1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen…
  6. Thema

Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 08.09.17 - 16:34

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keiner von euch bekommt für 3 euro eine pizza so hin,
    > wie sie im Restaurant schmeckt.

    Ach, immer diese Jungspunde, für die Selbstkochen an Hexerei grenzt ... ;-)

    Spaß beiseite, gerade Pizzabacken ist etwas sehr Individuelles und deine Lieblingspizza bekommt eben nur der genau so hin, die sie eben bäckt; wenn im Restaurant das Personal wechselt, ist die Pizza auch nicht mehr dieselbe.

    Auf jeden Fall kriege ich eine - so die Bewertung meines Umfelds - verdammt gute Pizza hin. Anteilsmäßig dürfte der Preis mit 3 Euro hinkommen, aber hochwertige, frische Zutaten kann man natürlich nicht in Portionen für *eine* Pizza kaufen.

    Doch wir schweifen ab ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.17 16:34 durch Der Held vom Erdbeerfeld.

  2. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Dwalinn 08.09.17 - 16:51

    Dann bist du scheinbar Italiener oder schlicht ein Riesen Fan^^

    Ich für meinen Teil esse gerne auch mal selbst gemachte Pizza.. die schmeckt dann nicht schlechter sondern schlicht anders... Welche Pizzeria würde mir schon eine mit Mais, Bohnen und Speck verkaufen?^^
    Auch mal eine Tiefkühlpizza ist nett das ist dann kein kulinarischer Traum aber schmecken tut es mir dennoch gut (ich würde aber nie auf die Idee kommen eine Tiefkühlpizza zu kaufen wenn ich mal Lust auf echte Italienische Pizza habe)

    Aber wir kommen hier vom Thema ab, ein selbst gebauter PC ist ja nicht schlechter als der vom "Profi" .... eher noch besser wenn man sich die Zeit fürs Kabelmanagement nimmt.

  3. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Topf 08.09.17 - 23:31

    Selbstgemacht bekommt man tatsächlich gut einen Pizzeria-Flavour hin. In den Teig kommt ne mutige Portion Salz, Zucker, ein Schuss erstklassiges Olivenöl und je nach Geschmack etwas Muskatnuss (& Hefe).
    Dazu gute Tomatensoße aus dem Supermarkt - da gibt es teilweise mega gute Instant Soßen aber es dauert, bis man sie findet - und sparsam verwendeter Käse.

    Bin mittlerweile aber auch zu faul für den Kappes und bestelle einfach Pizza oder gehe zum Stammitaliener, wo eine Margherita dann 5.50 kostet.

  4. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: gaym0r 09.09.17 - 00:36

    Bei 10 verschiedenen shops? Also nochmals 50¤ drauf

  5. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 09.09.17 - 09:05

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 10 verschiedenen shops? Also nochmals 50¤ drauf

    Ich habe das Ganze mal bei einem Shop zusammengeklickt. Da kommen einzelne Komponenten zwar mal ein paar Euro teurer, aber am Ende ist es durch die nur einmal anfallenden (oder wegen der Bestellmenge komplett entfallenden) Versandkosten günstiger. Ganz zu schweigen davon, dass man weniger Scherereien mit zig Paketdiensten bei der Anlieferung und mit zig Händlern im Gewährleistungsfall hat und Montage in Anspruch nehmen kann, sofern man das nicht selbst leisten mag und/oder gerne Gewährleistung auf das Komplettpaket statt nur auf einzelne Komponenten hätte.

    Besser und (mehr oder weniger) preiswerter als Dell ist es in jedem Fall, zumal man viel flexibler ist, was individuelle Wünsche und Vorstellungen angeht. Es sähe vielleicht noch anders aus, wenn Dell einen verdammt guten Vor-Ort-Kundenservice hätte, aber so ist es einfach nur ein weiterer großer Anbieter von gelegentlich suboptimal konfigurierten und/oder dezent überteuerten PCs von der Stange.

  6. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: mhstar 09.09.17 - 10:47

    > und den Zusammenbau muss man selbst vornehmen.

    Die meisten Leute hier sollten ja IT-begeistert sein und das in den Werbepausen machen.

  7. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: MK899 10.09.17 - 11:56

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und den Zusammenbau muss man selbst vornehmen.
    >
    > Die meisten Leute hier sollten ja IT-begeistert sein und das in den
    > Werbepausen machen.


    Stimmt aber die Faulheit siegt mittlerweile doch. Meinen aktuellen Rechner habe ich mir auch zusammenbauen lassen. Nicht weil ich es nicht könnte, aber langsam habe ich keine Lust mehr dazu und es gibt einen, für mich, entscheidenden Vorteil. Die Einzelteile werden gleich auf Funktion getestet und wenn was nicht stimmt, dann tauschen sie es gleich aus. Nullmethode, Ersatzhardware zum testen.. da habe ich persönlich keine Lust mehr und zahle gern für den Service

  8. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: ripclaw666 10.09.17 - 12:50

    Und der billige Haendler montiert dir das auch fein saeuberlich zusammen, garantiert dir, dass die Komponenten zusammen funktionieren, sowie ggf. Service?

  9. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: MK899 10.09.17 - 13:46

    Nope, aber ich spreche auch von eigenen Zusammengestellten Rechner. Da garantiert mie auch keiner, dass es funktionieren wird, aber wenn Defekte auftreten, dann muss ich rausinden, wo der Fehler liegt.

