Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Humax macht HD-Fox fit für HD+

Neben dem Softwareupdate ist allerdings noch eine Smartcard

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neben dem Softwareupdate ist allerdings noch eine Smartcard

    Autor: WinnieW 26.10.09 - 23:45

    notwendig um die über HD+ verbreiteten Sender schauen zu können erforderlich. Bei extra Anforderung einer solchen Smartcard werden einmalig 20 € fällig (pro Stück versteht sich, nicht pro Anforderung).

  2. Re: Neben dem Softwareupdate ist allerdings noch eine Smartcard

    Autor: BongoUser 27.10.09 - 10:06

    Stimmt nicht.
    Ich habe gestern bei Humax 2 Karten angefordert.
    Diese werden mir kostenlos zu geschickt.

  3. Re: Neben dem Softwareupdate ist allerdings noch eine Smartcard

    Autor: WinnieW 27.10.09 - 11:54

    Diese sind für dich kostenlos weil offenbar Humax die Kosten für die Smartcards übernimmt.
    Bedeutet aber nicht dass diese überhaupt kostenlos sind oder kostenlos bleiben werden.

  4. Re: Neben dem Softwareupdate ist allerdings noch eine Smartcard

    Autor: BongoUser 27.10.09 - 12:41

    Bleiben bestimmt nicht. Nach Ablauf des "Testjahres" kostet die Karte ja 50 Euro. Aber ab 01. November ist beim Kauf eines Receivers eine kostenlose Karte bei, allen Herstellern, dabei.

    Mir ist (natürlich Stand Heute) auch noch kein lieferbarer Receiver bekannt der HD+ kann. Habe da allerdings nicht groß recherchiert.

  5. Re: Neben dem Softwareupdate ist allerdings noch eine Smartcard

    Autor: WinnieW 27.10.09 - 13:21

    Das Abo soll 50 € pro Jahr kosten ab 1. November 2010. Was ich meinte das sind die Kosten für die Smartcard selber. Das zwei verschiedene Dinge.

    Obwohl ich sagen muss dass mich das derzeitige Programm von RTL & Co in HD überhaupt nicht interessieren würde, schon gar nicht wenn ich auch noch Geld dafür bezahlen muss.
    Geschnittene Filme und Serien mit häufigen Werbeunterbrechungen und dafür auch noch bezahlen? Nee, danke. Ohne mich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Burgmaier Technologies GmbH + Co KG, Allmendingen
  2. Hays AG, Braunschweig
  3. Patent- und Rechtsanwälte Hoffmann Eitle, München
  4. Lidl Digital, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 915€ + Versand
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Ãœberfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
    3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

    1. Virtual Link ausprobiert: Geforce RTX lädt Smartphone oder überträgt SSD-Daten
      Virtual Link ausprobiert
      Geforce RTX lädt Smartphone oder überträgt SSD-Daten

      Nvidias Turing-Grafikkarten nutzen einen Virtual Link. Der USB-C-Anschluss eignet sich für VR-Headsets und Displays, alternativ lädt er Smartphones auf oder ist die Schnittstelle für eine externe SSD mit USB 3.1 Gen2.

    2. Microsoft: Xbox One erhält Unterstützung für Tastatur und Maus
      Microsoft
      Xbox One erhält Unterstützung für Tastatur und Maus

      Seit Jahren gibt es Hinweise darauf, nun soll es einigermaßen schnell gehen: Microsoft kündigt an, auf der Xbox One offiziell auch Maus und Tastatur zu unterstützen. Bei der Implementierung in den Spielen sind vor allem die Entwickler gefragt.

    3. Apple: iPhone Xs Max hat Materialkosten von 443 US-Dollar
      Apple
      iPhone Xs Max hat Materialkosten von 443 US-Dollar

      Eine Internetseite hat anhand der Komponenten die Materialkosten des neuen iPhone Xs Max mit 443 US-Dollar veranschlagt. Teuerstes Bauteil ist demnach das große Display, gefolgt vom Mainboard mit dem SoC.


    1. 11:27

    2. 11:12

    3. 10:57

    4. 10:23

    5. 09:59

    6. 09:29

    7. 09:25

    8. 09:25