.

  2. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: Hegemon 10.01.19 - 13:48

    Ja. Stimme zu.

  3. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: megaseppl 10.01.19 - 19:03

    Ich habe das Bild mal bearbeitet... so sähe es in Wirklichkeit aus:
    https://abload.de/img/138632-183642-183641_v5fyp.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 19:19 durch megaseppl.

  4. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: adm1n 11.01.19 - 00:35

    Ihr habt vollkommen recht,

    ALLERDINGS zeigt mir mal bitte ein Marketingbild, dass der Realität entspricht? :)

    Ich habe noch nie einen Burger bekommen, der auch nur annähernd so aussieht wie auf dem Flyer oder in der Werbung.... kwt

  5. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: Konfuzius Peng 11.01.19 - 01:09

    adm1n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe noch nie einen Burger bekommen, der auch nur annähernd so aussieht
    > wie auf dem Flyer oder in der Werbung.... kwt

    Ich schon - genau 1x

    Produkttest für McDonalds...
    Der Burger hatte extrem viel Salat und Zwiebeln usw, es knackte beim reinbeißen und der Burger war das leckerste was ich jemals gegessen habe.

    Als das Ding dann normal verfügbar war, habe ich es ein Jahr später nochmal als Normalkunde bestellt... zusammengedrücktes Pappbrötchen mit 3 Krümel Alibi-Salat.

    Das ist das faszinierende - die KÖNNTEN anders..wollen die aber nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 01:10 durch Konfuzius Peng.

  6. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: Vinnie 11.01.19 - 06:22

    adm1n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr habt vollkommen recht,
    >
    > ALLERDINGS zeigt mir mal bitte ein Marketingbild, dass der Realität
    > entspricht? :)
    >
    > Ich habe noch nie einen Burger bekommen, der auch nur annähernd so aussieht
    > wie auf dem Flyer oder in der Werbung.... kwt

    haengt davon ab in welchem Land man sich befindet. Aber ja, in vielen Laendern ist es rechtlich erlaubt Vieles zu Versprechen und dann nichts einzuhalten.

    Es gibt auch immer einzelnen Haendler die Qualitaet und Versprechen einhalten auch ganz selber nachkommen!

    Zum besprochenen McDonalds hier...

    In Deutschland gibt es kein McDonalds, das sind alles einzelnen Haendler die unter Lizenz arbeiten.

    Ich darf leider keine Fakten online posten bzgl. einzelnen Laeden die nicht unbedingt positiv sind, aber kann im Allgemeinen sagen viele McD wo wir kamen war weder die Qualitaet gut noch was auf dem Bild versprochen wurde!

    Statt Erdbeere Milchschake hat man Milchschake ohne Erdbeere bekommen. Einfach weiss, Vanille glaube ich. Die stellen die Geraete so ein, dass sie 100 mal weniger rausgeben als sein muesste. Geld Sparen.

    Gleiches beim Buerger, die Sparen dann ueberall 50% was eigentlich drauf sein sollte.

    Diese Leute denen solche Laeden gehoeren fahren alle Porsche Cayenne, haben 3 Hauser und eins nebenbei in der Schweiz.

    Gehe dort einfach nicht mehr kaufen und gut ist!

    Wir haben in unserer Region naemlich 2 McDonalds gefunden, gehoeren demselben Eigentuemer, wo die Erdbeere Milchshake Rosa bis Roetlich ist, das Gruen auf dem Buerger mindestens so dick ist wie das Fleisch und als wir dort bestellten und wegen eines Produktes zu lange warten musste kam der Manager, schaut auf die Uhr, schaut sich die Pommes an, schmeisst sie in den Muell und sagt zu den Mitarbeiter:"Die sind doch schon zu Matsch geworden, das kannste die Kunden nicht geben, das soll frisch sein!"

    Es ist also auch in Deutschland wo es keine gesetzliche Richtlinien gibt, dass man die Versprechen auch halten muss, immer noch gute Haendler und Geschaefte!

    Solche belohne ich immer wieder indem ich NUR und AUSSCHLIESSLICH dort kaufe auch wenn der Umweg manchal 20km ist.

    Wuerden alle Buerger das machen, gaebe es die Scharlatane auf dem Markt gar nicht und braucht man auch gar keine Gesetze!

