1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infineons Radarsensor im Hands on…

Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: bennob87 26.02.18 - 12:57

    ...oder wird das künstlich aufgebauscht?
    Ich kenne nämlich niemanden der sowas hat, geschweige denn benutzen wollen würde.
    Alleine eine Familie bei uns im Haus hat das und das wissen wir nur weil man jetzt im Treppenhaus zwei kleine Kinder wie blöde immer nach Alexa rufen hört.

    Wenn ich mir Kommentare unter solchen Artikel durchlese, sind alle immer gleich anti, aber trotzdem erscheinen immer mehr dieser Dinger/Artikel.
    Wie lässt sich das erklären?
    Wollen die Hersteller das erzwingen oder gibt es wirklich schon so viele Abnehmer?

  2. Re: Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: WallyPet 26.02.18 - 13:21

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...oder wird das künstlich aufgebauscht?
    > Ich kenne nämlich niemanden der sowas hat, geschweige denn benutzen wollen
    > würde.
    > Alleine eine Familie bei uns im Haus hat das und das wissen wir nur weil
    > man jetzt im Treppenhaus zwei kleine Kinder wie blöde immer nach Alexa
    > rufen hört.
    >
    > Wenn ich mir Kommentare unter solchen Artikel durchlese, sind alle immer
    > gleich anti, aber trotzdem erscheinen immer mehr dieser Dinger/Artikel.
    > Wie lässt sich das erklären?
    > Wollen die Hersteller das erzwingen oder gibt es wirklich schon so viele
    > Abnehmer?

    Ich hab den kleinen Alexa Puk und der steuert die Lichtszenen meiner LED Beleuchtung, soweit so gut! Ich finde die ganzen Smombies viel bedenklicher die überall in unseren öffentlichen Verkehrsmitteln mit voller Lautstärke ihre Selbstgespräche führen...

  3. Re: Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.18 - 13:39

    Aha die Kommentare sind halt nicht immer gleich anti. Weis nicht wie du da drauf kommst. Ich lese die Kommentare der Smartlautsprecher regelmaessig.

    Ich nutz Alexa daheim viel und gern. Licht An/Aus, Musik streamen, Timer stellen (fuer die Pizza, oder wenn man ne Stunde schlafen will oder wenn man in ner Stunde los muss), und bald kommen die Rollaeden dazu.

    Meine Frau wollte Alexa am Anfang nicht, 3 Wochen spaeter 'koennen wir nicht noch eine fuers Bad kaufen?' Jetzt haben wir mittlerweile 3.

  4. Re: Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: WalterWhite 26.02.18 - 13:47

    Wir haben Alexa, und die wird oft genutz, timer, errinerung, termin erstellen, abfall kallender, einkaufsliste ( hab mit einem wisch nach links die einkaufsliste auf dem phone), lichtschaltung (dabei direkt alles auf led umgestellt), tv und receiver steuerung, ab und zu belangloses wie radio beim kochen zb usw.

  5. Re: Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: theFiend 26.02.18 - 14:14

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...oder wird das künstlich aufgebauscht?
    > Ich kenne nämlich niemanden der sowas hat, geschweige denn benutzen wollen
    > würde.

    Wie so häufig, ist das eigene Umfeld nicht unbedingt representativ...

    > Wenn ich mir Kommentare unter solchen Artikel durchlese, sind alle immer
    > gleich anti, aber trotzdem erscheinen immer mehr dieser Dinger/Artikel.
    > Wie lässt sich das erklären?

    Die entsprechenden Artikel erscheinen häufig halt in IT Medien, und entsprechend groß sind die Vorbehalte.

    Genrell glaub ich schon das die "smarten" Produkte ein ernstzunehmender Trend sind, unter anderem deshalb weil sie gewisse "Bedienbarrieren" abbauen.

  6. Richtig praktisches neues UI

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.18 - 14:18

    Ich war am meisten davon ueberrascht wie 1. praktisch das jetzt schon ist und 2. wie sich das Bedienkonzept damit weiterentwickelt hat.