    Fein säuberlich hmm meinst du damit, dass alles korrekt verbaut wurde oder schönes Verlegen der Kabel?
    Zweites ist mir egal, solange es halbwegs ordentlich ist, für Kabelmanagment und Verstecken der Kabel bin ich selber zu faul.

    Service? Also bei Onlineshops nicht immer einfach, aber leichter als bei Einzelteilen.
    Falls du Dell meinst, die haben einen super Service.

    Aber wie gesagt, es handelt sich um eine Einstellung. Ich habe auch schon den Aufbauservice für Möbel genutzt. Das Holzbett hätte ich auch selber zusammenbauen können, aber darauf hatte ich keine Lust.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.17 13:48 durch MK899.

  10. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 10.09.17 - 17:32

    ripclaw666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der billige Haendler montiert dir das auch fein
    > saeuberlich zusammen, garantiert dir, dass die
    > Komponenten zusammen funktionieren, sowie ggf.
    > Service?

    Sobald ein System vormontiert und geprüft geliefert wird, tritt der Händler als Hersteller auf und muss für das ordnungsgemäße Funktionieren des kompletten Systems einstehen.

    Das hat auch nichts mit "billig" zu tun. ich schrieb ja bereits, dass sich die Preise am Ende nicht mehr wesentlich unterscheiden, wenn man sich einen kompletten, selbst zusammengestellten Rechner liefern lässt. Der Vorteil ist vielmehr, dass man sich jede Komponente aussuchen kann und beispielsweise keine in aller Regel funktions- und featurebeschränkten OEM-Mainboards mitnehmen muss. Man kann Marken-Netzteile auswählen und diese so dimensionieren, dass sie nicht auf Knack dimensioniert sind und etwaigen zukünftigen Aufrüstungen entgegen kommen. Man muss kein Gehäuse akzeptieren, dessen Funktionalität, Format und/oder Ästhetik einem gar nicht zusagt. Man kann das komplette Kühlsystem und - sofern man auf so etwas steht - auch das komplette Bling-Bling frei auswählen.

    Bei Dell heißt es - bis auf ein paar Alibi-Optionen - einfach nur "Friss' oder stirb!".
    Das heißt übrigens nicht, dass ich jemandem ausreden möchte, bei Dell zu kaufen, wenn ihm das Angebot gefällt, sondern ich lege meine Gründe dar, warum ich es anders handhabe.

    (Dass ich meine Rechner außerdem selbst zusammenbaue und dadurch weitere Kosten spare, steht auf einem anderen Blatt und soll gar nicht weiter thematisiert werden, weil diese Option nicht jedem zur Verfügung steht bzw. nicht für jeden attraktiv ist.)

  11. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: My1 10.09.17 - 17:43

    Das mit den vorgebauten pc is ja nett aber eine sache die mir i-wie fehlt ist das selbst bauen beim Laptop mit auswahl am Gehäuse TouchPad, Tastatur, Anschlüsse, innereien etc.

    Wenn überhaupt geht ja meistens nur Platte und ram (und falls es das gibt n drive) aber das wird auch immer Seltener.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 10.09.17 - 22:39

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit den vorgebauten pc is ja nett aber eine sache
    > die mir i-wie fehlt ist das selbst bauen beim Laptop mit
    > auswahl am Gehäuse TouchPad, Tastatur, Anschlüsse,
    > innereien etc.

    Dafür fehlt schlicht und ergreifend die Standardisierung. Bei Towern ist es egal, wie die aussehen und welche Features sie haben - letztendlich gibt es immer hinten eine gleich große Aussparung für die externen Mainboardanschlüsse und die Gehäuseanschlüsse führen zum Header auf dem Mainboard und ggf. zu internen USB- und/oder Stromversorgungsanschlüssen. Außerdem bedingt unterschiedliche Hardware angesichts des begrenzten Platzes in Notebooks auch sehr spezifische Lösungen für Kühlung etc..

    Damit, dass dir irgend ein Hersteller ein individuelles Notebook-Gehäuse passend zu deinen Vorstellungen stanzt oder sich ein Lager mit unzählige Varianten vollpackt, würde ich in absehbarer Zeit besser nicht rechnen. ;-)

  13. Re: Preislich liegt der PC im adäquaten Bereich?

    Autor: Dwalinn 11.09.17 - 11:14

    Dann kann man das aber auch nicht vergleichen. Ich würde auch kein PC von der Stange nehmen wollen da man oft Zweitklassige Hardware bekommt....
    Aber wer keine Ahnung wird auch kaum den PC Konfigurator von Caseking oder Alternate nutzen... Alternate verlangt übrings 100¤ fürs zusammenbauen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  4. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 7,77€
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Sicherheitssoftware soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.

  2. SpaceX: Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    SpaceX
    Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten

    Die Darksats von Starlink stören Beobachtungen im Infrarotspektrum. Nicht einig ist sich die astronomische Gemeinde, welche Flughöhe der Satelliten weniger störend ist.

  3. Google Pixel 2: Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr
    Google Pixel 2
    Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr

    Nutzer des Pixel 2 und des Pixel 2 XL können ihre Fotos nicht mehr kostenlos in voller Auflösung speichern - das Pixel 3 ist als Nächstes dran.


  1. 12:00

  2. 11:52

  3. 11:46

  4. 11:37

  5. 11:22

  6. 11:10

  7. 10:31

  8. 09:50