  7. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: megaseppl 11.01.19 - 08:17

    adm1n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe noch nie einen Burger bekommen, der auch nur annähernd so aussieht
    > wie auf dem Flyer oder in der Werbung.... kwt

    Bei guten Restaurants sehen die Burger sogar oft mindestens genauso gut aus wie auf den Fotos...

    Hier ein anderes Beispiel eines Marketing-Fotos das mich stört:
    https://www.golem.de/1810/137132-176533-176532_rc.jpg
    Das Bild zeigt den Dell Ultrasharp 49 Zöller. Das Foto stammt aus der Marketing-Abteilung von Dell.
    Hier ein Foto aufgenommen von der Golem-Redaktion:
    https://www.golem.de/1810/137354-177564-177563_rc.jpg

    Wenn man den linken und oberen Rand vergleicht, sieht man dass bei dem Foto von Dell der Rand stark verdünnt wurde. Er ist dort nur fast halb so dick.
    Ich verstehe nicht wie so etwas legal sein kann. Es handelt sich schlicht nicht mehr um das beworbene Produkt.

  8. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: adm1n 11.01.19 - 13:41

    megaseppl schrieb:

    >
    > Wenn man den linken und oberen Rand vergleicht, sieht man dass bei dem Foto
    > von Dell der Rand stark verdünnt wurde. Er ist dort nur fast halb so dick.
    >
    > Ich verstehe nicht wie so etwas legal sein kann. Es handelt sich schlicht
    > nicht mehr um das beworbene Produkt.

    Ich denke das liegt am Aufnahmewinkel.

    Hier finde ich tatsächlich das Golem Foto deutlich aussagekräftiger.

  9. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: Sicaine 11.01.19 - 13:56

    haha geil :-)

    Gut / realistisch editiert

  10. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: megaseppl 11.01.19 - 14:05

    Hier ein weiteres Marketing-Foto. Auch dort ist der Rand dünner als in der Aufnahme von Golem:
    http://scene7-cdn.dell.com/is/image//DellComputer/snp-monitor-U4919DW-html5-static-gallery-image-set?wid=1110&fmt=png-alpha

  11. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: AllDayPiano 11.01.19 - 17:18

    Man erinnere sich an Yildiz ...

  12. Re: Diese Marketing Fuzzis...

    Autor: AllDayPiano 11.01.19 - 17:21

    Bessere Schwarzwerte könnte man mit einer schwarzen Leinwand erreichen. Weil das allerdings viel Helligkeit kostet, werden gerne retroreflektierende Beschichtungen genommen. Die Kosten allerdings ein Schweine Geld. Und funktionieren nur bei senkrechter Projektion.

    Insgesamt: ein frommer Wunsch. Leider.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  3. BWI GmbH, Ulm
  4. IHK für München und Oberbayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. 54,99€
  3. 4,99€
  4. 74,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Fire TV, Echo und Kindle: Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen
      Fire TV, Echo und Kindle
      Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen

      Profitabilität vor Relevanz - nach diesem Muster soll Amazon seine Suchergebnisse dem Kunden präsentiert haben. Dabei soll es darum gegangen sein, die eigenen Marken zu bevorzugen. Amazon bestreitet das.

    2. iOS 13: Apple Arcade für Betatester nutzbar
      iOS 13
      Apple Arcade für Betatester nutzbar

      Wer iOS 13.1 und iOS 13 als Betatester nutzt, kann auf seinen Geräten bereits Apples Spieleabodienst Apple Arcade ausprobieren. Zum Start sind 100 Spiele von Herstellern wie Capcom und Konami dabei.

    3. Elektroauto: BMW baut keinen Nachfolger für den i3
      Elektroauto
      BMW baut keinen Nachfolger für den i3

      Der i3 von BMW ist das erste rein elektrisch betriebene Fahrzeug des Herstellers. Es ist bisher 150.000 Mal verkauft worden und wird auch im Carsharing-Betrieb erfolgreich eingesetzt. Einen Nachfolger wird es jedoch nicht geben.


    1. 08:37

    2. 07:43

    3. 07:16

    4. 19:09

    5. 17:40

    6. 16:08

    7. 15:27

    8. 13:40