    Ich denke nicht mehr in 'Lichtschalter fuer verschiedene Lampen'. Alle Lampen sind an und werden zentral gesteuert, auch die Stehlampe in der Ecke ist im Lichtkonzept gleich integriert.

  7. Re: Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: SpeedyGTD 26.02.18 - 14:25

    Der Echo Dot war zu Weihnachten das am meisten verkaufte technische Gerät bei Amazon. Also ja, dass ist ein großer Trend. Ich gehe davon aus, dass der auch noch einige Jahre anhalten wird. Ich habe inzwischen über 50 Smarthome Geräte die ich über 6 Echos steuern kann. Dazu nutze ich gerne Prime Music, erstelle mir Einkaufslisten, lasse mich wecken usw. Wenn Amazon es hinkriegt dort noch das Thema Smarthome besser zu integrieren werden die Dinger noch nützlicher. Es ist halt so viel komfortabler und einfacher Sachen per Sprache zu bedienen als alles per Hand aufzuschreiben, sei es auf einem Stift oder Handy. Viele der Smarthome Geschichten gehen natürlich auch ohne digitale Assistenten, die Assistenten können aber Systeme unterschiedlicher Hersteller verknüpfen, das ist ein echter Mehrwert. Beispielsweise gehen zusammen mit meinem Wecker (natürlich auch ein Echo) Die Lampen im Flur, Schlafzimmer, Bad an, relativ dunkel gedimmt natürlich. Verlasse ich das Haus geht alles wieder aus. Ohne das ich was dafür tun muss. Die ganzen Lampen dafür werden über Systeme von 3 verschiedenen Anbietern gesteuert, die Steuerung davon übernimmt dann Amazon als vierter Player. Aktuell ist es aber noch nicht wirklich ausgereift und hauptsächlich was für Early Adopter, in paar Jahren wird das aber Standard sein.

  8. Re: Sind "smarte" Lautsprecher" ein ernst zu nehmender Trend...

    Autor: daydreamer42 26.02.18 - 15:10

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...oder wird das künstlich aufgebauscht?

    Keine Ahnung, aber ich würde sowas jedenfalls nicht kaufen.

    > Ich kenne nämlich niemanden der sowas hat, geschweige denn benutzen wollen
    > würde.

    Ist hier genauso. Niemand benutzt die Sprachsteuerung von Geräten in meiner Familie. Geräte mit solchen Features werden beim Kauf gezielt gemieden.

    > Alleine eine Familie bei uns im Haus hat das und das wissen wir nur weil
    > man jetzt im Treppenhaus zwei kleine Kinder wie blöde immer nach Alexa
    > rufen hört.

    Die armen Kinder. Wahrscheinlich sprechen sie später in leicht verständlichen Stummelsätzen. :)

    > Wenn ich mir Kommentare unter solchen Artikel durchlese, sind alle immer
    > gleich anti, aber trotzdem erscheinen immer mehr dieser Dinger/Artikel.
    > Wie lässt sich das erklären?

    Die Industrie bestimmt letztlich mit ihrer Produktpalette, was die Fachpresse bespricht.

    > Wollen die Hersteller das erzwingen oder gibt es wirklich schon so viele
    > Abnehmer?

    Doofe "Smart-TV"-Geräte mit Sprachsteuerung werden ja auch gekauft, und überall begegnet man Idioten, die mit ihrer mobilen Wanze sprechen. Also wird es wohl auch genug Schwachköpfe geben, die "intelligente Lautsprecher" kaufen. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Management Officer (w/m/d)
    Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW), Düsseldorf
  2. Product Owner (w/m/d) Industrie 4.0/IoT
    ORGATEX GmbH & Co. KG, Langenfeld
  3. Software Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Freudenstadt
  4. Technical Support Specialist (m/f/d) BLK Product Line
    Hexagon Geosystems Services AG (Schweiz), Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de