1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen…
  6. Thema

6gb vram sind schon jetzt etwas mau

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 6gb vram sind schon jetzt etwas mau

    Autor: My1 10.09.17 - 16:24

    na AMD versteht sich. die iirc günstigste karte von Nvidia aus der aktuellen generation die 1050 mit 110USD UVP und die iirc günstigste aktuelle von AMD die RX550 kommt mit 80$ UVP, schon ein unterschied mMn.

    Asperger inside(tm)

  2. Re: 6gb vram sind schon jetzt etwas mau

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 10.09.17 - 17:19

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na AMD versteht sich. die iirc günstigste karte von
    > Nvidia aus der aktuellen generation die 1050 mit
    > 110USD UVP und die iirc günstigste aktuelle von AMD
    > die RX550 kommt mit 80$ UVP, schon ein unterschied
    > mMn.

    Die GTX 1050 bringt 60 Prozent mehr Leistung als die RX 550, das ist überhaupt nicht die selbe Liga.

    Die Entsprechung von Nividia auf die RX 550 ist eher die GT 1030. Die ist 10 bis 15 langsamer, aber auch 10 bis 15 Prozent preiswerter. Passt also.

    Oder anders herum: Die Entsprechung von AMD zu Nividas GTX 1050 wäre die RX 560, die in Sachen Preis-/Leistung nahezu perfekt gleichauf sind.

    Das Spiel lässt sich nach oben hin fortsetzen: Die GTX 1060 mit 6 GByte VRAM ist etwas teurer als die RX 580 mit 4 GByte VRAM und etwas preiswerter als die RX 580 mit 8 GByte VRAM. Der Leistungsunterschied ist marginal.

    Und so weiter und so fort ...

    Die Zeiten, in denen Nvidia teurer war bzw. ATI/AMD bevorzugt über den Preis angegriffen haben und dadurch preiswerter waren, sind lange vorbei. Inzwischen ist Nvidia in jeder Leistungsklasse schlimmstenfalls ein paar Euro teurer und bietet dafür eine etwas geringere Leistungsaufnahme. Was einem jetzt wichtiger ist, kann jeder Käufer für sich entscheiden ...

  3. Re: 6gb vram sind schon jetzt etwas mau

    Autor: My1 10.09.17 - 17:40

    Gut für das bezeichungschaos bei nv kann ich aber echt nix. Uch dachte immer gt waren die uralt karten und später kam gts und dann gtx.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: 6gb vram sind schon jetzt etwas mau

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 10.09.17 - 22:31

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut für das bezeichungschaos bei nv kann ich aber echt
    > nix.

    Für deine Verständnisschwierigkeiten wiederum kann Nvidia nix. ;-)

    GTX, GTS und GT waren schon immer Bezeichnungen für bestimmte Leistungsklassen, unabhängig davon, wie neu oder alt die jeweiligen GPU-Generationen sind. Das Einzige, was sich vor einiger Zeit geändert hat ist, dass Nvidia die GTS-Klasse abgeschafft hat.

  5. Re: 6gb vram sind schon jetzt etwas mau

    Autor: My1 10.09.17 - 23:36

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gut für das bezeichungschaos bei nv kann ich aber echt
    > > nix.
    >
    > Für deine Verständnisschwierigkeiten wiederum kann Nvidia nix. ;-)
    >
    > GTX, GTS und GT waren schon immer Bezeichnungen für bestimmte
    > Leistungsklassen, unabhängig davon, wie neu oder alt die jeweiligen
    > GPU-Generationen sind. Das Einzige, was sich vor einiger Zeit geändert hat
    > ist, dass Nvidia die GTS-Klasse abgeschafft hat.

    war für verschiedene leistungsklassen nicht schon die vorletzte zahl verantwortlich wie die 5 in der 1050?

    Asperger inside(tm)

  6. Re: 6gb vram sind schon jetzt etwas mau

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 11.09.17 - 00:17

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war für verschiedene leistungsklassen nicht schon die
    > vorletzte zahl verantwortlich wie die 5 in der 1050?

    Das außerdem. Eine "1030" ist logischerweise langsamer ist als eine "1050".

    Das Präfix erlaubt aber nicht nur eine erste grobe Zuordnung der Leistungsklasse, sondern auch des Leistungsumfangs. Die GTX haben - nicht zwingend abhängig von der Rohleistung - zusätzliche Features gegenüber den GT-Karten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. Hays AG, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,90€ (Bestpreis)
  2. 299€
  3. 119,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Team 17 Digital Promo (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Escapists 2 für 4,99€, Duke...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland